Allgemeine Informationen

Birne Beschreibung Zärtlichkeit

Mit Beginn des Frühlings beginnen Gärtner und Gärtner, aktiv Setzlinge von Obstbäumen zu kaufen, und in jüngerer Zeit hat die Nachfrage nach Birnbäumen zugenommen. Bei der Sortenvielfalt fällt es manchmal schwer, die richtige Wahl zu treffen. Dieser Artikel ist der Herbstbirnensorte "Tenderness" gewidmet.

Aussehen Geschichte

Obstbaum mit einem romantischen Namen ist das Ergebnis der sorgfältigen Arbeit der Züchter auf der Grundlage der GNU VNIIS ihnen. Mitschurin. Unter der Leitung von zwei bedeutenden Wissenschaftlern S. Yakovlev. und Yakovleva P.N. Im Zuge der Kreuzung von Pollen der Sorte "Klapp's Lover" und Lukashevskaya "Tyoma" wurde als Ergebnis die Herbstsorte - die Birne "Tenderness" - gezüchtet.

Es ist für den Anbau in Zentralrussland vorgesehen, trägt aber in Regionen mit einem stärkeren Klima, wie der Region Krasnojarsk, sehr gute Früchte.

Charakteristische Sorte

Der Baum ist ziemlich kräftig, mit einer spärlichen breiten ovalen Form, einer Krone. Der Stamm und Povetya glatt, in dunkelbraun lackiert. Große Äste sind relativ zum Shtambu so angeordnet, dass sie einen fast stumpfen Winkel bilden.

Die Blätter der Sämlinge sind dunkelgrün, vergrößert, mit einer nach unten gerichteten Spitze, die in der Mitte gekrümmt ist. Die Ränder der Blätter sind glatt, ohne zu splittern.

Beschreibung der Merkmale der Früchte der Sorte "Tenderness":

  • Große Früchte,
  • Die Masse eines reifen Fötus reicht von 150 bis 200 Gramm,
  • Die Form ist breit oval, Birnen in der Regel von gleicher Größe,
  • Die hellgrüne Farbe der Schale, die für die Frucht zu Beginn der Reifung charakteristisch ist, wird durch eine appetitliche grünlich-gelbe Farbe ersetzt, die zum Zeitpunkt der Entnahme verschwommen rosa wird. Die Bräune wird meist nur von der Sonnenseite gebildet.
  • Die ganze Schönheit der Birnen dieser Sorte ist auf dem Foto im Katalog der Obstbrütereien dargestellt. Häufig sind dies Hobbygärtner - entscheidend für die Wahl eines Obstbaums für ein Gartengrundstück.

Bewertungen von Gärtnern, die Setzlinge dieser Sorte anbauen, sagen, dass der Geschmack von Birnen nur ein Wunder ist, süß mit einer angenehmen Säure, und gelegentlich gibt es eine charakteristische Herbheit. Das Fruchtfleisch ist saftig, feinkörnig.

Die Erntezeit "Zärtlichkeit" beginnt im Spätsommer - Frühherbst. Früchte nach der Entfernung sind nicht mehr als einen Monat.

Der Baum gibt die ersten Früchte für 4-5 Jahre nach dem Pflanzen an einem festen Ort.

Die Grundregeln der Landtechnik für Birnensetzlinge

Nachdem Sie sich für die Sorte entschieden und einen neuen Sämling gekauft haben, sollten Sie alle notwendigen Anweisungen zum Pflanzen im Garten und zur weiteren Pflege des Baumes befolgen. Die Einhaltung der einfachen Regeln der Agrartechnologie wird anschließend die lang erwarteten Fruchterträge erhalten.

Obstbäume reagieren empfindlich auf das nahe gelegene Grundwasser. Und Birnensetzlinge sind keine Ausnahme. Der beste Ort für ihre Kultivierung sind kleine Erhebungen, sonnenbeschienene Bereiche des Gartens.

Da Birnen größtenteils einen geringen Grad an Selbstbefruchtung aufweisen, ist es notwendig, dass Bäume mit mittleren Blütezeiten in der Nähe wachsen. Ansonsten kann die Frucht nicht warten.

Die richtige Pflanzung von Birnensämlingen sorgt dafür, dass der junge Baum schnell an einem neuen Ort Fuß fassen kann.

Es wird empfohlen, im Herbst einen Sitz für eine Birne der Sorte "Zärtlichkeit" vorzubereiten. Die Erde wird sorgfältig ausgegraben, Unkraut entfernt. Im Winter nimmt die Anzahl der Mikroorganismen und Pilzbakterien unter dem Einfluss niedriger Bodentemperaturen ab.

