Allgemeine Informationen

Pflege für eine Krankenschwester zu Hause

Nertera ist eine ungewöhnliche Blume, die heutzutage in Wohnungen eher selten ist. Es ist jedoch nicht schwierig, es zu Hause anzubauen. Angesichts einiger Merkmale dieser Blume können Sie sie ganz einfach auf Ihrer Fensterbank anbringen. Und wenn Sie die Berichte und Fotos des nerter sehen, wird Sie die Pflege der Anlage zu Hause nicht so sehr erschrecken. Lassen Sie uns alle Merkmale des Wachstums dieser Blume genauer betrachten.

Pflanzenherkunft

Nertera ist eine Blume der Familie Madonna, die erstmals in Australien, Neuseeland und Südamerika erschien. Diese Pflanze gehört zu den mehrjährigen Arten. Es unterscheidet sich von hellgrünen Blättern, die an kriechenden Stielen wachsen. Nertera ist eine kleine Pflanze, die mit kleinen runden Beeren von gelber, orangefarbener oder roter Farbe besetzt ist. In den Beeren befinden sich 2 Knochen. Einige Sorten der Blüte ähneln Moos. Dies ist nicht verwunderlich, da dieses "hübsche" oft als Korallenmoos bezeichnet wird.

Um sich zu entscheiden, diese Pflanze zu Hause zu züchten, schauen Sie sich einfach die Fotos an. Pflege zu Hause ist auch nicht besonders schwierig.

Arten von Filtern

Wenn wir über die Sorten der Pflanzen sprechen, sind sie ziemlich viel. Am beliebtesten sind heute jedoch folgende Sorten:

  • Gedrückt Diese Nerta kommt aus Südamerika. Es zeichnet sich durch runde Blätter von hellgrüner Farbe aus. Zu Beginn der Saison blühen am Strauch viele ungewöhnliche Blüten von hellgrüner Farbe. Wenig später bilden sich daraus leuchtend orangefarbene Beeren. Wenn die Pflanze gut gepflegt ist, wächst sie auf einen Durchmesser von 40 cm.
  • Nertera Granadanzis Mix. Die häusliche Pflege dieser Pflanze ist ebenfalls nicht sehr aufwendig. Die Blume selbst wurde erstmals in Mexiko gefunden. Die Pflanze ist etwas größer als ihre Artgenossen und erreicht einen Durchmesser von bis zu 50 cm. Die Nertae dieser Art zeichnen sich durch kleine runde Blätter aus, die nicht länger als 8 mm sind. Während der Blütezeit erscheinen gelbgrüne Blüten darauf. Sie bilden schöne Beeren von leuchtend orange Farbe. Auch die Blüte dieser Sorte heißt Astrid.

  • Balfour. Diese Sorte gilt als die schönste. Es wurde zuerst in Neuseeland entdeckt, das von Feuchtgebieten dominiert wird. Nertara dieser Sorte zeichnet sich durch größere und hellere Beeren aus. In diesem Fall sind die Früchte nicht rund, sondern birnenförmig.
  • Gewimpert. Diese Pflanze ist kompakt und erreicht auch unter natürlichen Bedingungen einen Durchmesser von nur 25 cm. Zum ersten Mal wurde diese Sorte auch in Neuseeland gefunden. Die Blüte zeichnet sich durch ungewöhnliche Früchte aus, auf denen sich kleine Zilien befinden. Gleichzeitig sind die Orangenbeeren recht fleischig.
  • Cunningham. Diese Art von Blume ist bei Gärtnern wegen der außergewöhnlichen Schönheit der Pflanze sehr beliebt. Genau wie seine Kollegen wurde diese Sorte in Neuseeland gefunden. Dieser Nertertyp ist klein. Es wächst selten mehr als 20 cm und gleichzeitig färben sich die Beeren leuchtend rot.

Wie organisiere ich die Betreuung eines Homers?

Der Anbau dieser ungewöhnlichen Blume bereitet Experten zufolge nicht nur viel Freude, sondern wirkt sich auch positiv auf die Wohnatmosphäre aus. Viele Gärtner bemerkten, dass sie sich mit dem Aufkommen der Nerters in ihrem Haus friedlicher und ruhiger fühlten.

Wenn wir über das Wachsen einer Blume sprechen, haben viele vergeblich Angst vor möglichen Schwierigkeiten. Tatsächlich erfordert die häusliche Pflege einer Krankenschwester keine besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse. Die Pflanze ist unprätentiös, aber das bedeutet nicht, dass es ausreicht, sie in einen Topf zu pflanzen und ein halbes Jahr lang ihre Existenz zu vergessen. Im Gegenteil, um die ersten Früchte so früh wie möglich zu bekommen, müssen Sie sich um ungewöhnliches Moos kümmern.

