Allgemeine Informationen

Was ist nützlicher Dill für Kaninchen, wie gibt man ihn?

Pin
Send
Share
Send
Send


Petersilie und Dill werden als aromatische, würzige Gewürze beim Kochen verwendet. Für Kaninchen werden diese Kulturen nicht speziell gezüchtet, daher ist es bedeutungslos, als Futterreserve zu gelten. In der Zwischenzeit die Bitte: - "Ist es möglich, dass Kaninchen Petersilie und Dill essen?" Ist beliebt, werden wir versuchen, eine erschöpfende Antwort zu geben.

Foto. Kaninchen erhalten würzige Kräuter in geringen Mengen, die nicht gesundheitsschädlich sind.

Essen Kaninchen Dill und Petersilie?

  • Krause Petersilie - zweijährige Gewürzpflanze, weit verbreitet in Form von Gartenfrüchten. Beim Kochen in Form von Kräutern und getrockneten Blättern verwendet. Als Futterpflanze für produktive Kaninchen wird nicht verwendet. Vielleicht als gelegentliches Futter für Zierkaninchen. Wenn Kaninchen wie Petersilie schmecken, wirkt sich eine kleine Menge Würzmittel nicht auf die Gesundheit des Tieres aus.
  • Garden Dill ist eine einjährige Gewürzpflanze, die häufig zum Kochen (Würzen) von Salaten in Form von frischen Blättern verwendet wird. Als Zusatz in Konserven verwendet getrocknete Schirme, Stängel, Samen. Im Frühjahr verlangte Dill Kräuter, um Gerichte zu dekorieren. Die Verwendung von produktiven (ländlichen) Kaninchen als Futterpflanze ist unwahrscheinlich. Dekorative Kaninchen erhalten Dill in Form einer saisonalen Ergänzung als Belohnung oder als zufällige Vitaminergänzung. Fälle, in denen Kaninchen mit Dill in irgendeiner Form vergiftet wurden, sind nicht behoben.

Die chemische Zusammensetzung der Petersilie, die Wirkung auf den Körper von Kaninchen

Als optionales (optionales) Futter hat die Verwendung von lockiger Petersilie (Curly) nur geringe Auswirkungen auf den Körper des Kaninchens. Für die Fütterung verwenden Sie grüne, trockene Stiele. Die Früchte der überreifen Petersilie des zweiten Jahres können von Kaninchen zusammen mit dem Stiel gefressen werden. Es gibt viel Ascorbinsäure in Grüns, es gibt Carotin (Vitamin A Provitamin), Vitamine der Gruppe "B", Mikroelemente, Aminosäuren. Da Petersilie von Zeit zu Zeit in den Futterbehälter für dekorative und produktive Kaninchen gegeben wird, hat sie keine spürbare Auswirkung auf den Körper des Tieres. Früchte (Samen) der Petersilie. Sie enthalten ätherische Öle (Furocumarin, Apiin, Bergapen und andere). In der Menge, in der ätherische Öle in den Körper gelangen, haben sie keine spürbaren negativen Auswirkungen auf das Tier.

Die chemische Zusammensetzung des Dills, die Wirkung auf den Körper des Kaninchens

Frühlingsgrün - eine sehr beliebte Kultur. Es gibt kaum einen Landwirt, der auf die Gewinne aus dem Verkauf von Grünflächen verzichten möchte. Daher sollten produktive und dekorative Kaninchen nicht damit rechnen, der Ration regelmäßig das gewünschte Frühlingsgewürz hinzuzufügen. Ätherische Öle sind in unterschiedlichen Konzentrationen in Grüns, trockenen Stielen und Dillsamen enthalten. Es ist bekannt, therapeutische Eigenschaften von Dill bei der Behandlung des Körpers bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen zu helfen. Dillwasser wird sogar Babys gegeben. Dill stimuliert die Motilität der Gallenblase, wirkt sich auf die Leber aus. Dill ist jedoch bei der Behandlung von Kaninchenkrankheiten nicht kritisch.

Fazit

Würzige Kräuter beim Füttern von Kaninchen haben keinen praktischen Wert. Die Menge, die ein Kaninchen als Einzelfutter oder in Kombination erhalten kann, produziert keine toxischen Verbindungen. Eine andere Sache ist, dass Kaninchen sich mit einem ungewöhnlichen Geruch von ihrem ungewöhnlichen Futter abwenden können. Gewürze werden nicht als Heilkräuter verwendet.