Im Frühjahr vor Beginn der Vegetationsperiode wird an einer festen Stelle ein Obstbaum gepflanzt. Entfernen Sie vorsichtig die obere fruchtbare Schicht der Erde und ziehen Sie sich zur Seite zurück. Die Parameter des Lochs sollten wie folgt sein: mindestens 70 cm tief und etwa 1 m im Durchmesser Der fruchtbare Boden wird mit einem Eimer Sand gemischt, ein paar Eimer Humus werden hinzugefügt und 2 EL. l Kali- und Phosphatdünger.

Es ist wichtig zu bedenken, dass der Sämling vor dem Pflanzen das Loch für die Vorbeugung von Pilzkrankheiten und die Zerstörung von Mikroorganismen kürzen sollte. 200 Gramm Kalk werden in 10 Liter Wasser aufgenommen, die gut durchmischte Lösung wird in die Grube gegossen. Erst danach wird die aufbereitete Erdmischung in Form eines Hügels in die Mitte des Fußabdrucks gegossen.

Im Keimling werden Stamm und Wurzeln leicht gekürzt, dann auf einen irdenen Tuberkel gesetzt und das Loch mit Erde bedeckt, um den Wurzelhals nicht zu vergraben. In einiger Entfernung

40 cm vom Sämling entfernt treiben eine starke, hohe Zählung an. Mit einer Schnur einen Baum an einen Haken binden. Ein solches Verfahren wird durchgeführt, damit es bei starken Windböen nicht zu Verwerfungen oder Brüchen des jungen Rumpfes kommt.

Vor dem Pflanzen ist es ratsam, den Baum 24 Stunden im Wasser zu halten., das Wurzelstimulanzien hinzufügte. Eine solche Maßnahme wird dazu beitragen, den Anpassungsprozess des Sämlings zu beschleunigen.

Das Pflanzen wird mit reichlich Bewässerung, mindestens 3 Eimern Wasser und Mulchen um den Boden abgeschlossen. Für die optimale Verwendung von Humus, Sägemehl und kleinen Rindenstücken.

Vertreter der Sorte reagieren sehr empfindlich auf Trockenheit, daher ist eine regelmäßige Bewässerung besonders bei jungen Bäumen obligatorisch.

Birnen Tugenden

Gärtner, die auf ihren Parzellen Birne "Zärtlichkeit" haben, unterscheiden folgende Vorteile der Sorte:

  1. Hervorragende Frostbeständigkeit der Sämlinge (Abnahme von t -40 ° C standhalten),
  2. Stabile Jahreserträge,
  3. Der wunderbare Geschmack der Frucht,
  4. Praktisch nicht anfällig für Krankheiten.

Nachdem sich Gärtner für die Birne „Zärtlichkeit“ entschieden haben, erhalten sie mit minimalem Aufwand einen kompakten, produktiven Baum mit schönen, saftigen Früchten.

Merkmale des Geschmacks und der Verwendung

Das Fleisch ist saftig, weich. Wenn der Schnitt beobachtet wird cremige Tönung. Der Geschmack ist reich, angenehm. Es sollte die Süße und ein wenig Säure hervorheben.

Es kann nicht nur frisch verwendet werden, sondern auch für die Zubereitung verschiedener Gerichte. Die Zubereitung von Marmeladen, Kompott oder getrockneten Früchten schmeckt angenehm. Häufig wird Babynahrung aus Birnen der Sorte Tenderness hergestellt.

Birnenzärtlichkeit pflanzen

Die Pflanze sollte Anfang März gepflanzt werden. So ist der Baum widerstandsfähiger gegen extreme Temperaturen und Krankheiten. Es sollte den Ort für die Landung bestimmen. Bevorzugt werden durchlässige Böden, in die ausreichend Sauerstoff fällt. Der Säure-Base-Haushalt sollte nicht mehr als 4% betragen. Wenn Sie wissen, dass das Grundwasser nahe an den Wurzeln liegt, müssen Sie ein Entwässerungssystem im Boden installieren.

Der Sämling sollte 2 Jahre alt und frei von Schäden und Krankheiten sein. Die beste Entwicklung wird bei denjenigen Vertretern beobachtet, deren Wurzellänge 20-25 cm beträgt. Es ist wichtig, einen Platz für das Pflanzen im Voraus vorzubereiten. Die Baugrube sollte ca. 100 cm tief und bis zu 60 cm breit sein und mit organischem Dünger (Humus, Königskerze oder Kompost) in einer Menge von 7 kg gefüllt sein. Nach 2 Wochen, wenn alle Nährstoffe in den Boden eindringen, ist es möglich, den Sämling zu pflanzen. Die Wurzeln sind gleichmäßig um das Loch verteilt, mit Erde bedeckt und sorgfältig gestampft. In einem Abstand von 10 cm vom Keimling sollte ein Pflock aus Metall angebracht werden, der die Stützfunktion übernimmt. Während sich der Sämling entwickelt, müssen Sie den Pflock, an den Sie die Pflanze binden, vergrößern.

