Allgemeine Informationen

Wie und wann soll man den Broilern Brennnesseln geben?

Pin
Send
Share
Send
Send


Broilerfleisch finden Sie im Fenster jedes Lebensmittelladens. Die meisten Leute, die es kaufen, merken gar nicht, dass der Broiler keine Hühnerrasse ist. Aus dem Englischen übersetzt bedeutet dieser Name „Braten am Spieß“. Ein Broiler kann nicht nur ein Huhn sein, sondern auch ein Krolatin, eine Gans usw. Damit ist eine frühreife Hybride gemeint.

Die britischen Landwirte haben die Methode des Hochgeschwindigkeitskultivierens von Haustieren erfunden, um ihre Produktivität zu steigern und die Anbaukosten zu senken. Diese Technologie hat die größte Verbreitung für die Aufzucht von Hühnern erhalten.

Wie züchte ich einen Broiler zu Hause?

Das Gewicht eines solchen Huhns übersteigt die Masse eines normalen erwachsenen Huhns erheblich. Der große Vorteil von Broilern ist der delikate Fleischgeschmack und die im Vergleich zu erwachsenen Hühnern höheren Nährwerte.

Broiler sind die Frucht der Kreuzung verschiedener Hühnerrassen. Jedes Jahr bringen die Züchter ihre neuen produktiven Arten mit. Der einfachste Weg, Hühner zu Hause zu züchten, besteht darin, sie für die Mast in Geflügelfarmen zu kaufen. Es ist am besten, einen Vogel im Alter von 2 Wochen zu kaufen. Die selbständige Zucht einer Rasse kann viel Zeit in Anspruch nehmen und nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

Für den Anbau von Broilern müssen besondere Bedingungen geschaffen werden. Coop muss belüftet sein. Es hilft, überschüssige Feuchtigkeit aus dem Raum zu entfernen, was für sesshafte Hühner schädlich ist. Frischluftzugang zu Vögeln ist ebenso notwendig wie Wärme.

Bis zum Alter von zwei Wochen werden die Küken in einem Raum mit einer Temperatur von nicht weniger als + 30 ° C gehalten. Zukünftig kann es abgesenkt werden, jedoch nicht mehr als 10 ° C. Es ist sehr wichtig, den Hühnerstall sauber zu halten. Dies vermeidet das Auftreten von Infektionskrankheiten bei Vögeln und die Sterblichkeit.

Das Wesen der Hochgeschwindigkeitsmethode zum Züchten von Masthähnchen besteht darin, die Beweglichkeit des Vogels und die spezielle Ernährung seiner Fütterung zu begrenzen. Das Huhn muss rund um die Uhr essen, daher ist der Raum für seine Instandhaltung mit Leuchtstofflampen ausgestattet, die die ganze Nacht einschalten.

Futterzubereitung für Hühner

Es ist sehr wichtig, die Ernährung von Hühnern von den ersten Tagen ihres Lebens an zu organisieren. Die Starterfütterung bestimmt die Wachstumsrate des Vogels. Die Qualität und die Nährwerte des Fleisches hängen von der Zusammensetzung des Futters ab. Vogelfutterhäuschen sollten niemals leer sein. Broiler sollten eine verbesserte Ernährung erhalten.

Es ist darauf zu achten, dass die Hühner im Voraus gefüttert werden. Das Füttern von Vögeln erfolgt in drei Schritten:

  1. Prelaunch. Es findet während der ersten 5 Tage des Hühnerlebens statt.
  2. Anlasser. Fütterungszeitraum vom 5. Tag der Vogelwelt bis zum 30. Tag.
  3. Fertig Hergestellt nach dem 30. Tag vor der Schlachtung.

Die Einhaltung der Fütterungstechnologie ermöglicht es, ein Huhn an 50 Tagen seines Lebens auf eine Masse von mehr als 3 kg zu mästen. In jeder Phase der Fütterung werden Lebensmittel mit einer anderen Zusammensetzung der Zutaten verwendet. Die Hauptbestandteile von Geflügelfutter sind:

  • Getreide (Mais, Weizen, Gerste, Hafer),
  • Fisch- und Knochenmehl,
  • Kuchen,
  • Fettfutter,
  • Steinsalz und Kreide.