Zunächst ist zu beachten, dass Pflanzen dieser Art kein direktes Sonnenlicht vertragen. Daher sollten Sie bei der Auswahl eines Ortes leicht abgedunkelte Bereiche bevorzugen. Trotzdem wird bei warmem Wetter empfohlen, die Blüte zum Balkon zu machen. Die Hauptsache - um es vor der Sonne und möglichen Zugluft zu verschließen.

Wenn Sie im Winter zu Hause eine Krankenschwester betreuen, sollten Sie auf Tageslichtlampen achten. Andernfalls verliert die Pflanze für diesen Zeitraum ihre leuchtende Farbe. Am besten verwenden Sie diese Lampe, die sich in einem Abstand von mindestens 60 cm von der Blüte befindet.

Im Frühjahr und Sommer ist darauf zu achten, dass die Raumtemperatur im Bereich von 20 bis 22 ° C liegt. Im Winter fühlt sich die Nerta bei 10 Grad Celsius großartig an. Zwischen Oktober und März wird empfohlen, den Raum, in dem sich die Anlage befindet, regelmäßig zu lüften.

Luftfeuchtigkeit

Bei der häuslichen Pflege einer Krankenschwester ist zu beachten, dass diese Pflanze die Feuchtigkeit sehr liebt. Damit eine Blume gesund ist, muss sie täglich bei Raumtemperatur mit Wasser besprüht werden. Es wird jedoch empfohlen, dies erst zu tun, bevor die ersten Beeren erscheinen. Es ist darauf zu achten, dass keine überschüssige Feuchtigkeit auf die Früchte fällt.

Wenn der Raum von trockener Luft dominiert wird, können Sie die Luftfeuchtigkeit selbst erhöhen. Dazu müssen Sie eine Palette vorbereiten, etwas feuchten Torf oder Blähton hineinlegen und einen Topf mit einer Blume darauf stellen.

Krankheiten und Schädlinge nerter

Wenn im Winter, wenn die Blüte maximale Ruhe benötigt, um es in einem zu warmen Klima mit trockener Luft zu halten, wird dies mit der Zeit zu einer Verformung der Pflanze führen. Infolgedessen verliert Nertara seine dekorative "Lust" und verwandelt sich in eine formlose grüne Masse.

Außerdem können zu warme Bedingungen im Winter zur Entwicklung von Blattläusen führen, die eine Blume gnadenlos verschlingen. Korallenmoos leidet auch oft unter weißen Fliegen, Spinnmilben, Rochen und Wanzen.

Gießen und füttern

Wie jede andere Pflanze benötigt Nertara Wasser, sobald der Boden im Topf getrocknet ist. Sie sollten es jedoch nicht übertreiben, da bei zu viel Feuchtigkeit die Wurzeln der Pflanze anfangen zu faulen und zu schmerzen. Während der aktiven Wachstumsphase muss das Korallenmoos häufiger gegossen werden. Es wird auch empfohlen, die Blüte regelmäßig mit warmem kochendem Wasser zu besprühen.

Während der Ruhezeit sollte die Pflanze hingegen nicht zu oft gegossen werden. Tatsache ist, dass in dieser Zeit der Nerter-Stoffwechsel langsamer wird und fast einschläft. Am besten lüften Sie den Raum öfter.

Bei der häuslichen Pflege von Astrid Nerter sollte man das Füttern nicht vergessen. Die ungewöhnliche Pflanze benötigt keine speziellen Düngemittel, die häufig angewendet werden müssten. Es ist ausreichend, zum Zeitpunkt der Vegetationsperiode nicht mehr als ein Mal pro Monat Top-Dressing zu verwenden.

In der Regel wird die beschriebene Pflanze Anfang März umgepflanzt. Die Hauptsache ist, dass es noch nicht geschafft hat zu blühen. Andernfalls wirft das Korallenmoos all seine Blüten ab und die lang ersehnten Beeren am Strauch erscheinen nicht.

Auch ist eine zu späte Transplantation mit dem Auftreten von Erkrankungen des Wurzelsystems behaftet.

Wenn Sie den „Wohnort“ für den Nerter ändern, müssen Sie einen Topf mit einem größeren Durchmesser vorbereiten. Es ist notwendig, es mit einer leichten und leicht feuchten Erde zu füllen.

Zucht

Nerter kann entweder durch Samen oder durch Teilung von Rhizomen vermehrt werden. Im ersten Fall müssen breite Behälter vorbereitet und mit Erde gefüllt werden. Es wird empfohlen, Samen Ende Januar bis Anfang Februar zu pflanzen.

Wenn die Fortpflanzung durch Aufteilung der Rhizome geplant ist, wird der Eingriff zu Beginn des Sommers durchgeführt.