Die Pflege von Birnen ist einfach

Nach der Beschreibung dieser Art von anspruchsloser Pflege. Es ist wichtig, die Standardaktivitäten einzuhalten, die für die meisten Birnenkulturen gelten. Die Sorte muss gefüttert werden. Sie sollten 2 für den gesamten Vegetationsprozess sein

  1. Verwendung von Kaliumkomponenten. Sollte zu Beginn der Blüte durchgeführt werden. Es ist notwendig, 30 g Kaliumnitrat in 10 Liter Wasser zu verdünnen und 5 Liter Lösung unter die Pflanzenwurzel zu gießen.
  2. Es wird zum Zeitpunkt der Bildung der Frucht durchgeführt. 50 g Superphosphat sollten in 10 Liter Wasser verdünnt werden und 7 Liter Lösung unter jede Pflanze geben.

Wasserkultur ist nicht oft notwendig. Das optimale Bewässerungsintervall beträgt 1-2 Wochen. Jedes Mal müssen Sie 20 Liter Wasser in 1 Baum gießen. Es wird angenommen, dass es am besten ist, Bewässerungsarbeiten morgens oder abends durchzuführen, wenn kein direktes Sonnenlicht vorhanden ist. Nach dem Gießen, nach 2-3 Tagen, können Sie durch den Boden pflügen und Unkraut entfernen.

Die Schnittkrone ist ein sehr wichtiges Stadium der Pflege. Anfang März müssen Sie beschädigte und trockene Zweige entfernen, die zu viele nützliche Substanzen aufnehmen. Ende Oktober sollten Sie die Krone ausdünnen und leicht kürzen.

Schädlings- und Krankheitsbekämpfung

Die wichtigsten Krankheiten, die diese Sorte betreffen können, sind Schorf, Bakteriose und Fruchtfäule.

  1. Kampfschorf kann mit kolloidalem Salz (20 g pro 10 Liter Wasser) besprüht werden.
  2. Sie können die Bakteriose beseitigen, indem Sie eine Manganlösung (2 mg pro 10 Liter Wasser) aufsprühen.
  3. Im Kampf gegen das Verrotten von Früchten wird eine Lösung von Holzasche (200 g pro 10 l Wasser) zur Rettung kommen.

Von den Schädlingen sind Blattläuse und Käfer. Ein wirksames Mittel gegen Blattläuse ist das Besprühen des Baumes mit Oxyhom (40 mg pro 10 Liter Wasser). Eine Lösung von Cayennepfeffer (1 Teelöffel pro 10 Liter Wasser) hilft gegen die Käfer, und es werden auch Sprays durchgeführt.

Zuchtgeschichte

Hervorragende und bekannte Züchter, Michurins Anhänger, P. N. Yakovlev und S. P. Yakovlev, entdeckten diese Sorte. Diese Herbstbirnen sind das Ergebnis der Kreuzung der unglaublich beliebten Klappa-Favoriten und des Themas der bekannten Lukaschowka. Zweifellos war die Idee, die solch beneidenswerte Eltern hat, zum Erfolg verurteilt, und die „Zärtlichkeits“ -Birnen besetzten ihre Nische und wurden von vielen Gärtnern seit geraumer Zeit erfolgreich angebaut.

Baumbeschreibung

Diese Bäume können kräftigen zugeschrieben werden. Ihre Krone ist nicht zu dick, hat eine pyramidenförmige Form. Während der Vegetationsperiode ist die Pflanze mit dunkelgrünen, glänzenden, ovalen Blättern mit einer scharfen Spitze bedeckt. Äste und Stamm - massiv, braun gestrichen.

Obst Beschreibung

Das Gewicht reifer Birnen der Sorte „Tenderness“ variiert zwischen 150 und 200 g. Die Form der Frucht kann als länglich birnenförmig charakterisiert werden. Die Eierstöcke sind grün gefärbt, und wenn sie reifen, werden sie von der Sonnenseite aus gelb und rosa. Sie haben hohe gastronomische Qualitäten, da sie zu gleichen Anteilen mit homogenem, öligem Fruchtfleisch mit dem Namen entsprechender Zartheit, angenehmem Aroma und ausgezeichnetem Geschmack ausgestattet sind. Die Früchte sind von dichter, rauer Haut mit ausgeprägten subkutanen Flecken bedeckt.

Beleuchtungsanforderungen

Obstbaum gehört zu den Lichtliebhabern, um einen maximalen Ertrag zu erzielen, ist es notwendig, Birnen in offenen, sonnigen Bereichen, am besten auf höherem Boden, zu pflanzen. In diesem Fall haben die Früchte ein saftiges und attraktives Aussehen, da die Birnen von der Sonne die für die Sorte charakteristische rosa Farbe annehmen.

