Allgemeine Informationen

Blüht Zinnie Einpflanzen und Pflege im Freiland Bei Aussaat von Zinnie mit Samen Anbau von Sämlingen

Pin
Send
Share
Send
Send


Zinnien (Zinnias) oder Majors sind die Blumen der aztekischen Mexikaner. Sie wurden Mitte des 13. Jahrhunderts von Gottfried Zinn in den alten Gärten von Montezuma entdeckt und nach ihnen benannt. Die Gärten selbst sind seit langem zerstört, aber Tsini erinnern an ihren früheren Ruhm. Viele werden überrascht sein, wie einfach die Antwort auf die Frage ist: Zynien wachsen beim Pflanzen aus Samen.

Bis heute gibt es etwa 20 Arten, Sorten und Hybriden von Sorten dieses schönen Mexikaners. Sobald die Blumen Europa erreichten, begann ihre aktive Auswahl. Den Botanikern ist es gelungen, viele neue Sorten mit unterschiedlichen Farbtönen zu bringen. Und der französische Botaniker hatte das Glück, eine Frottierzinniensorte zu bekommen.

Das Farbspektrum dieser Farben umfasst Gelb-, Lila-, Rot-, Rosa-, Weiß- und sogar Grüntöne. Aber Botaniker und Floristen haben es bisher nicht geschafft, eine blaue und blaue Blüte zu erzielen.

Zinniablumen - Beschreibung

Einfach in der Pflege von Zinnie - dies sind hauptsächlich einjährige Pflanzen, die eine Höhe von 20 cm bis zu einem Meter oder mehr erreichen. Das Blatt der Pflanze ist fest, kurz weichhaarig mit steifen Fasern, oval mit einer scharfen Spitze.

Abhängig von der Anzahl der Reihen von Röhren- und Schilfblättern gibt es einfache (flache) Stiele, Halbdoppelstiele und Frottierstiele mit einem Durchmesser von 5 bis 17 cm, die einzeln auf der Oberseite des Stiels angeordnet sind.

Interessant Terry Blütenstände Majors täuschen. Während der Trockenzeit können die röhrenförmigen Blütenblätter abfallen und die Blüten werden flach.

Nach der Blüte bildet sich eine Samenschachtel mit Haube. Die Blüte dauert vom Beginn des Sommers bis zur Kälte. Jeder Busch kann bis zu 35 Tage färben. Bei Kostensenkungen dauert es lange, von 1 bis 1,5 Wochen. Es verträgt trockenes, heißes Wetter.

Mehrjährige Majors können nur in Regionen mit warmem Klima angebaut werden. Es ist sehr frostempfindlich.

Zinnie, der vom Samen wächst, wenn er gepflanzt wird

Eine Blume zu züchten ist sehr interessant. Große Samen erleichtern den Prozess erheblich. Der Prozess von der Aussaat bis zur Blüte dauert 2–2,5 Monate und die ersten Triebe erscheinen innerhalb einer Woche. Um diese Blumen erfolgreich zu züchten, sollten einige Faktoren beachtet werden:

  1. Die richtige Wahl der Landeplätze. Majors sollten in sonnenexponierten Gebieten gepflanzt werden. Die Blüte verträgt keinen Frost, leidet aber unter Trockenheit.
  2. Gepflanzte Zinnien, die bestimmte Intervalle einhalten: bei niedrigen Sorten - das sind 15–20 cm, bei hohen - 20–40 cm.
  3. Boden Bevorzugt lockeren, fruchtbaren Boden mit neutralem PH. Aufgrund seiner Schlichtheit kann es in armen Böden wachsen, es wird jedoch nicht hoch sein und die Blütenstände werden kleiner.
  4. Bewässerung. Die Bewässerung sollte so erfolgen, dass das Wasser nicht auf die Blütenstände fällt und nicht sehr oft. Bei übermäßiger Bewässerung kann die Pflanze ein schwarzes Bein bekommen.
  5. Top Dressing. Gut sind Mineraldünger, die einige Monate vor dem Pflanzen hergestellt werden sollten.
  6. Fortpflanzung. Kommt Samen vor. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die frühesten und größten Blütenstiele zu belassen. Samen können sofort in den Boden gesät werden oder es kann auf die Sämlingsmethode zurückgegriffen werden.

Eine interessante Tatsache! Zinnie, die höchste auf der Welt, wurde in der Stadt Riguelwood (North Carolina) angebaut. Seine Höhe betrug fast 4 Meter. Diese Zahlen wurden offiziell in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen.

Aussaat von Tsiniya-Samen

Majors können gepflanzt werden, wenn stabiles warmes Wetter herrscht und der Boden sich gut erwärmt. Minimaler Frost kann die Samen zerstören. Diese Pflanzmethode eignet sich für ein warmes Klima, in dem es bereits im April keinen Frost gibt. Für kältere Regionen ist diese Blume besser geeignet, um Setzlinge zu züchten.

Wenn Samen direkt in den Boden gepflanzt werden, wachsen die Blüten langsamer und blühen später. Dieser Vorgang kann jedoch beschleunigt werden, wenn Sie die Samen vor dem Einpflanzen in einen Wachstumsstimulator einweichen oder vor dem Keimen einige Zeit in einer feuchten, warmen Umgebung aufbewahren. Nach der Landung sollten die Betten mit einer Folie abgedeckt werden, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.