Dies ist die Beschreibung der Nerter. Pflege zu Hause für Sie, wir hoffen, jetzt wird für Sie nicht mehr viel Arbeit.

Wachsende Nerters zu Hause oder im Büro

Nertera - Bodendecker-Staude. Einige Arten können im Freiland angebaut werden, jedoch nur in milden Klimazonen. Wenn diese Pflanze in einer Stadtwohnung angebaut wird, ist sie auch ziemlich anspruchsvoll. Grobes Moos lebt in der Regel nur ein Jahr für nachlässige Hostessen. Aber auch Liebhaber können Bedingungen schaffen, unter denen die Pflanze mit ihren Früchten über mehrere Jahre hinweg das Auge erfreuen wird!

    Licht- und Temperaturgehalt. In Wohngebieten ist für eine bessere Entwicklung und das Wachstum des Dekorationsnetzes eine helle, aber diffuse Beleuchtung erforderlich. Die Pflanze fühlt sich in halbverdunkelten Räumen gut an. Neterra mag keine Zugluft, bevorzugt aber frische Luft. Im Sommer sollte es auf dem Balkon oder im Garten unter diffusem Sonnenlicht bei Temperaturen von nicht mehr als 22 Grad herausgenommen werden. Im Winter muss die Pflanze mindestens 11 Grad heiß sein, damit sie in einem guten Zustand ist.

Die Besonderheit überwinternder Pflanzen. Wenn Sie in der Wintersaison eine Pflanze aufgrund der Eigenschaften der Wohnung nicht ausreichend beleuchten können, benötigen Sie Leuchtstofflampen. Stellen Sie den Nerter in einem Abstand von nicht mehr als fünfzig Zentimetern von den Lampen auf. In der Nähe der Batterien und Elektrogeräte wird "Korallenmoos" weggelegt - übergetrocknete Luft schadet ihm. Außerdem ist es notwendig, den Raum regelmäßig und gründlich zu lüften. Wenn Sie der Pflanze diese Bedingungen bieten, wird Sie nerta jedes Jahr mit Mandarinenfrüchten begeistern.

Luftfeuchtigkeit Für die besten Eierstöcke nerter regelmäßig mit destilliertem oder gekochtem Wasser besprühen. Wenn die Pflanze blüht, hört der Sprühvorgang ganz auf.

Bewässerung nerters. Während des aktiven Wachstums und der Entwicklung der Pflanze wird sie regelmäßig gewässert. Im Winter ruht Nertara, wodurch die Bodenfeuchtigkeit reduziert wird. Wenn der Prozess der Blüte von "Korallenmoos" beginnt, wird die Bewässerung von unten durch die Schale durchgeführt.

Fütterung Neter. Um schöne Mandarinenbeeren zu züchten, muss Nertara, wenn es blüht, aktiv gedüngt werden. Das Top Dressing wird jeden Monat für "Korallenmoos" gemacht - einmal. Düngemitteltyp - universell, flüssig.

  • Landung und Verpflanzung von "Korallenmoos". Wenn Sie es versucht haben und Nertara den Winter erfolgreich überstanden hat, kann es im Frühjahr umgepflanzt werden, bevor der vegetative Prozess beginnt. Die Kapazität für diese Pflanze sollte nicht hoch und breit sein, da die Nertara eine Bodenbedeckung ist. Der Topfboden ist mit Drainage ausgekleidet. Das Land für die Transplantation von Korallenmoos sollte gut durchmischt sein und die gleichen Teile Humus, Sand und Grasnarbe enthalten. Nach dem Umpflanzen muss die Pflanze gegossen werden.

  • Zuchttipps nerters

    Ein Nerter kann durch Aussaat von Samen und erst nach einer Vegetationsperiode durch Teilen der Rhizome vermehrt werden. Die Pflanze wird in einen großen Wasserbehälter gegeben, um die Wurzeln und den Boden getrennt zu tränken. Das Wurzelsystem ist in Mittelteile unterteilt. Jeder Teil wird in einen Tank mit Drainage und feuchter Erde gepflanzt. Weitere Manipulationen sind die gleichen wie bei der Pflege eines adulten Korallenmoos.

    Es ist ganz einfach, sich durch Aussaat von Samen zum Nerter zu vermehren. Wenn die Pflanze blüht, bleibt eine Blume zurück, von der das Pflanzenmaterial abgetrennt wird. Korallenmoos-Samen werden gleichmäßig in einen Behälter mit einem gut gemischten Substrat aus Humus, Sand und Grasnarbe gepflanzt. Befeuchten Sie nach dem Pflanzen die oberste Schicht des Bodens durch Besprühen, bedecken Sie sie mit einer transparenten „Isolierung“ und setzen Sie sie auf diffuses Licht. Nach Bedarf wässern und auf Triebe warten.