Bodenbedarf

Platz zum Pflanzen eines Baumes, ist es wünschenswert, im Voraus vorzubereiten, das heißt, im Herbst. Sie graben die Erde aus und beseitigen Unkraut. Unmittelbar vor dem Pflanzen muss der Boden mit Humus, Torf, Sand, Holzasche und Superphosphat gesättigt werden. Eine solche nahrhafte Bodenmischung eignet sich am besten für eine Pflanze und wirkt sich positiv auf Wurzelbildung, Wachstum und Fruchtbarkeit aus.

Obwohl diese Birne zur Selbstfruchtbarkeit gehört, benötigt sie Bestäuber. Daher ist es wichtig, dass mehrere andere Sorten am Standort wachsen, vorzugsweise mit früherer Blüte.

Frostbeständigkeit

Die Sorte gehört zur Winterhärte und verträgt Frost gut bis -40 ° C. Aufgrund der Tatsache, dass die Pflanze ein flaches Wurzelsystem hat, ist es wünschenswert, den Boden um den Baum herum mit Humus, Sägemehl oder Rinde zu mulchen und mit Fichtenblättern zu bedecken.

Fruchtgebrauch

Früchte sind vielseitig, es ist gut, sie roh zu verwenden und auch für die Zubereitung verschiedener Winterzubereitungen wie Kompotte, Säfte, Marmeladen und Konfitüren zu verwenden. Da die Früchte eine cremige Struktur und ein magisches Aroma haben, werden sie häufig verschiedenen Desserts zugesetzt und als Füllung für Torten verwendet.

Vor- und Nachteile von

Da die Birne „Zärtlichkeit“ nicht zu den jungen Sorten gehört, sondern schon seit geraumer Zeit kultiviert wird, haben Gärtner auf alle Vor- und Nachteile geachtet. Nachdem Sie sie analysiert haben, können Sie sich endgültig entscheiden, ob Sie sie auf Ihrer Website platzieren möchten.

  • Hohe Winterhärte.
  • Stabile und hohe Ausbeute.
  • Gute Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge.
  • Hervorragende gastronomische Qualität der Früchte.
  • Schlichte Pflanzen.
  • Kompakter Baum.
  • Früchte werden lange gelagert.
  • Im trockenen Sommer muss der Baum regelmäßig reichlich gegossen werden.

Pear "Zärtlichkeit" ist eine gute Wahl für diejenigen, die einen fruchtbaren Obstbaum auf ihrem eigenen Land mit den niedrigsten Arbeitskosten anbauen möchten!

Beschreibung und Sortenmerkmale

Birnbäume der Sorte "Zärtlichkeit" kräftig, mit seltener Krone. Auf dem Stadium der Fruchtbildung treten Pflanzen etwa im vierten Jahr nach dem Pflanzen an einem festen Platz auf.

Große Früchte. Das Durchschnittsgewicht einer marktfähigen Frucht kann zwischen 155 und 205 g liegen. Früchte sind eindimensional, rundlich-eiförmig. Bei der Ernte hat die Schale der Früchte eine grünlich-gelbe Farbe. Gekennzeichnet durch das Vorhandensein eines schwachen Errötens auf der Sonnenseite.

Reifes Fruchtfleisch hat einen sehr guten, süß-sauren Geschmack sowie eine zarte und saftige Textur. Die Fruchtreife erfolgt im letzten Augustdekade oder in den ersten Septembertagen.

Durch Einhaltung des Lagermodus können Sie die Ernte bis Mitte Oktober lagern. Die Sorte hat eine ausreichende Winterhärte und produziert hohe Erträge. Es hat sich sehr gut bewährt, wenn es im Boden und unter den klimatischen Bedingungen der Hausgärtnerei in der mittleren Zone unseres Landes angebaut wird.

Merkmale der Frühlingsbepflanzung

Beim Anbau von Birnen der Sorte „Tenderness“ ist darauf zu achten, dass die Sämlinge am besten im Frühjahr gemäß den Anforderungen der Technik gepflanzt werden:

  • Die qualitativen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften des Bodens sind für den Anbau von Birnen von großer Bedeutung. Daher sollte der Boden zum Pflanzen von Obstbäumen nicht nur atmungsaktiv und durchlässig sein, sondern auch locker und mit allen notwendigen Nährstoffen angereichert sein.
  • Die Vorbereitung des Standorts vor der Pflanzung umfasst Tätigkeiten wie das Graben von tiefem Boden, das Entfernen sämtlicher Unkräuter und erforderlichenfalls das Entkalken.
  • Die Standardtiefe der Landegrube auf Lehmböden sollte mindestens 100-120 cm bei einem Durchmesser von 60-80 cm betragen, und in Gebieten, in denen Torfböden vorkommen, können die Abmessungen der Landegrube etwas geringer sein.