Interessant Wenn die Samen in einer Lösung aus Humat oder Epin eingeweicht werden, wird die Samenkeimung und die Keimlingsentwicklung stimuliert. Diese Behandlung erhöht auch die Resistenz von Pflanzen gegen Hemmfaktoren und die Resistenz gegen Krankheiten.

Pflanzen von Tsiniya-Setzlingen

Die Pflanzung der Setzlinge beginnt Mitte April. Wenn die Samen früher gepflanzt werden, dehnen sich die Sämlinge schnell und es ist schwierig, sie an einen dauerhaften Ort zu verpflanzen. Die Stängel sind sehr zerbrechlich. Da die Pflanze nicht gerne pflückt, sollten Sie darauf achten, dass die Sämlinge nicht zu dick werden. Sie treten normalerweise nach 5 bis 8 Tagen auf.

Nach dem Auftreten von drei Blattpaaren auf den Trieben wird die Blüte eingeklemmt. Dies geschieht für eine intensivere Blüte in der Zukunft.

Junge Triebe bilden schnell das Wurzelsystem. Wenn die Stiele sehr lang sind, müssen Sie die Kapazität der Erde erhöhen. Gleichzeitig wachsen akzessorische Wurzeln am vertieften Teil des Stiels. Vor dem Pflanzen auf dem Blumenbeet wird empfohlen, die Pflanze zu temperieren. Dazu werden die Setzlinge regelmäßig auf die Straße gebracht.

Beim Pflanzen von Cynia im Freiland

Wann und wie Majors im Freiland gepflanzt werden, hängt von der Züchtungsmethode ab: Samen oder Sämling. Wenn Sie bestimmte Regeln einhalten und den optimalen Zeitpunkt für die Ausschiffung wählen, werden Sie die Majors im Juli mit Farbe begeistern.

Wenn Tsini-Setzlinge in den Boden gepflanzt werden:

  • Das Umpflanzen der Setzlinge an einen festen Platz kann im Mai und vorzugsweise Anfang Juni beginnen.
  • Die Aussaat der Sämlinge kann von Ende März bis Anfang April beginnen.
  • Im Freiland werden Mitte Mai die wichtigsten Samen ausgesät.

Wie man Tsinii pflanzt

Es gibt kein bestimmtes Landemuster für die Majors. Je nach Größe der Pflanze sollten zwischen den Trieben 30-40 cm gelassen werden.

Die Blume bevorzugt gut beleuchtete Bereiche ohne Zugluft. Der Boden sollte gut drainiert und nahrhaft sein. Vor dem Einpflanzen sollte die Fläche von Unkraut befreit und mit Dünger gedüngt werden. Mit dieser Methode blüht Zinnie im Juli.

Um einzigartige Farben zu erhalten, müssen Sie zum ersten Mal Zinnien in verschiedenen Farben pflanzen, Samen auswählen, die Sie besonders mögen, und sie nächstes Jahr pflanzen. Der Vorgang wird vier- bis fünfmal wiederholt, und neu gezüchtete Sorten von Majors schmücken den Garten.

Tipp! Um eine kontinuierliche Blüte zu gewährleisten, können Sie zuerst und nach den Samen Sämlinge anpflanzen.

Während der Transplantation werden die jungen Triebe der Majors zusammen mit einem Erdballen vorsichtig aus dem Sämlingsbehälter genommen und in den vorbereiteten Brunnen gegeben. Danach mit Erde bestreuen und leicht verdichten. Novea Blumenbeet muss reichlich gießen. Für einige Zeit werden sich die Pflanzen an die neuen Bedingungen gewöhnen und dann aktiv wachsen.

Zinnia Außenpflege

Die Blume ist in der Pflege völlig unprätentiös. Wenn zunächst günstige Bedingungen geschaffen werden: Der Standort ist sonnig und windstill, der Boden wird gedüngt und aufgelockert, und die Pflanze muss von Zeit zu Zeit gewässert und gejätet werden.

Beim Anbau sollten Majors verrottende und verfallene Blütenstände überwachen. Wenn solche erschienen sind, dann ist es notwendig, sie loszuwerden. Um das Haustier vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen, muss regelmäßig eine vorbeugende Behandlung mit Fungiziden durchgeführt werden.

Für eine üppigere Blüte müssen Sie verwelkte Blütenstände entfernen und an ihrer Stelle mehrere neue bilden. Auf den Samen können mehrere solcher Stiele zurückbleiben. Zinnie hat einen ziemlich starken Stiel, so dass es nicht notwendig ist, sie zu stützen oder zu binden.

Top Dressing Tsiniya

Tsinii brauchen Futter, wenn sie auf armen Böden wachsen. Von der Keimung der Sämlinge bis zum Umpflanzen wird dreimal gedüngt. Es sollten Mineraldünger mit geringem Stickstoffgehalt sein.

Die richtige Fütterung im Boden umfasst 3 Stufen:

  1. Vor dem Knospen. Verwenden Sie während dieser Zeit organischen Dünger (Humus, Königskerze oder Vogelkot).
  2. Beim Setzen der Knospen sollten für Blütenpflanzen komplexe Düngemittel verwendet werden.
  3. Während der Blütezeit sollte mit einer Lösung von natürlichen Stimulans (zum Beispiel Dünger "Bud") behandelt werden. Dies trägt zur Bildung von mehr Blütenständen bei.