    Die gebräuchlichsten Arten von Filtern

      Nertera gedrückt (Nertera Depressa). Dies ist der häufigste Pflanzentyp. Von allen Arten hat es die kleinsten Blätter bis zu etwa 5 Millimeter. Bush "Korallenmoos" erreicht bis zu 34-40 Zentimeter Durchmesser. Die Beeren sind nicht ganz rund, leicht gepresst. Ändern Sie als Reifung die Farbe. Zuerst sind die Früchte weiß und werden dann allmählich gelb und leuchtend rot.

    Nertera Balfouriana. Der Kleinste der Familie. Auch diese Art der Frucht unterscheidet sich in der Form der Frucht. Sie haben eine Birnenform. Die Farbe der Frucht ist orange. Der Blattteil der Pflanze hat einen Durchmesser von nicht mehr als 20 Zentimetern.

    Nertera ciliated (Nertera ciliata). Die Pflanze hat ein ungewöhnliches Aussehen aufgrund von Blüten und Blattplatten an den mit Wimpern bedeckten Rändern. Die Beeren haben eine leuchtend orange Farbe, wie bei den meisten Arten. Der Blattteil der Pflanze hat einen Durchmesser von etwa 25 Zentimetern.

    Nerter Cunningham (Nertera cunninghamii). Diese Art unterscheidet sich in Farbe und Fruchtbeeren. Sie haben eine satte rote Farbe. Der Blattteil der Pflanze hat einen Durchmesser von 20 Zentimetern.

    Nertera Granadensis Astrid. Es hat eine größere Anzahl von leuchtend roten Beeren als andere Arten. Die Früchte des „Korallenmoos“ bedecken die Kappe so stark, dass selbst die grünen Blätter kaum sichtbar sind. Die Farbe der Frucht ist leuchtend orange.

  • Nertera schwarz (Nertera nigricarpa). Diese Pflanze ist eine sehr seltene Art. Nur sie hat im Vergleich zu anderen Netersorten schwarze Früchte. Es sieht aus wie ein kleiner Heidelbeerbusch.

  • Weitere Informationen über wachsende Nerters finden Sie in diesem Video:

    Botanische Beschreibung

    Die Gattung der Nerter-Pflanzen gehört zur Familie der Marenov, hat viele Varietäten, im lateinischen klingt der Name der Blüte wie Nertera granadensis. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet "nertera" "niedrig" oder "niedrig". Die Pflanze ist mehrjährig, Bodendecker. Natürlicher Lebensraum - die Berghänge Südamerikas, Venezuelas, Kolumbiens, Ecuadors, Chiles und Perus. Unter den klimatischen Bedingungen Russlands wird die Pflanze als Zierpflanze angebaut.

    Nertera ist eine kurze Staude mit einem Grashalm und langen, dünnen Trieben von 10 bis 25 cm Länge, was von der Sorte Nerter abhängt. Die Triebe sind dicht mit kleinen gerundeten hellgrünen Blättern bedeckt. Sie sind in Pflanzen oval, der Durchmesser der Blattspreite beträgt 0,5 cm.

    In der Zeit von April bis Juni blüht die Pflanze, und darauf erscheinen unauffällige und wenig auffällige sternförmige Blüten. Blumen werden nicht in Gruppen gesammelt, sondern einzeln angeordnet. Sehen Sie aus wie ein kleiner weißer Stern mit einer röhrenförmigen oder trichterförmigen grünlichen Krone.

    Nerter repräsentieren nicht den dekorativen Wert von Blumen. Mitten im Sommer erreichen die Triebe ihre maximale Länge und sind prächtig mit kleinen Blättern bedeckt. Diese Zierpflanze ist ideal für den Anbau in breiten, flachen Töpfen.

    Unter günstigen klimatischen Bedingungen wächst die Pflanze so viele Beeren, dass sie von weitem wie ein Topf mit Orangenperlen aussieht. Helle Beeren bleiben bis zum Winter an den Trieben. Sie sind es, die die besondere Verzierung dieser niedrigen krautigen Staude ausmachen, sie sind rosa, orange, weiß oder hellgelb. Ihr Durchmesser erreicht einen Zentimeter. Beeren aus dieser Pflanze sind ungenießbar.

    Beliebte Arten

    Diese dekorative Blume wird für eine Saison in einem Blumenladen gekauft, um Balkone, Loggien oder Innenhöfe zu dekorieren. Den ganzen Sommer über erfreut die Pflanze die Besitzer des Beerenpflückers, bis der Herbst sie zerbröckelt und die Pflanze weggeworfen wird.