  • Vor dem Pflanzen von Birnensetzlingen muss ein etwa einen halben Meter hoher Holzpflock auf den Boden der Pflanzgrube getrieben werden.
  • Zwei Drittel der Nährbodenmischung, die aus Torf, Humus und fruchtbarem Boden unter Beigabe von Holzasche und Superphosphat besteht, müssen in die Pflanzgrube gepflanzt werden.
  • Der zum Einpflanzen vorbereitete Sämling sollte vorsichtig in die Pflanzgrube gelegt werden und sicherstellen, dass das Wurzelsystem sauber begradigt ist und der Wurzelhals des Sämlings 5 ​​cm über der Bodenoberfläche liegt.

Nach dem Pflanzen wird der Schössling an einen Holzpflock gebunden und reichlich gegossen. Um den Wasserverbrauch und die erforderliche Bewässerung zu reduzieren, wird der Boden mit Sägemehl, Torf oder verfaulter Humusmasse gemulcht.

Tipps und Bewertungen von Sommerbewohnern

Pear "Tenderness" entspricht nach Meinung vieler Gärtner voll und ganz der Beschreibung der Sorte sowie ihrem Namen und bildet wunderschöne Früchte mit einem sehr saftigen, zarten, duftenden, süß-sauren Geschmack. Die Winterhärte ist ziemlich hoch, so dass das Pflanzen von Früchten keine gründliche Vorbereitung für die Winterperiode erfordert.

Einer der Vorteile dieser Sorte ist ihre hervorragende Resistenz gegen Schorfschäden auf Obstplantagen.

Nach Angaben von Gärtnern und Gärtnern ist der Ertrag dieser Sorte sehr gut und liegt bei etwa 40-42 kg pro ausgewachsener Pflanze. Unter den Temperaturbedingungen des Kellers und unter Einhaltung des Feuchtigkeitsregimes kann die Ernte bis Januar aufrechterhalten werden, der Fruchtgeschmack verschlechtert sich jedoch häufig.

Beschreibung und Merkmale der Sorte mit Foto

Diese Birnensorte wurde speziell für den Anbau in Zentralrussland ausgewählt, indem der „Favorite Klapp“ mit „Tema“ gekreuzt wurde. "Zärtlichkeit" hat von den "Eltern" Immunität gegen Fruchtkrankheiten und Resistenz gegen Parasiten sowie die Fähigkeit, höhere Erträge zu erzielen, erhalten. Aufgrund der Frostbeständigkeit Sorten kann es sicher in strengeren Regionen (zum Beispiel das Krasnojarsker Territorium) angebaut werden.

Die ersten Früchte werden tatsächlich im 4. Jahr nach dem Pflanzen des Sämlings vom Baum entfernt. Birnen sind eiförmig, eindimensional. Zum Zeitpunkt der Reife bekommt die Haut einen gelblich-grünen Farbton mit einem leichten charakteristischen Erröten von einer Seite (der sogenannte „Kuss der Sonne“). Birnen dieser Sorte sind mit einer kleinen Wachsschicht überzogen.

Die Ernte erfolgt von der zweiten Augustdekade bis Mitte September. Der Baum trägt große Früchte (bis zu 12 cm lang) mit einem Durchschnittsgewicht von 150-200 g. Was die Verkostungseigenschaften betrifft, so macht die Sorte ihrem Namen alle Ehre. Das Fruchtfleisch eines cremigen Schattens ist in der Tat zart und saftig mit einem säuerlich-süßen Geschmack. Ein angenehmer Duft verbreitet sich im ganzen Garten und zieht Insekten an.

Для сильнорослого сорта (дерево достигает 6 м высоты) характерна колоновидность разреженной кроны. Растение отличается редким ветвлением, при этом побеги расположены относительно ствола под тупым углом. Die dunkelgrünen Blätter mit einer glänzenden Außenfläche haben eine ovale Form und eine spitze Spitze.

Stärken und Schwächen

Diejenigen Gärtner, die bereits eine Vielzahl von "Zärtlichkeiten" anbauen, bringen viele Vorteile mit sich:

  • stabiler Ertrag (von einem einzigen Baum pro Saison können Sie 30 kg nehmen),
  • guter geschmack,
  • die Fähigkeit, Temperaturen bis zu minus 40 Grad standzuhalten,
  • hohe Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge.

Die Vielfalt kann Früchte tragen, unabhängig von den Wetterbedingungen. Um jedoch den Ertrag zu erhöhen und mindestens 45 kg aus der Pflanze zu bekommen, wird empfohlen, die Bäume während des Eierstocks zu besprühen.

Die Früchte halten der Präsentation einen Monat lang stand, nachdem sie vom Baum genommen wurden. Dann beginnen sie sich zu verschlechtern, aber dieser Mangel kann leicht behoben werden, wenn Birnen sofort recycelt werden. Konfitüren aus Früchten, Marmelade, Marmelade sind an sich gut und eine hervorragende Füllung für Pasteten.