Das Verhältnis der Zutaten bei der Futterzubereitung variiert je nach Alter der Hühner. In Futtermühlen finden Sie vorgefertigte Futtermittel, die für verschiedene Lebensdauern ausgewogen sind. Die beliebtesten davon sind „Start“, „Wachstum“ und „Ziel“. Sie können mit PC 6-1, 2 oder 3 bezeichnet sein. Die Abbildungen 1, 2 und 3 zeigen die Fütterungsphase des Huhns, für das die Mischung bestimmt ist.

Einige Landwirte verwenden zur Fütterung von Broilern Schweinefleischfutter. Eine solche Ernährung, die für Hühner bestimmt ist, erfordert einige Arbeit. Es ist notwendig, Kalzium und einen speziellen Vitaminkomplex hinzuzufügen.

Fütterungsraten für Broiler unterschiedlichen Alters

Die Fütterung der Broiler erfolgt nach einem speziellen Schema. Es unterscheidet sich stark von dem, der beim Anbau anderer Fleisch- und Eierrassen von Geflügel verwendet wird. Wenn der Broiler wächst, ändert sich nicht nur die Futtermenge, sondern auch die Zusammensetzung der Nährstoffmischung. In den ersten zwei Lebenswochen sollte das Huhn 10 bis 25 g Futter essen.

Vom 14. bis zum 30. Tag steigt die Norm allmählich von 50 g auf 120 g, und im Endstadium sollte der Vogel mindestens 150 g Futter pro Tag zubereiten. Zur Überwachung der Zusammensetzung des Gemisches und seiner Menge muss sehr streng vorgegangen werden. Die geringste Abweichung vom Fütterungsmuster kann zu einer Verlangsamung des Wachstums eines Vogels oder seines Todes führen.

Von den ersten Tagen bis zum Alter von 2 Wochen

Füttere die Küken, die du brauchst schon 12 stunden nachdem sie aus dem ei geschlüpft sind. Schwache Küken werden aus einer Pipette mit einer speziellen Mischung gefüttert. Es besteht aus Eigelb und Milch. Gesunde und kräftige Hühner werden mit einer Mischung aus gekochten Eiern, Hirse, feinem Mais und Weizengetreide gefüttert. Am zweiten Lebenstag werden der Futtermischung Hühner mit gehackten Brennnessel- oder Löwenzahnblättern und geriebenen Karotten zugesetzt.

Am fünften Tag der Fütterung können Sie beginnen, der Mischung Kreide, zerkleinertes Muschelgestein oder Eierschale hinzuzufügen. Es wird empfohlen, 2-3 Gramm Mehl, Semmelbrösel oder zerkleinerte Cracker sowie gekochte Kartoffeln in dieser Zeit in die Fütterungsration einzubeziehen. Es ist sehr gut, Küken frische Milchprodukte zu geben.

Richtig geformte Nahrung ist sehr wichtig für das schnelle Wachstum und die Gesundheit des Vogels, die in den ersten Lebenstagen gelegt wird.

Das Futterverhältnis für Küken und Wasser sollte 1: 1,7 betragen. Dies bedeutet, dass für 1 kg der Nährstoffmischung den Hühnern 1,7 Liter reines Wasser zu trinken gegeben werden sollte.

Rezept für ein ausgewogenes Futter für Masthähnchen unter 2 Wochen:

  • 50% der gesamten Inhaltsstoffe von gemahlenem Mais,
  • 16% Weizen
  • 14% Mahlzeit oder Mahlzeit,
  • 12% fettfreier Kefir,
  • 8% Gerste.

Andere hausgemachte Futterrezepte können verwendet werden, um Hühner zu füttern.

Von der 2. bis 4. Woche

Diese Fütterungsperiode bezieht sich auf die Startphase. Ab der zweiten Lebenswoche beginnen Hühner, fast jedes frische Grün zu verarbeiten, und gekochter Fisch, Leber und andere Zutaten werden in ihre Ernährung aufgenommen. Die Basis der Futterernährung kann Futtermittel oder selbst zubereitete Mischung sein.

Rezept für ein ausgewogenes Futter für Broiler im Alter von 14 bis 24 Tagen:

  • 48% der Gesamtmasse der Maismischung,
  • 19% der Mahlzeit oder Mahlzeit,
  • 13% Weizen
  • 7% Fischmehl oder Knochenmehl,
  • 5% Futterhefe,
  • 3% trockenes Gras und Gras
  • 1% Fettfutter.

Der Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen, die für den Vogel notwendig sind, erklärt den Einschluss einer großen Menge Mais in die Mastration. Sie stimulieren die Immunität von Vögeln, was ihre Resistenz gegen Infektionskrankheiten erhöht. Mais liefert aufgrund seines Nährwerts gute Ergebnisse bei der Gewichtszunahme von Hühnern.