    Aber wenn Sie es versuchen, können Sie die Blume bis zum nächsten Jahr aufbewahren - schließlich ist Nertara eine Staude. Es gibt mehrere sehr elegante Sorten von Nertern, die bei Fans von Ziertopfkulturen gefragt und beliebt sind. Bioenergetik wird dem in Häusern lebenden Nerter eine wohltuende Wirkung auf die Eigentümer zugeschrieben. Ihnen zufolge übertragen mehrere Nerterpflanzen, die in der Nähe von Pflanzen wachsen, eine Ladung positiver Aktivität auf die im Haus lebenden Menschen.

    Nertera Der gepresste lateinische Name "Nertera depressa". Die Pflanze ist ein mehrjähriger krautiger Stängel, der aus Südamerika stammt. Am Ende der Blüte verwandeln sich die Blüten in nicht sehr große, runde orange Früchte.

    Reife Beeren halten sich mehrere Monate bis zum Spätherbst auf den Blütenständen. Die Pflanze breitet sich üppig in einem Topf oder Behälter aus und bildet einen kissenförmigen grünen Rasen, der mit orangefarbenen ungenießbaren Beeren übersät ist.

    Nertera Balfour, lateinischer Name "Nertera balfouriana". Die Pflanzen sind kurz, wachsen unter der Erde, die Blätter sind rund, grün. Die krautigen Stängel sind im Vergleich zu anderen Nerter-Sorten ziemlich lang und erreichen im Hochsommer 20-25 cm. Die Blüten sind klein, unauffällig und sternförmig.

    Reifende Beeren sind tröpfchenförmig, ihre Farbe ist orange. Diese Zierpflanze wird zum Verkauf in Blumengewächshäusern angebaut. In freier Wildbahn ist die Pflanze mehrjährig, in Europa wird sie als Zierpflanze einjährig angebaut.

    Granadskaya

    Nertera Granada, lateinisch "Nertera granadensis". Die Pflanze wurde aus Südmexiko gebracht. Niedrig wachsende Staude, grasartiger Stiel, nicht verholzt, dünne Stiele, kriechend. Bedeckt mit kleinen grünen Blättern, längliche runde Form, Länge von 3 bis 7 mm.

    Von Mai bis Juni blüht die Pflanze und wird von kleinen gelbgrünen Blüten bedeckt. Am Ende der Blüte bildeten sich an der Pflanze runde Beeren von leuchtend orange Farbe. Sie neigen nicht dazu, aus dem Busch zu fallen und behalten lange Zeit die Dekorativität der grasbewachsenen Staude.

    Ciliated

    Nertera Ciliated, lateinischer Name "Nertera ciliata". Diese Sorte wurde von Neuseeland nach Europa gebracht. Die Staude ist nicht anfällig für üppiges Wachstum, der übliche Durchmesser der grünen Buschkappe beträgt nicht mehr als 25 cm. Die Blätter sind grün, lanzettlich. Die Blüten sind klein, unauffällig, weißgrün. Reife Beeren haben eine runde Form und leuchtend orange Farbe.

    Cunningham

    Nerter Cunningham, lateinisch "Nertera cunninghamii". Этот многолетник тоже является новозеландским аборигеном, привезен в Европу чуть более 100 лет назад и пользуется большой популярностью, благодаря круглым красным плодам, украшающим зеленые куртины на протяжении нескольких месяцев.

    Стебли этого декоративного многолетника зеленые, травянистые. Kriechstiele wachsen bis zu 20 cm im Durchmesser. Blüten auf dieser Staude als unsichtbar und unauffällig, sowie auf anderen Sorten dieser Pflanze.

    Über die Schwierigkeiten des Eigenanbaus

    Mehrjährige Pflanzen werden hauptsächlich wegen ihrer attraktiven und leuchtenden Früchte exotischer Arten angebaut. Ihr Überfluss erfordert jedoch optimale Lufttemperaturbedingungen und regelmäßiges Gießen.

    Die größte Schwierigkeit bei der mehrjährigen Kultivierung von Nerzen ist die Notwendigkeit, einen Raum für eine Pflanze mit einem kühlen Winterklima zu finden. Das übliche Wohnzimmer passt nicht zu ihm, es ist ihm zu heiß.

    Wenn die Temperatur im "Überwinterungsraum" etwa +20 beträgt. Bei +26 ° C kann die Staude keine Ruhepause einlegen, was zum völligen Verlust der dekorativen grünen "Kappe" führt.

    Beste Voraussetzungen für Nerter

    Welche Bedingungen begünstigen die höchste Auszeichnung von Korallenmoos? Wenn Sie im Frühjahr im Gartenbauzentrum eine mehrjährige Pflanze erwerben, sollten Sie bei ausreichend warmem Wetter (Temperatur über +12. +15 ° C) die Blume sofort auf den Balkon stellen, da die mehrjährige Pflanze in warmen und trockenen Häusern nicht lange schön bleibt. üppig.