Zieht diese Vielfalt und Industrielle an. Es ist die Birne „Zärtlichkeit“, mit der Babynahrung für Babys zubereitet wird.

Der Hauptnachteil der Sorte ist die geringe Trockenresistenz. Wenn sich der Baum im heißen Sommer wegen starker Bewässerung Sorgen macht, wird er die Beschwerden ertragen, ohne die Ernte zu schädigen.

Weitere Birnen "Zärtlichkeit" keine Mängel. Und dies ist ein gewichtiges Argument, um eine Sorte auf seinem Grundstück anzulegen.

"Zärtlichkeit" bezieht sich auf die selbstfruchtbaren Sorten von Birnen. Um den Ertrag zu steigern, wird empfohlen, mehrere Bestäubungsbäume unterschiedlicher Sorte mit durchschnittlicher Blütezeit zu pflanzen.

Zum Beispiel: Sorte Memory Yakovlev.

Pflanzen und pflegen

Birnensetzlinge werden am besten im Frühjahr (in der ersten Märzhälfte) an einem festen Platz gepflanzt, und die Sorte "Zärtlichkeit" ist keine Ausnahme. Durch frühzeitiges Pflanzen können sich die Sämlinge besser an extreme Temperaturen anpassen. Dies hat einen guten Effekt auf die Erhöhung der Krankheitsresistenz von Pflanzen.

Damit die Anlage erfolgreich ist, sollten die Grundanforderungen der Agrartechnik beachtet werden. Die Sorte ist zwar in vielerlei Hinsicht nicht besonders anspruchsvoll.

Bedingungen für die Entwicklung

  • Der Boden auf dem Grundstück sollte fruchtbar, locker, luft- und wasserdurchlässig sein.
  • Im Herbst wird ein Landeplatz vorbereitet, an dem beim Graben Superphosphat mit Holzasche, Humus, Sand und Torf versetzt wird
  • damit die früchte in zukunft saftig werden, wird der anbauplatz für birnen sonnig und leicht erhöht gewählt.

Mäßige Feuchtigkeit ist wichtig für die Sorte, aber ihr Überangebot kann (trotz Resistenz gegen Krankheiten) Wurzelfäule hervorrufen. Pflanzen Sie deshalb im Flachland keine Birne.

Landeregeln

  • Bereiten Sie eine Grube mit Standardgrößen vor - mit einem Durchmesser von 0,6 bis 0,8 m, einer Tiefe von 1 bis 1,2 m (etwas weniger auf Torfboden).
  • Ein Holzpfahl von einem halben Meter Länge wird in ein Loch geschlagen - mit seiner Hilfe erhält er dann eine stabile Position für den Sämling.
  • 2/3 der Grube ist mit einer Nährstoffmischung gefüllt - der Boden ist mit Düngemitteln versetzt (wie beim Herbstgraben), Sie können die üblichen organischen Substanzen (Humus oder Kompost) in einer Menge von 7 kg aufnehmen,
  • Dünger mit einer Schicht sauberer Erde bestreut (dies schützt die Wurzeln vor Verbrennungen),
  • Nach 2 Wochen wird der Baum auf den gebildeten Tuberkel gesenkt, wobei die Wurzeln vorsichtig ausgebreitet werden.

Es ist zu beachten, dass sich der basale Hals in einer Höhe von 5 cm über dem Boden befindet.

Nachdem das Loch bis zum Rand mit Erde gefüllt wurde, wird der Schössling an einen Pflock gebunden und die Pflanze reichlich bewässert. Dann pristvolny Kreis umschließen Mulch (fauler Humus, Torf, Sägemehl, etc.), um zu verhindern, dass Feuchtigkeit verdunstet.

Weitere Pflege

  • Der Schwerpunkt sollte auf dem Beschneiden liegen, auch wenn die Baumkrone nicht zu dick ist. In der gemäßigten Zone wird häufiger verdünnt.
  • Der bleihaltige Spross sollte nach dem Beschneiden 40 cm über die Skelettäste ragen.
  • Wenn sich zu viele Eierstöcke auf dem Baum befinden, sollte der Überschuss entfernt werden.
  • Die Bewässerung wird nach Bedarf durchgeführt, aber das Wasser wird nur erwärmt verwendet.
  • Düngemittel beginnen ab dem dritten Lebensjahr Pflanzen zu bilden und binden sie an die Vegetationsstadien,
  • Die Sorte "Zärtlichkeit" ist zu fruchtbar, daher werden mit einer Fülle von Früchten unter den Zweigen Requisiten angebracht.

Trotz Krankheitsresistenz muss die vorbeugende Behandlung von Bäumen im Frühjahr mit Fungiziden nicht ausgeschlossen werden.