Zinnie kneifen

Nachdem sich die Pflanze an dem neuen Ort akklimatisiert hat, ist es möglich, einen Spalt zu machen. Zwischen den letzten beiden Blättern müssen Sie einen Wachstumspunkt finden und ihn mit den Nägeln drücken (oder abklemmen).

Nach dieser Prozedur weckt die Blume Seitentriebe, die von den Blattachseln am Stiel auftauchen. Sie wachsen und entwickeln sich ziemlich schnell, aber die Blüte erfolgt etwas später.

Wenn sich an einer jungen Pflanze 5 Blattpaare bilden, kann das Sämlingsmaterial eingeklemmt werden. Es ist auch notwendig, die Spitze zu entfernen, wenn der Trieb stark ausgezogen ist, sonst wird er geschwächt.

Nach dem Eingriff muss die Pflanze zusätzlich beleuchtet oder an einem sonnigen Ort aufgestellt werden. Nach solchen Manipulationen erhält man einen kompakten Busch mit vielen Zweigen und Stielen.

Achtung! Wenn Sie mit dem Kneifen festziehen, blühen die Pflanzen viel später. Wenn Tsinii auf einem Schnitt aufwachsen, wird nicht empfohlen, sie zu kneifen. In diesem Fall sind die Farben geringer, aber sie sind hoch.

Zwerge und untergroße Sorten werden nicht gekniffen. Sie verzweigen sich schon sehr gut.

Zinnia-Pickel

Ein Pickel oder ein Tauchgang, dh das Umpflanzen eines Sämlings mit einem Spalt der Hauptwurzel bei 1/3. Dies trägt zur Bildung von zufälligen Wurzeln und zur Entwicklung des Wurzelsystems bei. Zwei bis drei Wochen nach der Keimung produzierte Zinnie abholen. Sprießen Sie vorsichtig vom Boden und schneiden Sie einen Teil der Hauptwurzel ab. Danach wird die Pflanze auf die Keimblätter abgesenkt und mit komplexen Düngemitteln gedüngt.

Tipp! Zinnie verträgt eine Spitzhacke sehr schlecht. Nach einem solchen Eingriff kann man lange krank sein und sterben. Wenn die Samen für Setzlinge in getrennten Behältern oder in großem Abstand voneinander gepflanzt werden, kann ein Tauchgang vermieden werden. Und um das Wurzelsystem zu entwickeln, hilft es, den Stamm mit Erde zu bestäuben. An diesem Ort werden zufällige Wurzeln wachsen.

Zinnie-Schädlinge und Krankheiten. Schutzmaßnahmen

Bösartige Insekten können den Majors an verschiedenen Stellen Schaden zufügen: Blätter durchbohren, Wurzeln kauen, Blütenstiele verderben. Einige sind nachts aktiv, andere - bei Tageslicht.

Ohrwurm oder Zange. Dies ist ein nagendes Insekt mit einem abgeflachten flexiblen Körper, auf der Rückseite des Bauches befinden sich zwei chitinöse Fortsätze in Form einer Pinzette. Bei einem kleinen Kopf besteht der Kaumundapparat aus Ober- und Unterkieferzähnen und ist nach vorne gerichtet. Lieber nachtaktiv sein. Erwachsene Insekten und ihre Larven schädigen die Blüten.

Zur Verhinderung ihrer Fortpflanzung sollte man den Boden ausgraben und die Pflanzenreste entfernen. Sprühen Sie auch Tinkturen aus Wermut und Knoblauch mit der Zugabe von Seife. Bei vielen solchen Schädlingen lohnt es sich, die Pflanzen mit Insektiziden zu besprühen.

Bergleute oder Bergmannsfliegen. Bei der Eiablage durchstechen sie den Blattteller mit der Eiablage. Nach einigen Tagen schlüpfen die Larven und beginnen aktiv, die Blätter von innen zu knabbern, wobei sich weiße Züge (Minen) bilden. Nachdem sie ein Blatt abgearbeitet haben, bewegen sie sich auf dem Stiel zu einem anderen. Vor der Verpuppung nagen sie durch das Blatt und gehen nach draußen.

Beschädigte Blätter werden beim Erkennen abgerissen und zerstört. Zur Bekämpfung können Sie das Klangöl oder Mittel verwenden, die Paraffin oder Mutterkraut enthalten.

Es ist wichtig! Mineralien passen sich schnell an alle Pestizide an. Daher sollte die Behandlung mit einem anderen Wirkstoff durchgeführt werden.

Das Sprühen erfolgt mehrmals im Abstand von 3-5 Tagen. Um die Puppen im Boden zu zerstören, muss mit einer Lösung von Insektiziden gegossen werden.

Raupenschaufel. Sie haben einen grünlich-braunen Körper von 25 bis 35 mm Länge. Sie sind nachtaktiv und ernähren sich von jungen Blättern. Jede Person in einer Nacht kann bis zu 20 Blätter essen. Die Puppen fressen die Wurzeln und überwintern im Boden.

Ein Teil der Puppen wird während des Frühlings- und Herbstgrabens zerstört. Zur Vorbeugung werden Unkräuter, insbesondere blühende, beseitigt. Zur Schädlingsbekämpfung mit Knoblauchtinktur unter Zusatz von Salpeter und Klette mit Seife. Das Sprühen erfolgt zweimal pro Woche. Sie können auch auf Spezialchemikalien zurückgreifen.