    Es sollte nicht vergessen werden, dass die gekaufte Pflanze angebaut wurde, wahrscheinlich in einem Gewächshaus. Daher ist es (zunächst) notwendig, jeden Tag ein oder zwei Stunden auf dem Balkon zum Abschrecken zu machen. Jeden Tag muss die Zeit für den „Spaziergang“ auf der Straße verlängert werden, und in einer Woche sollte die Pflanze auf dem Balkon für einen dauerhaften „Aufenthalt“ stehen bleiben. Bei wiederkehrenden Frösten sollte es in den Raum gebracht und dort belassen werden, bis die Frostgefahr überhaupt nicht mehr nachlässt.

    Nertera benötigt helles, aber nicht direktes Sonnenlicht. Die dekorative Staude wächst auch im Halbschatten gut. Es kann nicht direktem Sonnenlicht standhalten, es kann Verbrennungen an den Blättern verursachen.

    Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit

    • In der warmen Jahreszeit wachsen diese Topfblumen wunderschön und blühen bei einer Temperatur von +22 ° C.
    • Mit Beginn des Herbstes sinkt die Straßentemperatur auf + 12 ° C, aber die Nerta fühlt sich bei niedrigen Temperaturen großartig an.
    • Mit Beginn des Frühlings, sobald sich die Lufttemperatur auf + 7-8 ° C erwärmt, wird der Nerter auf die Straße gebracht, wo er bis zum Spätherbst verbleibt. Wenn der Frühlingsfrost plötzlich zurückkehrt, werden die Blumentöpfe vorübergehend in das Haus evakuiert.

    Voraussetzungen für eine erfolgreiche Überwinterung:

    • Wenn der Florist diese Pflanze für mehrere Jahre anbauen möchte, muss er über einen kühlen Raum nachdenken, in dem die Staude den Winter verbringen wird. Der Winterplatz sollte gut beleuchtet sein und eine Temperatur von nicht mehr als +10 haben. +12 ° C Im Winter bleibt die Pflanze bei diesen Temperaturen perfekt und im Frühjahr kann sie ihre Vegetationsperiode fortsetzen.
    • Der Raum, in dem dieser mehrjährige Winterschlaf stattfindet, muss 2-3 Mal pro Woche gelüftet werden, aber Sie müssen sicherstellen, dass keine Zugluft entsteht.
    • Wenn der Topf mit „Korallenmoos“ auf der Fensterbank installiert ist, muss der Raum der Fensterbank (mit Hilfe einer Polyethylenfolie) teilweise vom gemeinsamen Raum des Raums getrennt werden. Dies liegt daran, dass sich normalerweise Heizkörper unter den Fensterbänken befinden, die die Luft im Raum erwärmen und trocknen. Die an der Fensteröffnung befestigte Kunststofffolie wird zur Barriere zwischen der heißen Raumluft und dem Filter.
    • Bewässerung von Stauden im Ruhezustand sollte minimal sein, aber gleichzeitig sollte der Züchter nicht zulassen, dass die Erde in einem Topf austrocknet.

    Welcher Boden wird für eine Pflanze benötigt?

    Nertara jeglicher Art bevorzugt lockere, gut belüftete Böden. Der Zugang von Sauerstoff zu den Wurzeln ist für mehrjährige Pflanzen genauso wichtig wie der Zugang von Feuchtigkeit.

    • Rasen und Laubboden,
    • drei Jahre Humus
    • hoher torf,
    • feiner Flusssand.
    Am Boden des Pflanzbehälters muss eine Drainage vorhanden sein, nach der das Pflanzsubstrat einschlafen wird (nicht verdichten). Das Niveau des Bodens im Topf sollte enden, ohne eineinhalb Zentimeter vom Tankrand entfernt zu sein. Dies ist für die weitere Bequemlichkeit von Bewässerungsanlagen notwendig.

    Pflanzenpflege

    Im Sommer ist die Pflege der Pflanze:

    • bei rechtzeitiger Bewässerung,
    • in monatlichen Ergänzungen mit Nähr- und Mineralstoffkomplexen,
    • beim Entfernen von trockenen oder toten Stielen,
    • bei der Trennung stark gewachsener Pflanzen in mehrere kleinere Pflanzen,
    • von erschöpften Böden auf ein neues, fruchtbares Substrat umgepflanzt.
    Es sollte jedoch beachtet werden, dass das Pflanzenwachstum stoppt, obwohl der Nerter niedrige Temperaturen mag, wenn die Lufttemperatur unter +5 ° C fällt. Daher wird es bei stetiger Abkühlung zum Überwintern in einen hellen und kühlen Raum gebracht. Wässern Sie zu diesem Zeitpunkt seltener und weniger häufig, lassen Sie das Substrat im Topf jedoch nicht vollständig trocknen. Die Pflanze muss ruhig sein.