Gärtner Bewertungen

„Einmal war ich bei einem Freund in Stawropol und er wurde mit Birnen„ Zärtlichkeit “behandelt. Ich selbst bin ein begeisterter Sommerbewohner, also habe ich Feuer gefangen, als ich diese Sorte auf die Parzelle gepflanzt habe - die Früchte mit ihrer Saftigkeit haben mir sehr gut gefallen. Setzlinge von einem Freund genommen, gewöhnten sie sich schnell. Die Bäume haben sich gut entwickelt und geben mir bereits Früchte. Und das, obwohl das Klima im Ural strenger ist als bei den Südländern. “

„Ich habe bereits zum fünften Mal Zärtlichkeit entwickelt. Die Früchte sind so duftend und süß, dass man im August fast die bienenfressenden Gnochen abwehren muss, um zu ernten. Der einzige Nachteil für mich ist, dass Birnen im Winter schlecht gelagert werden. Bis zum Neujahr müssen also nur noch in Sirup eingelegte Gäste bedient werden. Aber sie gehen zu "Prost". "

„Mein Großvater baut im Garten verschiedene Birnensorten an, aber meine Kinder haben sich angewöhnt,„ Zärtlichkeit “zu umkreisen. Reife Früchte fallen nicht zu Boden, sie hängen fest an ihren Schwänzen. Also klettern die Madcaps selbst auf einen Baum und fressen sich an köstlichen Früchten, bis der Großvater sie vertreibt. “

Daria, Region Mykolajiw:

„Pear Tenderness brütet hier seit dem dritten Jahr. Der letzte Sommer war sehr heiß und der Baum leicht verwelkt - das Wetter gefällt ihm nicht. Damit die Früchte nicht zerbröckeln, bevor sie reif sind, haben mein Mann und ich den unteren Teil des Stammes und das Land jeden Tag reichlich bewässert (gut, wir leben im Sommer in der Hütte). So stellte sich heraus, dass die Frucht überraschend saftig war. Und diesen September haben sie noch mehr geerntet. “

„Unser Garten ist mehr als ein halbes Jahrhundert alt und berühmt für die Vielfalt der Obstbäume. Kürzlich wurden mehrere weitere Sorten angepflanzt, darunter eine Birne „Zärtlichkeit“. In diesem Jahr erhielten sie die erste Ernte von Früchten, aber nur etwa ein Dutzend, aber ziemlich lecker. Während dieser Zeit ertrug der Baum standhaft unsere Winter und regnerischen Herbst. Birnen sind nach dem Geschmack der ganzen Familie und entsprechen wirklich ihrem Namen. Meine Frau freut sich auf das nächste Jahr, um aus den Früchten eine köstliche, duftende Marmelade zu machen. “

Wie schneidet man eine Birne: Video

Birnen der Sorte "Zärtlichkeit" - der echte Fund für beginnende Sommerbewohner. Der Baum ist relativ einfach, frost- und krankheitsresistent und liefert stabile Erträge an schmackhaften Früchten. Damit die Sorte Wurzeln schlägt, sollte man mit der richtigen Auswahl der Sämlinge beginnen. Sie sollten zweijährig mit einem gut entwickelten Wurzelsystem von 25 cm Größe sein und sollten keine Träger von Fruchtkrankheiten sein (und dies kann nur von einem vertrauenswürdigen Lieferanten garantiert werden).

Geschichte und Beschreibung

Eine neue Sorte, die später den schönen und symbolischen Namen Zärtlichkeit erhielt, erschien in der nach Michurin benannten GNU VINIIS. Den Spezialisten Pavel und Stanislav Yakovlev ist es gelungen, zwei Birnensorten - Kapp Favorite und Tema - erfolgreich zu kombinieren. Gegenwärtig wächst die im Staatsregister eingetragene und für den Anbau in der Mittelzone empfohlene Kultur an jedem Ort, auch bei ungünstigsten klimatischen Verhältnissen.

Birnen Zärtlichkeit im Garten verlangt nach Licht und Boden. Dafür sollte man einen offenen Bereich wählen, der sich auf einem Hügel befindet. Solche Bestandteile wie Torf, Humus, Sand, Superphosphat und Holzasche werden im Frühjahr oder Herbst in den Boden eingebracht. Diese Säulenart gehört zu den selbstfruchtbaren, aber um den Ertrag im Garten zu erhöhen, sollten Bestäuber anderer Sorten mit früherer Blüte gepflanzt werden.

Während der Fruchtzeit wird der Baum 4–5 Jahre alt. Eine solche Kultur kann 10–15 Jahre lang Früchte tragen. Für die Verteilung des Entladens eines jungen Baumes und eine Steigerung des Produktivitätsgrades wird im ersten Jahr die Ernte geformt. Entfernen Sie dazu die grünen Früchte und lassen Sie nicht mehr als 8 Stück auf einem Ast. Saftige Früchte aus dem eigenen Garten werden Ende August geerntet.