Blattlaus. Sie saugt den Saft der jungen Triebe, deren befallene Teile mit Blüten bedeckt sind. Bei heißem Wetter werden die Pflanzen mit einem Wasserstrahl bewässert, wodurch Insekten abgewaschen werden. Verwenden Sie zum Besprühen von Blumen auch Knoblauch-Tinkturen, die mit einer Seifen-Öl-Lösung gemischt sind. Im Falle einer Blattlausinvasion werden sie durch Insektizide auf Pyrethrinbasis oder durch systemische Präparate gerettet.

Die meisten Majors sind anfällig für Virus- und Pilzkrankheiten.

Graufäule. Pilzartige, sich schnell ausbreitende Krankheit. Es betrifft Pflanzen mit einem Überschuss an Feuchtigkeit. Auf den Blättern und Trieben erscheint braune Patina - Schimmel. Im fortgeschrittenen Stadium kann die gesamte Pflanze mit Schimmelpilzen mit Blüten bedeckt werden.

Entfernen Sie bei Gefahr alle beschädigten Blätter und ggf. die gesamte Blüte. Zur Abtötung der Krankheit werden Kupferseifenlösungen, Spezialpräparate aus Graufäule und fungizide Wirkstoffe eingesetzt.

Mehliger Tau. Diese Pilzkrankheit droht Majors bei kaltem und wolkigem Wetter mit häufigem Gießen und mit einer Übersättigung des Bodens mit Stickstoff. Auf den Blättern und Blüten bildete sich eine weiße oder graue Blüte, ähnlich wie bei gewöhnlichem Staub. Diese Parasitenhaufen saugen Saft aus Pflanzenzellen.

Achtung! Alle Insektizide, insbesondere solche, die Pyrethrin enthalten, sind gefährlich. Sie sollten daher vorsichtig mit ihnen umgehen und besondere Schutzkleidung tragen.

Betroffene Blätter müssen abgerissen, die oberste Schicht des Bodens gewechselt und mit speziellen Präparaten der gesamten Pflanze und des Bodens behandelt werden. Gut hilft Lösung von Soda und Seife, Abkochen von Schachtelhalm und Kupfer-Seife-Lösung.

Alternaria oder schwarzer Fleck. Auf den geschädigten Geweben bilden sich buckelige braune Flecken mit dunklen Pilzsporenflecken. Kranke Pflanzen werden zerstört. Der Rest wird mit Zubereitungen besprüht, die eine Mischung aus Zink und Bordeaux (Kupfersulfat und Kalk) enthalten.

Zinnie nach der Blüte. Wie und wann man Samen sammelt

Nachdem die Majors geblüht haben und die Stängel zu trocknen begonnen haben, werden sie entfernt und die Betten für die Überwinterung freigegeben.

Samen werden sehr einfach gesammelt - sie werden nie zerbröckeln. Getrocknete Hoden werden von Hand geschält. Die Samen sind groß und länglich, flach und dreieckig. Es ist notwendig, das größte und gesündeste Aussehen zu wählen. Bewahren Sie die Samen in Stoff- oder Papiertüten an einem trockenen Ort bei Raumtemperatur auf.

Tipp! Für hochwertige Samen müssen die Knospen von den ersten blühenden Blüten übrig bleiben. Sie sind immer der Bestäubung durch Insekten ausgesetzt und haben auch Zeit, unter natürlichen Bedingungen zu reifen und zu trocknen. Wenn es jedoch regnet, müssen die nicht trockenen Köpfe abgeschnitten und zu Hause getrocknet werden. Andernfalls beginnen die Samen zu faulen und sich zu formen.

Bei Kopien, die auf Samen zurückbleiben, ist es besser, alle Seitentriebe zu entfernen, damit die Blume nicht ihre Kraft auf dem Grün verschwendet. Wenn die Farbe der Hoden braun wird, ist dies ein Signal zum Sammeln von Pflanzenmaterial.

Mehrjährige Zinnie im Winter

Majors sind Einjährige. Sie sind nicht zum Überwintern im Boden vorgesehen. Aber wenn die Blumen im Hof ​​in den Blumentöpfen wachsen, dann kann es mit Farbe mehr als ein Jahr gefallen. Im Herbst ist es notwendig, die Pflanze in die Wärme zu bringen und wie für den Raum zu pflegen. Sie sollten jedoch darauf vorbereitet sein, dass die Pflanzenmajore nach dem Überwintern ihre dekorativen Eigenschaften verlieren können.

Wachsende Zinnie in Sibirien

Wachsende Majors in Sibirien sind möglich. Am besten geeignete Fortpflanzungsmethode. Ein charakteristisches Merkmal der Zucht ist ein späteres Einpflanzen in den Boden und ein frühes Ende der Blüte. Das heißt, die Lebensdauer der Pflanze ist kürzer und beträgt etwa drei Monate, wobei die Pflanze um einen von ihnen blüht. Die Samenkollektion zeichnet sich dadurch aus, dass welke Knospen fast sofort abgeschnitten und an einem trockenen Ort getrocknet werden.

Arten und Sorten von Ziniya. Foto

Heute gibt es viele Zinniensorten, die sich in Höhe, Blütezeit und Stielform unterscheiden.

In der Höhe werden sie in groß (bis zu 1 Meter), mittelgroß (35–50 cm), zwerg oder klein (bis zu 30 cm) unterteilt. Stiele können einfach und frottee sein. Am beliebtesten in Russland sind solche Arten und Sorten.