    Wie man wässert

    • Unter natürlichen Bedingungen wächst Nerta in tropischen Regenwäldern, daher sollte die Blume zu Hause häufig mit warmem Wasser besprüht werden. Diese Anforderung ist besonders im Sommer wichtig. Während der Blüte nerta kein Wasser auf das Blatt. Stellen Sie den Blumentopf auf ein Untertassenblech, in das Sie Wasser für die Bewässerung geben. Gießen Sie Wasser in die Pfanne, während der Mutterboden im Topf trocknet.
    • Im Winter wird der Boden nur bei Bedarf und sehr mäßig befeuchtet.
    • Mit Beginn des Frühlings, wenn die nerter Vegetation beginnt, muss die Vegetation wieder aufgenommen werden.
    • Im Sommer ist es mit Ausnahme der Blütezeit empfehlenswert, die Blüte mit warmem Wasser über das Blatt zu gießen. Solch ein „Sommerregen“ kommt der Pflanze zugute, schützt sie vor Hitze und hilft, das Substrat in der Wurzelzone feucht zu halten. Für die Bewässerung verwenden Sie am besten warmes, gekochtes Wasser.

    Wie man füttert

    Im Sommer wird der Nerter monatlich gefüttert, dazu eignet sich jeder komplexe Mineraldünger für Topfblumen mit geringem Stickstoffgehalt.

    Überwinterte Stauden im zeitigen Frühjahr (März - April) werden in einen neuen, nicht von der vorherigen Vegetation verarmten Boden umgepflanzt. Die Transplantation muss vor der Blüte erfolgen.

    Wenn für die Vorbereitung des Substrats zunächst ein ausreichend fruchtbarer Boden verwendet wurde, muss das „Korallenmoos“ in den ersten zwei Monaten nach der Transplantation nicht zusätzlich behandelt werden.

    Bodenpflege

    Zweimal pro Woche sollte die oberste Bodenschicht im Pflanztank aufgelockert werden. Dies geschieht, damit die Wurzeln der Zierstaude Zugang zu Sauerstoff erhalten. Nach diesem Vorgang wird der Boden heller und hygroskopischer, Feuchtigkeit und Luft strömen gut durch die Wurzeln der Blüte und überschüssiges Wasser fließt ungestört in den Sumpf (wir vermeiden stehendes Wasser). Um den Boden zu lockern, können Sie einen speziellen Grubber für Hausblumen oder die übliche Tischgabel verwenden.

    Zum Umpflanzen ausgewachsener Stauden können Sie denselben Topf verwenden, in dem die Blume vor dem Umpflanzen gewachsen ist. Um Schäden an der Pflanze zu vermeiden, muss diese zusammen mit einem Erdballen vorsichtig aus dem Pflanzgefäß genommen werden. Um diesen Vorgang für Nerters so schmerzlos wie möglich zu gestalten, müssen Sie eine Messerklinge zwischen die Innenwände des Topfes und die Erdscholle halten, in der die Blume wächst.

    Dann (die Pflanze festhalten) den Topf drehen und auf den Boden des Messergriffs klopfen. Der Inhalt des Behälters kann leicht von den Wänden getrennt werden. Vorsichtig schütteln, Sie müssen mit den Wurzeln einer Blume aus dem Topf Erdklumpen ziehen und den Boden, in dem der Nerter gewachsen ist, vorsichtig abschütteln.

    Nun beginnen wir mit der Transplantation:

    • Am Boden des Topfes ist Drainage (Blähton, Schaumstücke) gelegt.
    • Landungssubstrat ist aufgefüllt (seine Zusammensetzung wurde oben angegeben).
    • Nerter wird gepflanzt.
    • Es wird mäßig gegossen (200 ml Wasser).
    Der Blumenzüchter muss warten, bis nach dem Gießen überschüssige Flüssigkeit aus dem Topf auf die Palette abgelassen wird, und erst danach wird der Blumenbehälter näher am Licht (auf der Fensterbank) platziert.

    Umgang mit Krankheiten und Schädlingen nerter

    Beim Wachsen kann diese Blume Probleme mit Krankheiten oder Insekten verursachen:

    • grauer Schimmel (Grund - Blattfeuchtigkeit),
    • Wurzelfäule (Grund - Staunässe),
    • das Auftreten von Spinnmilben (der Grund - zu trockene und heiße Luft),
    • andere Schädlinge (Quelle - angrenzende Zimmerpflanzen).