Der Ertrag ist normalerweise stabil und beträgt 10 kg pro Pflanze. Auch die Birnensorte mit dem schönen Namen Tenderness hält niedrigen Temperaturen bis -40 ° C ausreichend stand. Aufgrund der Oberflächenwurzeln eines Baumes wird empfohlen, Mulch aus Sägemehl, Humus und Rinde herzustellen und mit Laparnik zu bedecken.

Obwohl der Baum eine anhaltende Immunität gegen Pilzinfektionen aufweist, wird empfohlen, den Garten während der Blütezeit und der Bildung von Früchten gegen Schädlinge und Infektionen zu besprühen, um dies zu verhindern.

Die Ernte ist bis zu 1 Monat haltbar und bis Ende Oktober im Kühlschrank. Birnen behalten beim Versand über kurze Strecken ihre Präsentation und ihren Geschmack. Der Zweck der Früchte ist universell: Sie werden frisch verzehrt, zu Pasteten gegeben, zu Kompott gekocht, zu Säften verarbeitet, zu Konfitüren verarbeitet und zu Marmeladen für den Winter.

Eigenschaften des Baumes und der Frucht

Interessant ist auch die Beschreibung des Baumes und der Frucht der Birne. Die Kultur ist kräftig, mit einer spärlichen Krone in Form einer Pyramide. Die Skelettäste stehen in einem stumpfen Winkel zum Rumpf. Verzweigungen gelten als selten. Die Rinde der Stängelzweige und des Stammes ist braun. Das Laub ist oval, glänzend und dunkelgrün mit scharfen Spitzen an den Rändern.

Die Form der Frucht ist birnenförmig, das Durchschnittsgewicht variiert zwischen 150 und 200 g. Die Eierstöcke sind grün, wenn sie reif sind, färben sie sich gelb mit einem obligatorischen rosa Erröten auf der Sonnenseite der Frucht. Die Haut ist rau, subkutane Stellen sind deutlich sichtbar. Das Fleisch hat eine körnige ölige Struktur. Der Geschmack von Birnen ist süß und sauer, und gelegentlich ist Adstringenz vorhanden. Die Früchte haben ein angenehmes Aroma und etwa die gleiche Größe.

Vorteile und Nachteile

Die Vorteile dieser Obstbaumsorte sind viel größer als die Nachteile. Dies ist eine kompakte Pflanzengröße, ein hohes Maß an Frostbeständigkeit, Selbstfruchtbarkeit, durchweg hervorragende Fruchtbarkeit (Erträge in den besten Jahren können 40–45 kg erreichen). Auch von Gärtnern hoch geschätzt für ihre hervorragende Immunität gegen Pilzkrankheiten, insbesondere Schorf, anspruchslose Pflege, die Fähigkeit, leckere und saftige Früchte zu sammeln. Früchte sind gut für die Gesundheit, sie enthalten viele Mineralien und Vitamine. Die Nachteile sind die Notwendigkeit einer reichlichen Bewässerung des Gartens während der Trockenzeit sowie die kurze Lagerung von Birnen.

Sämlinge pflanzen

Es ist besser, im Frühjahr einen Birnbaum zu pflanzen, aber Sie können einen Pflanzort auswählen und im Herbst ein Pflanzloch vorbereiten. Für einen Grad von Zärtlichkeit nehmen Sie eine solare und vor Zugluft geschützte Stelle eines Gartens auf. Achten Sie auf den Grundwasserspiegel - die Birne mag keine Staunässe.

Die Pflanzgrube sollte mindestens 70 x 100 cm groß sein. Vor dem Pflanzen werden die Wurzeln des Sämlings 24 Stunden lang eingeweicht, was zu einer besseren Anpassung und Überlebensrate im neuen Boden beiträgt. Nach den Empfehlungen erfahrener Gärtner ist es zur Vorbeugung von Pilzinfektionen erforderlich, die Pflanzgrube zu kalken. Der Boden aus dem Loch wird mit Sand, organischen und Kaliumphosphatdüngern gemischt.

Die letzte Phase des Pflanzens umfasst das reichliche Gießen und Mulchen des Bodens mit Humus, Sägemehl oder gehacktem Holz.

Birnenpflege

Um eine gute Frucht zu züchten und zu ernten, muss der Baum sorgfältig gepflegt werden.

Trotz der Tatsache, dass die Birnensorte Tenderness durch Resistenz gegen Pilzkrankheiten und Insektenschädlinge gekennzeichnet ist, wird empfohlen, die Pflanze jährlich vorbeugend zu besprühen und zu verarbeiten. Diese Kultur ist zu empfindlich für Trockenheit. Vergessen Sie nicht, die Birne viel zu gießen. Nach jedem Gießen müssen Sie den Boden lockern, um den Zugang zu Sauerstoff zu ermöglichen.