Es ist notwendig, zu diesem Zeitpunkt zu Broilern gekeimte Gerste zu geben. Es kann in ihrer Ernährung bis zu 5% füttern.

In 1-2 Monaten

Das Hauptnahrungsmittel für Geflügel in diesem Alter ist zerkleinertes Getreide. Es kann Weizen, Hafer, Erbsen oder Mais mit Gerste sein. Einige Landwirte verwenden unterschiedliche Getreidesorten für die Zubereitung der Futtermischung, zu der sie Molke, Hüttenkäse oder Fleischbrühe hinzufügen. Es ist sehr wichtig, den Kesseln während dieser Zeit Fischöl zu geben.

Achten Sie darauf, in das Essen frische Grüns aufzunehmen. Sehr gut geeignet für die Fütterung von Hühnern, Radieschen, Rüben, Frühlingszwiebeln, Salat und Kohlblättern.

Rezept für ein ausgewogenes Futter für Broiler im Alter von 1 bis 2 Monaten:

  • 45% der Gesamtmasse der Futtermischung von Mais,
  • 17% Kuchen- und Fischmehl oder Knochenmehl,
  • 13% Weizen
  • 8% Gerste,
  • 5% Futterhefe,
  • 3% Fettfutter
  • 1% Kreide und frisches Gras.

Die Menge an Futterhefe in der Mischung kann in diesem Alter auf 10% gebracht werden. Ab einem Monat kann ein Teil des gemahlenen Getreides durch Vollkorn ersetzt werden. Vergessen Sie nicht, dem Futter zerkleinertes Schalengestein oder Eierschalen beizufügen. Sie können damit beginnen, Kürbis, Kürbis oder Speisereste in die Broilerzuführung zu geben.

Erwachsene Vögel

Das Ziel der Nahrungsergänzung ist eine intensive Gewichtszunahme. Und dies sollte nicht auf den Aufbau von Fettmasse zurückzuführen sein. Hervorragende Ergebnisse werden gezeigt, wenn die Hühner mit Mischungen aus verschiedenen Getreidesorten und Makuha gefüttert werden.

Das Rezept einer ausgewogenen Mischung für die Fertigfütterung von Broilern:

  • 46% der Gesamtmasse der Futtermischung aus Mais,
  • 9% Gerste,
  • 15% Weizen
  • 18% Makuhi
  • 4% Knochen- oder Fischmehl
  • 3% Futterhefe,
  • 1% Kreide, füttere Fett und Gemüse.

Mit solchen Fütterungsprogrammen kann ein Huhn mit einem Gewicht von 3 kg 50 Tage lang mit zartem Fleisch gezüchtet werden.

Was müssen Sie beim Füttern von Broilern beachten?

Broiler wird ausschließlich für Fleisch angebaut. Das schnelle Wachstum von Geflügel und die Zartheit seines Fleisches können nur mit einer ausgewogenen Ernährung für die Fütterung erreicht werden. Es gibt eine große Liste von Zutaten und Produkten, die Kesseln nicht gegeben werden sollten. Darunter sind abgestandene Speisereste und Sand von kleinen Fraktionen. Schädlich für die Verdauung von Hühnern getränktem Brot und Salzkartoffeln, wenn es als separates Gericht gegeben wird.

Es ist sehr wichtig, dass Masthähnchen den Vögeln freien Zugang zu Futter gewähren. Hühner sollten sich beim Fressen nicht überfüllen. Allesfressender Broiler kann alles picken. Es ist darauf zu achten, dass neben Speiseresten auch Melonen und Kürbisse, Wurstschale, Schokolade, Zitrusfrüchte, Käse und Frischmilch nicht in den Futterbehälter der Hühner gelangen. Geben Sie Vögeln keine fermentierten Lebensmittel sowie Marmelade, Butter und Pflanzenöl.

Inkubation und essbare Eier haben eine unterschiedliche Haltbarkeit. Lesen Sie mehr dazu in unserem Artikel.

Läuse bei jungen Hühnern sind ein ernstes Problem. Wie Sie die Parasiten entfernen, erfahren Sie in unserem Material.