Blattblättrig oder linearis. Kleine, kompakte Pflanzen 30–40 cm. Die langen, spitzen Blätter haben eine breite Basis. Einfache und halbgefüllte Blütenstiele mit einem Durchmesser von 4 bis 5 cm können eine einzige leuchtend orange Farbe haben. Die Schilfblätter an der Basis können satt orange und an den Spitzen leuchtend rot sein. Röhrenförmige Blütenblätter können einen schwarzbraunen Farbton haben. Die Blütezeit beginnt Ende Juni und dauert bis zum Frost. Noten:

  • Sonnenkreis (Glorienschein) - Blüten mit doppelköpfigen Blütenstielen in Orangetönen von Kaliber 3-4 cm,
  • Karamell (Caramel) - Blüten von karamellgelber Farbe durchscheinend, die Mitte ist schwarz,
  • Golden Eye (Golden Eye) - weiße Blütenstiele mit goldener Mitte,
  • Perserteppich (Persian Carpet) - Blütenblätter von goldener Bernstein- und Ziegelfarbe mit auffälligen, dunkleren Spitzen.

Anmutige Zinnie. Beinhaltet verschiedene Sorten von 30 cm bis zu einem Meter. Die Blätter sind dunkelgrün und eiförmig. Körbe Blütenstände im Durchmesser von 4-16 cm, verschiedene Farben: weiß, gelb, creme, rot, lila und lila.

Es gibt mehrere Gruppen von Zynia elegant: Georgonidnye, Chrysantheme, Scabiosum, Gayardiovidnye, Pomponnymi (Zwerge), Kaktus, Fantasie.

Георгиновидные или георгиноцветные растут до 1 метра, соцветия махровые. Noten:

  • малиновый монарх — насыщенно-красный,
  • виолет — фиолетовый сорт,
  • лавандовая королева — сиреневый,
  • полярный медведь — белый с зеленым оттенком,
  • пурпурный принц — красный,
  • танго — красно-оранжевый,
  • Neid ist grün.

Pompon (Liliputians). Wächst bis zu 40 cm hoch. Dicht verzweigte kompakte Büsche sind mit kleinen Frottierstielen bedeckt, ähnlich wie Pompons. Noten:

  • Tom-Tamba - leuchtend rot,
  • Die rote Mütze ist scharlachrot
  • Hybrid-Zoll

Fantasie. Abgerundete Büsche 55–60 cm hoch. Blütenstände locker, lockig. Schilfblätter, zu einer Röhre verdreht und zufällig angeordnet. Noten:

  • Fantasie - bunt,
  • Das Geschenk ist satt rot.

In anderen Ländern wachsen sie:

  • Kalifornischer Riesenzinnie bis zu einem Meter Höhe mit großen Frottierblütenständen bis 16 cm Durchmesser,
  • Kaktusriese bis 90 cm, Frottierblütenstände bis 12 cm,
  • Cabiosa Blüten (anemonische Blüten) mit kleinen Blütenständen bis zu 8 cm.

Fakt! Züchter und Gärtner produzieren jährlich neue ungewöhnliche Zyniumsorten.

Bei der Zucht von schmalblättrigen und anmutigen Arten züchtete Zinnie viele Hybridsorten wie Prof., Magellan, Swizzle.

Agronomie-Zinnie, Anbaumerkmale, Pflegetipps

Das lange Fehlen von Bewässerung und die sengende Sonne erschrecken die Pflanze nicht, machen sie aber noch schöner. Volumetrische Kappen an langen Stielen verzieren die Betten weiterhin mit ihrem Aussehen. Zinnien wirken besonders hell vor dem Hintergrund hoher Blüten mit üppiger grüner Masse oder setzen im Gegenteil Akzente bei kurzwüchsigen.

Die Bodenselektion ist nicht besonders beliebt, aber sie wächst auf neutralen und leicht sauren Böden besser. Boden für Zinnie wird niemals auf besondere Weise zubereitet: dort säen, wo Platz ist. Dies können Blumenbeete mit armem Land oder reich an organischen Stoffen sein. In jedem Fall nimmt die Blume aktiv an grüner Masse zu und blüht stark. Hauptsache, sie hat genügend Feuchtigkeit.

Temperaturbedingungen

Schonende Stängel und Blätter vertragen keine Kälte. Niedrige Temperaturen sind sowohl für Setzlinge als auch für erwachsene Sträucher schädlich. Vor dem Einpflanzen in ein Blumenbeet ist der monatliche Wetterwechsel zu beachten: Ein Sprung auf 0 Grad kann die Pflanze schädigen. In Regionen mit stark kontinentalem Klima gilt die Landezeit als die erste Junihälfte, in der die Frostgefahr vorüber ist. Dort, wo das Klima gemäßigt ist, wird Ende März Zinnie gesät, um so schnell wie möglich eine üppige Blüte zu erzielen.

Wachsende Sämlinge

Sämlinge Zinnie pflanzen und pflegen Fotos bei der Aussaat

Mitte Februar - Anfang März Die Samen werden in einen Wachstumsaktivator oder Natriumhumat eingeweicht. Für die Aussaat werden kleine Sämlingsbehälter verwendet, die Erde darüber streuen und eine Keimtemperatur von 25 Grad über Null gewährleisten.