Chemische Zusammensetzung

Dill ist eine würzige Pflanze der Familie Umbrella, die Heimat ist Asien. Aufgrund seiner Zusammensetzung wird es seit langem nicht nur zum Kochen, sondern auch für medizinische Zwecke verwendet. Es enthält ätherische Öle, Vitamine sowie Mikro- und Makroelemente.

Überlegen Sie, welche Vitamine im oberirdischen Teil der Pflanze vorhanden sind:

  1. Beta-Carotin. Im Körper von Kaninchen wird es in Retinol umgewandelt.
  2. C (Ascorbinsäure). Stärkt die Gefäßwände und erhöht die Aktivität der Phagozyten.
  3. E (Tocopherol). Natürliches Antioxidans, positive Wirkung auf das Fortpflanzungssystem von Tieren.
  4. Vitamine der Gruppe B, einschließlich Folsäure. Beitrag zum normalen Ablauf von Stoffwechselprozessen, Verbesserung der Funktion des Nervensystems und der Verdauung, Förderung einer besseren Geweberegeneration.

Spurenelemente in der Zusammensetzung von Dillgrün fanden folgendes:

  • Kalium,
  • Natrium,
  • Magnesium,
  • Phosphor,
  • Kalzium,
  • Eisen,
  • Zink,
  • Mangan
  • Kupfer.

Achtung! Das Fehlen dieser Spurenelemente im Körper von Kaninchen kann die Entwicklung verschiedener Krankheiten hervorrufen und den Stoffwechsel stören.

Was sind nützliche Dillhasen?

Dill für Kaninchen

Dill eignet sich zum Stillen von Kaninchen, da er zur Milchproduktion beiträgt. Auch Grüns wirken sich positiv auf den Verdauungsprozess aus - beseitigt Blähungen. Aufgrund des hohen Ascorbinsäuregehalts stärkt diese Pflanze das Immunsystem von Haustieren und hilft, die Entstehung von Avitaminose zu vermeiden. Beim Verzehr von Kaninchen desinfizieren Dillkräuter den Mund und verhindern so die Entstehung entzündlicher Prozesse.

Wie füttern?

Füttern Sie die Kaninchen mit Dill und Petersilie kann in kleinen Mengen sein. Kaninchen können dieses Grün ab einem Alter von drei Monaten probieren. Jedes Tier reicht aus, um ein paar Zweige Pflanzen pro Tag zu bekommen, um die Vitaminreserven aufzufüllen.

Council Erfahrene Landwirte empfehlen, Kräuter für Haustiere mit Ohren zuzubereiten und ihnen etwas Dill hinzuzufügen. Sie können diese Kräuter mit Wild und Unkraut mischen - Löwenzahn, Brennnessel, Klette, Kochbanane.

Wie bei jedem Grün wird vor der Abgabe eine würzige Pflanze in die Luft geschüttet. Dadurch kann der Gehalt an ätherischen Ölen in den Zellen reduziert werden. Gras getrocknet unter einem Baldachin und nicht in der Sonne. Willkommene Erntepflanzen für den Winter. Dazu wird der Dill mehrere Tage getrocknet. Im getrockneten Gras erhalten Nährstoffe und Vitamine. Lagern Sie getrockneten Dill in Papiertüten in einem gut belüfteten Raum.

Achtung! Geben Sie Nagetieren kein Dillgrün, das während des Regens zerrissen wurde oder Tautropfen enthält. Nasses Gras führt bei Tieren zu Verdauungsstörungen.

Die Landwirte verstehen, dass die Grundlage der Kaninchenernährung Futter und Heu ist und frisches Gras eine nützliche Nahrungsergänzung darstellt.

Petersilie für Kaninchen

Kaninchen können also sowohl Petersilie als auch Dill verabreicht werden, aber es ist unmöglich, die Nagetiere mit diesen Pflanzen in großen Mengen zu füttern. Verwenden Sie am besten Gras aus dem eigenen Garten. Frisches Grün muss in der Luft liegen, bevor Haustiere behandelt werden, da sie ein sehr empfindliches Verdauungssystem haben. Würziges Gras in getrockneter Form eignet sich auch für Kaninchen, es kann in die Zusammensetzung von Heu aufgenommen werden.

Pin
Send
Share
Send
Send