Durch Mangelernährung verursachte Broilerkrankungen

Eine unsachgemäße Fütterung von Hühnern kann zu verschiedenen Krankheiten führen. In den ersten Lebenstagen eines Broilers kann Dyspepsie auftreten. In der Regel verursacht es den Tod eines Vogels. Die Ursache der Krankheit ist der Mangel an Hähnchen, einigen Mineralien oder Vitaminen sowie der rasche Übergang von einer Futtersorte zu einer anderen. Sehr vorsichtig sollten frisches Gras, Eiweißfutter und Silage in die Ernährung junger Hühner eingebracht werden.

Atrophie des Magens, die zu Verstopfung bei Geflügel führt, kann durch eine übermäßige Fütterung der Mehlbestandteile und den Mangel an zerkleinertem Schalengestein verursacht werden. Die langsame Passage von Futter bei Geflügel führt zum Tod und kann nicht nur durch schlechtes Futter, sondern auch durch Unterkühlung oder Überhitzung von Hühnern ausgelöst werden.

Der Retinolmangel bei Hühnern führt bei Masthähnchen zu einer Hypovitaminose. Es ist durch Schwäche der Vögel gekennzeichnet. Sie können bei Nachtblindheit auftreten oder aus dem Rektum fallen. Um dies zu vermeiden, muss dem Vogelfutter geriebene Karotten oder Grasmehl zugesetzt werden.

Hypovitaminose A wird bei Geflügel durch den Mangel an Phosphor und Kalzium im Körper verursacht. Es führt zu Rachitis, Knochenerweichung, Durchfall und Appetitverlust des Broilers. Um Krankheiten vorzubeugen, ist Vitamin D in der Ration der Hühner enthalten.Eine ausreichende Menge von gekeimtem Hafer im Futter, Kräutermehl und Vitamin E verhindert, dass Vögel Hypovitaminose E entwickeln. Fleisch-, Knochen- und Grasmehl kann das Auftreten von Hypovitaminose B bei Vögeln verhindern.

Beachten Sie, dass gekochte Makkaroni als Alternative zu Brot angeboten werden. Sie können von Hühnern verzehrt werden, deren Alter den Zeitraum von 10 Tagen überschreitet. Um das Haustier mit Makkaroni zu füttern, werden sie fein gehackt und in einem kleinen Anteil mit dem Hauptfutter vermischt.

Ist es möglich für Broiler Sand und Muschel

Wenn die Vögel auf der Straße weiden, können sie kleine Kieselsteine, Sandpartikel und Gras fressen. 7 Tage nach dem Schlüpfen hat das Huhn einen Bedarf an mineralischen Bestandteilen. Daher ist es besser, anstelle von Sand eine Muschel zu verwenden. Es ist reich an Mineralien und hilft bei der Verdauung von Lebensmitteln. Es ist notwendig, dass die Schalengesteinspartikel nicht mehr als 2,5-5 mm groß sind, damit das Huhn sie leicht verschlucken kann. Die Schale mit der Schale sollte sich immer in der Nähe der Zuführung befinden. Der Coqué-Verbrauch pro Kopf beträgt 450 Gramm pro Woche. Außerdem erhalten Masthühner Asche, sodass Wasser ständig verfügbar sein muss, da diese Komponente Wasser in den Körper zieht. Asche wird in Höhe von 3% des Gesamtfutters pro Tag abgegeben.

Ist es möglich für Broiler Euphorbia, Gras, Brennnesseln

Euphorbia sollte Broilern nicht verabreicht werden, da giftiger Saft zu einer Vergiftung des Körpers führen kann. Brennnessel kann beim Füttern von Masthühnern verwendet werden, da sie viele vorteilhafte Eigenschaften hat. Es enthält Ascorbinsäure, Vitamine A, B, E, K und Mikroelemente. Bereits am dritten Tag können Jungtiere nach und nach Brennnessel in ihr Futter aufnehmen. Zuvor wird die Pflanze vorbereitet, gewaschen, geschnitten und in Mischung mit dem Hauptfutter oder separat verabreicht.

Brennnessel kann jeden Tag an Broiler gefüttert werden, wobei Futter, Kartoffeln und Eier gestört werden. Gras zusammen mit Brennnessel kann in der Diät für Masthühner verwendet werden. In den ersten Lebenstagen werden einmal täglich bis zu 5 Gramm fein gehacktes Gras pro Kopf benötigt. Das nützlichste Gras für Broiler: Luzerne, Klee, Löwenzahn, Frühlingszwiebeln. In der Zeit von bis zu 3 Wochen wird das Gras in einer zerkleinerten Form gegeben, dann wird es einfach an einen Ort zum Fressen gebracht oder in geringem Abstand vom Boden gebunden.