  • Bereiten Sie eine lockere Nährbodenmischung vor, perfekt für die Blüte vorbereitete Erde.
  • Es ist besser, auf einmal in getrennten Bechern zu säen, aber wenn auf der Fensterbank wenig Platz ist, ist es möglich, einen gemeinsamen Behälter zu haben, wobei der Abstand zwischen den Samen mindestens 3 cm beträgt, damit die Sämlinge stark und nicht gestreckt sind. Denken Sie jedoch daran: Zinnie ist sehr schwer zu tolerieren, da sie zwei Wochen im Wachstum bleibt. Daher ist das Umpflanzen durch Übertragung vorzuziehen.
  • Aussaattiefe 0,5-1 cm.
  • Spezielle Pflegepflanze nicht erforderlich. Es reicht aus, regelmäßig ohne Fanatismus zu gießen und eine gute Abdeckung zu erzielen.
  • Entwässerung ist obligatorisch, wenn Wasser stagniert, werden die Sämlinge mit einem schwarzen Bein krank.
  • Bevor Pflanzen in den Boden gepflanzt werden, müssen sie sich härten: gewöhnen Sie sich ein wenig an das natürliche Sonnenlicht und den Wind, verlassen Sie die Straße für ein paar Stunden und verlängern Sie die Zeit mit jedem neuen Tag.
  • Wenn Frost umgangen wird, können die Sämlinge sicher gepflanzt werden.

Interessant Sämlinge können den Knospungsprozess beschleunigen, die ersten Blüten erscheinen Ende Juni und den ganzen Sommer über.

Samen sofort in den Boden säen

Zinnie aus der Samenkultivierung Wie sehen Zinnie-Triebe aus? Foto

Zinnie wird im Boden ausgesät, sobald das Wetter es zulässt: Die Samen haben keine Angst vor niedrigen Temperaturen und vertragen die Aussaat vor dem Winter völlig. Deshalb Frühling Zinnie von Ende März bis Ende Mai gesätwenn es zeit und wunsch gibt.

Gute Keimung und schnelles Wachstum ließen Zinnie ohne Sämlinge wachsen. Samen werden sofort in den Boden gesät und reichlich gewässert. Wenn die Pflanzen dicht gewachsen sind, werden sie ausgedünnt und selten umgepflanzt: Zinnie hat ein sehr schwaches Wurzelsystem, das Umpflanzen verlangsamt die Entwicklung der Pflanzen für lange Zeit, und wenn das Wetter heiß ist, sterben viele Pflanzen ab.

  • Der Abstand in der Reihe zwischen den Pflanzen beträgt 30-35 cm, da die Sträucher sehr kräftig wachsen.
  • Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 30-40 cm.
  • Die Dichtungstiefe beträgt 1-2 cm.
  • Gießen Sie das Bett jeden zweiten Tag und achten Sie darauf, dass keine Erdkruste vorhanden ist. Um dies zu verhindern, mulchen erfahrene Züchter die Oberfläche mit Humus.
  • Samen keimen für eine lange Zeit, bis zu zwei Wochen, also keine Panik: Sämlinge erscheinen, Sie werden sie sofort bemerken, das sind kräftige Sprossen mit dicken Beinen und Blättern.
  • Die Triebe sollten ohne Reue verdünnt werden, das Bett von Unkraut befreien und regelmäßig wässern.

Das Aussäen von Zinniasamen im Boden sehen Sie sich das Video an:

Weiterhin ist die Pflege von Sämlingen nicht schwierig. Es reicht völlig aus, wenn die Sämlinge ein paar Mal gedüngt werden. Vor der Transplantation von Zynia-Sprossen in das Gartenbeet sollten sie von Zeit zu Zeit ausgehärtet werden und an die frische Luft gebracht werden, wodurch sich die Intervalle zwischen dem Aufenthalt an der frischen Luft allmählich verlängern. Gewachsene Sprossen müssen Prishchepu-Spitzen halten. So können Sie die Bildung eines bole schönen Busches erzielen.

Zinnie gilt nicht für frostresistente Pflanzen, daher ist es möglich, aus Samen gezüchtete Setzlinge nur zu pflanzen, wenn sich der Boden ausreichend erwärmt. Sämlinge können in der Regel Ende Mai umgepflanzt werden. Pflanzschema für Setzlinge: 30-35 cm zwischen den Pflanzen und ungefähr zwischen den Reihen.

Direkt auf das Gartenbett säen

Das Züchten von Tsiniya im Garten aus Samen kann durch direkte Aussaat im Freiland erfolgen. Sämlinge können gepflanzt werden, wenn der Schüttelfrost vorbei ist.

Die Vertiefungen für Samen werden mit einer Tiefe von 5 cm vorbereitet. Sie können mehrere Sämlinge in eine Vertiefung setzen. Wenn das Pflanzdatum richtig gewählt ist, erscheinen nach einer Woche die ersten Triebe auf der Bodenoberfläche. Bei Bedarf können die Sprossen mit einem Abstand von ca. 30 cm verdünnt werden, um vollwertige Blüten zu bilden. Es wird empfohlen, die Triebe mit einem speziellen Abdeckmaterial abzudecken, damit ein mögliches Einfrieren die Ernte nicht beeinträchtigt.

Es ist auch nicht schwierig, auf dem Gartenbeet wachsende Setzlinge zu pflegen. Die Hauptsache ist, den Boden mäßig zu gießen und die Pflanzen mit komplexen Düngemitteln zu füttern.

Oft nutzen Floristen diese Möglichkeit, um Tsinisamen direkt anzupflanzen, da die Anzucht auf diese Weise viel einfacher ist als mit einer Sämlingsmethode.