    Umgang mit schweren Krankheiten:

    • Wenn viele junge Blätter und Triebe auf dem Nertar erscheinen, die Blume aber nicht blüht und keine Früchte darauf sind, bedeutet dies, dass die Pflanze zu heiß und trocken ist. Der Topf sollte in einen Raum mit niedrigerer Temperatur gestellt und regelmäßig mit einer Methode zum Besprühen der Luftfeuchtigkeit angefeuchtet werden.
    • Grassprossen verrotten an der Stelle, an der sie mit dem Boden in Berührung kommen - höchstwahrscheinlich ist dies auf Staunässe zurückzuführen, und der Boden im Topf wurde zu einem "Sumpf". Innerhalb von 7-10 Tagen kann die Pflanze nicht bewässert werden. Bewässerung (mäßig) wird erst erneuert, nachdem die Oberfläche des Bodens im Topf getrocknet ist.
    • Die Spitzen der Grassprossen werden braun und sterben ab - die Blume wurde von der Sonne verbrannt und der Boden im Topf ist sehr trocken. Nerter muss an einen leicht schattierten Ort gebracht werden und gut wässern.
    • Die Blätter der mehrjährigen Pflanze wurden träge und verloren ihren Turgor - die Blume war von schädlichen Insekten besetzt. Es ist notwendig, die Pflanze mit einem Insektizid zu behandeln. Vorgehensweise: Auf den Topf wird eine Plastiktüte mit Stauden gelegt, dann wird die Pflanze mit Insektizid unter die Tüte gesprüht. Es wird eine halbe Stunde in diesem Zustand belassen. Dann (wenn es keinen Frost gibt) muss die Pflanze auf dem Balkon oder auf der Straße herausgenommen werden, die Verpackung entfernen und 5 Minuten lang gut lüften.

    Die giftigen Eigenschaften von Beeren

    Fruchtnester sind nicht giftig, nach dem Verzehr ist es unmöglich zu sterben, aber sie verursachen erhebliche Störungen in der Arbeit des Magens und des Magen-Darm-Trakts. Befinden sich kleine Kinder im Haus, sollten Töpfe mit Nerteroy in einer Höhe aufgestellt werden, in der sie garantiert nicht erreicht werden können. Die Kinder sind sehr angetan von den hellen, eleganten "Beeren", und Sie müssen den Kontakt mit der gesundheitsgefährdenden Pflanze ausschließen.

    Eine schöne exotische Pflanze wird die Terrasse oder den Innenhof schmücken, wird auch den Innenraum schmücken. Nerteru kann in jedem Raum installiert werden, vor allem, um sie mit natürlichem oder künstlichem Licht zu versorgen. Wenn man weiß, wie man die dekorative Staude richtig pflegt, ist es einfach zu züchten. Ein attraktiver tropischer Gast wird Sie und Ihre Haushalte während der Sommersaison mit seiner Schönheit begeistern.

    Video: wie man sich um nerter kümmert

    Wie eine Krankenschwester zu Hause wachsen: Bewertungen

    Ich lebe seit 2 Wochen. Also nahm ich eine Glasschüssel, wie ein Mini-Aquarium. Sie legte dort Kieselsteine ​​hinein und legte Hydrogel auf Kieselsteine. Die Wurzeln sind nicht vom Boden getrennt, also schüttelte ich einfach ab und legte den Rest mit einem Klumpen Erde auf das Hydrogel. Ich gieße viel Wasser, die Wurzeln mindestens ein Viertel oder sogar die Hälfte in Wasser. Die ersten paar Tage stand ich im Boden - ich wäre fast gestorben. Dann bin ich ins Aquarium gezogen, zuerst habe ich ein paar Tage weniger Wasser gegossen, nerter mochte es nicht, wieder welken und fangen an zu trocknen. Wasser isst so viel, ein paar Mal am Tag, sprühen.

    Aber jetzt gibt es fast keine faulen Blätter, na ja, nur an den Seiten eines Paares, wenn. Und Beeren. Einige schienen gegossen, skukozhennye etwas aufgerichtet! Einige Leute tun das wirklich, aber ich denke, das ist ein natürlicher Prozess.

    Ich mache mir Sorgen, wenn der Boden an den Wurzeln erschöpft ist, als es zu füttern. und meine sogar neuen Listen erscheinen) und die alten trocknen langsam aus)

    Vertigogo

    @ nn @

    Durch die bloßen Zweige in der Mitte ist zu erkennen, dass die oberste Schicht der Wurzeln, die nicht mit dem Boden in Kontakt sind, austrocknet. Aber die Farbe und das Wohlbefinden sind davon nicht betroffen. Aber es scheint mir, dass sie mit Biogel besser im Wasser war.

    Neue Blätter erscheinen hauptsächlich an den Rändern des Busches, und die Mitte ist im Gegenteil kahl und ausgezogen. aber ich will immer noch nicht glauben, dass es eine Einwegblume ist)) wir warten auf die Blüte)