Ist es möglich, Broiler Erbsen

Erbsen sind nahrhafte Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Eiweiß und Lysin. Dies ist wichtig, da ein solcher Vogel mehr proteinreiches Futter benötigt als Hühnereier. Lysin beeinflusst die Wachstums- und Entwicklungsdynamik von Geflügel, die Gewebereparatur, die Hormone und die Immunität. 10 Tage nach dem Schlüpfen können Jungtiere Erbsen in ihre Nahrung aufnehmen. Stellen Sie sicher, dass Sie es mit anderen Bestandteilen des Futters kombinieren, da die Verwendung als einzelnes Produkt nicht funktioniert. Der Vogel weigert sich aufgrund der Geschmackseigenschaften dieses Produkts, Futter zu sich zu nehmen. Einführung von Erbsen in der Ernährung von 10-15% der Gesamtmenge.

Ist es möglich, Kartoffeln zu braten

Gekochtes Gemüse hilft diesem Vogel, schnell Muskelmasse aufzubauen. Gemüse wird in der Regel gekocht und erst dann mit dem Essen vermischt. Kartoffeln enthalten in ihrer Zusammensetzung Stärke, Vitamine B und C. Diese Bestandteile beeinflussen den Appetit des Vogels und lassen ihn schnell an Gewicht zunehmen. Einführung in die Ernährung ab 3 Wochen. Vorkartoffeln werden ausgewählt, gekocht. Sauberes, frisches Gemüse eignet sich für Lebensmittel, ohne Anzeichen von Verderb oder Untersteuerung. Kartoffeln sind gut mit Kleie, Getreide, Gemüse gemischt. Sie können Broiler nicht mit nur einer Kartoffel füttern.

Kann man Broilerrüben geben?

Es ist besonders nützlich für die Zellkultur. Normalisiert die Arbeit des Magens und stabilisiert den Stuhl. Sie können auch Rote-Bete-Kuchen verwenden. Die Verwendung dieses Futters beginnt mit 3 Wochen Lebensdauer des Huhns. Es wird gekocht und mit dem Hauptfutter vermischt. Verbrauch von 5 g pro Kopf. Überschreiten Sie nicht die festgelegten Normen, da dies Durchfall verursachen kann. Natürliche Farbstoffe, die in Rüben enthalten sind, färben Kot und Kloake in einer hellen Farbe, die Hühner zum Picken provozieren kann.

Ist es möglich für Broilerbrot

Ein solches Mehlprodukt wie Brot enthält Hefe und sonst nichts. Daher gibt die Verwendung dieser Komponente in der Nahrung dem Vogel keine Nährstoffe, sondern kann im Gegenteil die Verdauung beeinträchtigen. Außerdem nimmt Brot im feuchten Zustand eine viskose Struktur an und kann zu Problemen bei der Verdauung führen. Daher ist die Verwendung von Brot für Broiler nicht akzeptabel.

Milchpulver und Hefe für Broiler

Für Masthühner können Sie spezielle Futterhefen verwenden, die zur Ansammlung von fettarmer Körpermasse beitragen. In der Nahrung sollte der Hefeanteil 8% nicht überschreiten. Die Einführung einer größeren Menge kann zu einer Verletzung des Verdauungstrakts führen. Milchpulver ist in speziellen Mastfuttermitteln enthalten. Da es Proteine ​​und Kalzium enthält. Beginnen Sie mit der Einführung dieses Produkts mit einem Alter von 10 Tagen mit einer Rate von 100 Gramm pro 1 kg des Hauptfutters.

Ist es möglich für Broiler Hafer

Im Winter keimt man am besten Hafer und nimmt ihn in die Ernährung auf. Ein solches Futter versorgt Hühner mit Ballaststoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Bereits ab dem fünften Lebenstag wird Hafer in zerkleinerter Form abgegeben.

Bei der Verwendung von Fertigfutter entfällt der Bedarf an zusätzlichen Elementen, da eine solche Diät bereits alle notwendigen Substanzen enthält. Wenn hausgemachtes Futter für Broiler unabhängig zubereitet wird, ist es sicher, Gemüse, Gemüse und andere für Vögel nützliche Futtermittel einzuschließen. Vergessen Sie nicht, welche Vitamine mit Wasser verabreicht werden können.

Sehen Sie sich das Video an: Selbstversorger-Masthähnchen halten (August 2022).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send