Auch wenn die Setzlinge viel später im Garten zu blühen beginnen als die gepflanzten Setzlinge. Wenn Sie zum Beispiel Ende Mai Sämlinge pflanzen, blühen die Tsiniia-Blüten im Juni und die Triebe, die im Mai in ein Blumenbeet gepflanzt wurden, erfreuen sich am Blühen Ende Juli.

Wie man Pflanzenmaterial sammelt

Selbst das Sammeln der im Garten wachsenden Tsiniya-Samen ist durchaus möglich. Es muss gewartet werden, bis die Samenkapseln, die sich in Blütenständen befinden, vollständig ausgereift sind. Prompt über diese Änderung in ihrer Farbe nach braun.

Samenkörbe sollten vorsichtig mit einer scharfen Schere aus dem Stiel geschnitten werden. Trockene Samen müssen auf einem Blatt Papier entfernt werden, das dann als Umschlag für die Aufbewahrung der Samen bis zum nächsten Frühjahr verwendet werden kann.

Der Inhalt

  • 1. Die Feinheiten des Wachstums von Zinnie
    • 1.1. Wo bekommt man Samen?
  • 2. Vorbereitung der Samen
  • 3. Samen aussäen
    • 3.1. Wann und wie man Zinnie auf ein Bett pflanzt
  • 4. Wie man Zinnie im Freiland sät
    • 4.1. Die Stadien der Aussaat von Zinniasamen
  • 5. Pflege nach der Transplantation

Zinnias Garten (Zinnie), oder "Majors" - hell, mit einer reichen Palette, sehr schönen Blüten, lange haltbar dekorativ. Sie wurden seit der Antike angebaut und werden immer noch von vielen Gärtnern wegen ihrer Unprätentiosität gegenüber der Qualität des Bodens und seiner Feuchtigkeit geliebt. Mit diesen Pflanzen geschmückte Gärten, Parks, Blumenbeete und Blumenbeete erfreuen das Auge von Hochsommer bis Frost.

Arten von Zinnie sind vielfältig:

  • riesiger KalifornierErreichen einer Höhe von 120 cm.
  • Zwergbildung eines teppichs aus blütenständen 25 cm über dem boden
  • Dahliewie edel, aber nicht so launisch, Dahlien,
  • Kaktus Zinnie: in der Farbe Zinnie mit kugelförmigen oder Chrysanthemen Blütenform variiert.

AUF DEM FOTO:Dahlia Zinnia Sorten 'Lavender'.

Das Dekorieren Ihrer Site mit diesen bunten Blumen ist überhaupt nicht schwierig. Die Hauptsache ist, zu wissen, wie man aus Samen Zinnien züchtet.

Wo bekommt man Samen?

Normalerweise werden Zinniasamen entweder aus verblassten Pflanzen geerntet oder in einem Geschäft gekauft. Im ersten Fall erhalten Sie Pflanzenmaterial, das an Ihre klimatischen Bedingungen angepasst ist (wenn Sie es in Ihrer Region sammeln).

Dann werden die Blumen höchstwahrscheinlich gut wachsen und genau wie ihre Eltern sein.

Eine Ausnahme von dieser Regel bilden F1-Hybriden, die aus gekauften Samen gezogen wurden. In der Regel verlieren die Nachkommen von F1-Hybriden teilweise oder vollständig die elterlichen Zeichen. Wenn F1 zum Beispiel Frottee hatte, können seine Samen einfache Gänseblümchenblüten oder bestenfalls Semi-Mahrost hervorbringen. Gleiches gilt für Farbe, Gewohnheit (Form der Pflanze) und andere einzigartige Sortenmerkmale.

Die Samen sind dünne Stäbchen in der Mitte einer braunen und getrockneten Blume.

AUF DEM FOTO:Zinniasamen sind klein und leicht. Sie können bei der manuellen Ernte leicht verloren gehen. Es ist daher sinnvoll, einen getrockneten Samenkorb abzubrechen, ihn in eine Tüte zu stecken und ihn bereits zu Hause auf einem sauberen weißen Blatt Papier oder einer hellen Oberfläche auszusortieren.

Wenn die Blütenblätter in den Fingern zerbröckeln und der Inhalt der Schachtel bei Berührung zerbröckelt, können Sie mit dem Sammeln beginnen.

Schneiden Sie die Blütenköpfe mit einer scharfen Schere ab, entfernen Sie die Kerne im Haus und legen Sie sie zum Trocknen auf ein Blatt Papier. Das Saatgut kann in einem Glas mit Deckel oder in einem Papierumschlag an einem trockenen, kühlen Ort aufbewahrt werden. Das Pflanzen von Zinniasamen wird nur mit ihrer ausgezeichneten Qualität und richtigen Lagerung erfolgreich sein.

Saatgutvorbereitung

Wie lange dauert es, bis die Zinniasamen eingeweicht sind, und ist es das überhaupt wert? Einweichen ist nicht erforderlich, aber Sie können aus einer Vielzahl von Samen das Beste auswählen.

Normalerweise werden die stärksten und lebensfähigsten Samen der letzten Saison gesammelt. Bereits nach 2-3 Tagen haben sie Wurzeln. Ältere können eine Woche oder länger liegen, bevor sie keimen.

Die Geißel der Sämlinge sind Pilzinfektionen, die zu Beginn ihrer Entwicklung Zinnien töten können. Um eine Infektion mit Schwarzbein, Mehltau, Graufäule oder Wurzelfäule zu vermeiden, werden die Samen vor dem Pflanzen mit einem komplexen Fungizid behandelt.

Bewährte Medikamente wie Maxim und Topaz, - sie werden erfolgreich beim Züchten von Zinnie aus Samen verwendet. Fotos von Pflanzen, die von diesen Krankheiten betroffen sind, sind unten zu sehen.

AUF DEM FOTO:Schwarzes Bein.

AUF DEM FOTO:Mehliger Tau.

AUF DEM FOTO:Graufäule (Botrytis).

Darüber hinaus ist es wünschenswert, den Samen von Zinnie vor dem Einpflanzen von Samen in den Boden von Blattfleck zu verarbeiten.

AUF DEM FOTO:Blattfleck.

Fitosporin-M oder Abiga-Peak werden diese Aufgabe gut bewältigen. Bereits gewachsene Pflanzen können vor Insekten (Blattläusen, Spinnmilben), Schnecken und Schnecken geschützt und mit den Präparaten Imidor und Thunderstorm behandelt werden.

Wann und wie man Zinnie auf ein Bett pflanzt

Frost kann junge Setzlinge von Zinnie zerstören. Daher werden Setzlinge erst dann auf der Straße gepflanzt, wenn die Gefahr ihrer Rückkehr beseitigt ist. Dies geschieht normalerweise Ende Mai bis Anfang Juni. In einem Abstand von 25-40 cm voneinander gepflanzt. Bei großen Arten erhöht sich dieser Abstand.

Die Position der einzelnen untergroßen Zinnien (z. B. Sorten) "Liliput"oder "Chip and Dale") kann kompakter sein. 25 cm werden reichen. Für den Anbau von Zinnie "Perserteppich" und andere mittlere Sorten haben einen Abstand von 35 cm.

AUF DEM FOTO:Zinnie 'Perserteppich'.

Große Pflanzen großer Arten ("Zigeuner", 'Pepermint Stig',"Magic Rose", "Burki") benötigen einen Abstand von 40 cm zwischen den Kopien.

Wie man Zinnie im Freiland sät

Es gibt eine andere Möglichkeit, Zinnie zu säen: aus Samen im Freiland wachsen. Unter dem Blumenbeet wird ein sonniges, vor Zugluft geschütztes Grundstück weggenommen. Übergraben, Humus und Kompost herstellen, 8-10 kg. pro Quadratmeter. Sie können Mineraldünger hinzufügen. Danach den Boden wieder graben, aber flach.

Nach einer solchen Aussaat blühen die Zinnien in 2-2,5 Monaten. Bei richtiger Pflege behalten die Blumen ihre Dekorationsfähigkeit für 35 Tage, die Samen reifen 2 Monate nach dem Beginn der Blüte.

In den meisten russischen Regionen kann Zinnie ab Mitte Mai gesät werden. Im Ural oder in Sibirien ist es besser, die Aussaat zu Beginn des Sommers zu verschieben.

Die Stadien der Aussaat von Zinniasamen

  1. Vorbereitung der Löcher. Die Tiefe jedes Lochs beträgt 5 cm. Der Abstand zwischen ihnen hängt von der Größe der zukünftigen Pflanzen (Sorte) ab.
  2. Samenanwendung. In jede Vertiefung 2 hochwertige Samen legen.
  3. Bewässerung. Wasser erntet mäßig, der Wasserreichtum schadet den Majors.

Nach dem Gießen können Sie das Gartenbett oder die Blumenbeetfolie abdecken. Nach 1-2 Wochen erscheinen die ersten Triebe. Wenn sie 4-5 Blätter haben, können die Ernten ausgedünnt werden, wodurch die stärksten und stärksten Exemplare zurückbleiben.

Beim Tauchen müssen die entfernten Pflanzen nicht weggeworfen werden. Sie können an einen anderen Ort verpflanzt werden.

AUF DEM FOTO:Verstärkte Setzlinge von Zinnie.

Pflege nach der Transplantation

Die unprätentiöse Zinnie, aus deren Samen auch Anfänger Gärtner züchten, verträgt Dürre gut. Aber sie verliert die Schönheit und Helligkeit der Blütenstände.

Wenn es nicht möglich ist, die Pflanzungen oft zu gießen, ist es nicht beängstigend. Erhöhen Sie einfach den Wasserverbrauch während der Bewässerung, damit die Pflanzen Zeit haben, ihn in der erforderlichen Menge zu erhalten.

Düngung Zinnien benötigen Mineraldünger, überschüssige organische Substanz im Boden kann zur Zerstörung von Pflanzen mit Mehltau führen. Vor dem Umpflanzen werden die Blumen 2-3 Mal mit einer Lösung eines komplexen Mineraldüngers mit einem Minimum an Stickstoff bewässert.

Nach der Transplantation werden die Sämlinge nach 2 Wochen und das letzte Mal unmittelbar vor der Blüte befruchtet. Alle 2-3 Wochen wird der schlechte Boden mit komplexen Düngemitteln mit einer NPK von 15:15:15 verbessert. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Artikel "Düngemitteltypen und ihre Eigenschaften".

Abonnieren Sie neue Artikel im Bereich Blumenzucht und erhalten Sie Updates per E-Mail. Fachartikel zur Garten- und Gartenpflege ist verständlich und für jedermann zugänglich!

Pin
Send
Share
Send
Send