Allgemeine Informationen

Schafe zu Hause halten und züchten

Die Schafzucht als traditionelle Form der Landwirtschaft ermöglicht es den Besitzern, erhebliche Gewinne und natürliche Produkte für die Vermarktung zu erzielen. Um die Produktionseffizienz zu steigern, muss der Landwirt wissen, wo er mit der Arbeit beginnen soll, wie er die Räumlichkeiten für Tiere richtig organisiert und vor allem, wie sich die Schafe für ihr aktives Wachstum ernähren sollen.

Die Schafzucht ist zweifellos eine der traditionellen landwirtschaftlichen Tätigkeiten auf der ganzen Welt. Schafe werden seit der Antike als Haustier aufgezogen. Die Schafzucht umfasst den kommerziellen Anbau von Schafen, um Gewinne aus dem Verkauf von Fleisch, Milch und Wolle zu erzielen, sowie für den persönlichen Gebrauch. Die Schafzucht kann als ein ziemlich rentabler Betrieb bezeichnet werden, die Pflege der Schafe ist produktiv und unprätentiös. Die meiste Zeit ernähren sie sich von Weidefutter. Die Schafzucht ist zwar nicht die beste Lösung für die Milcherzeugung, rechtfertigt sich jedoch in vollem Umfang in der Fleisch- und Wollproduktivität. Wenn Sie über eigene Mittel verfügen und mit der Landwirtschaft beginnen möchten, um davon zu profitieren, ist die Schafzucht für Sie am besten geeignet.

In kurzer Zeit kann sich die Schafzucht durchaus rechnen, Sie werden das ausgegebene Geld zurückzahlen und einen Gewinn aus dem Verkauf von Schafprodukten erzielen. Um Ihr Schafgeschäft zu eröffnen, müssen Sie Ihre Ziele richtig formulieren und einen kompetenten Geschäftsplan entwickeln. Berücksichtigen Sie alle grundlegenden und indirekten Kosten in Bezug auf die Kosten. In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile von auf Schafen beruhenden kommerziellen Aktivitäten und die ersten Schritte bei der Entwicklung ihres Geschäfts beschrieben.

Warum Schafzucht?

Schafe werden aufgezogen, um Fleisch, Wolle und Haut zu produzieren. Schaffleisch ist nahrhaft und lecker. Es ist bei verschiedenen Bevölkerungsgruppen auf der ganzen Welt beliebt. Natürlich ist die Schafzucht eine hervorragende Einnahmequelle, da der Prozess der Tierzucht ordnungsgemäß organisiert ist. Schafe fühlen sich auf jeder Weide wohl und eignen sich für die Zucht in nahezu jeder Klimazone. Die Vorteile der Führung eines Schafgeschäfts umfassen Folgendes:

  • Die Schafzucht erfordert keine großen Investitionen.
  • Aufgrund ihrer anspruchslosen Pflege können Schafe in jedem Gelände und in jeder Wohnung leben, die den Bedürfnissen der Tiere entspricht.
  • Die Arbeitskosten für die Führung eines Schafzuchtbetriebs sind minimal.
  • Schafe zeichnen sich durch hohe Reproduktions- und Wachstumsraten aus. Sie können die Anzahl der Tiere für einen relativ kurzen Zeitraum leicht halbieren.
  • Schafe sind unprätentiös in der Nahrung, sie fressen keine Weidepflanzen, ertragen leicht weite Strecken auf der Suche nach Nahrung auf der Strecke, fressen Unkraut. Die meiste Zeit weiden Schafe auf der Weide, was zweifellos die Futterkosten senkt.
  • Schafe fressen im Gegensatz zu Ziegen nicht die Rinde eines Baumes und schädigen die Gartenvegetation nicht.
  • Schafe vertragen leicht den Verzehr von minderwertigem Futter - und das ist eine Ersparnis im Gegensatz zur teuren Ernährung.
  • Schafprodukte sind sehr beliebt und nehmen in der Tierhaltung fast führende Positionen ein.
  • Schafe sind robust und unprätentiös. Aufgrund ihrer Wolle vertragen sie leicht Temperaturschwankungen, wodurch eine Art mikroklimatischer Hülle um das Tier entsteht.
  • Schafe haben eine ruhige Veranlagung und eignen sich für die gemeinsame Zucht mit anderen Tierarten auf dem Bauernhof oder auf eigenen Farmen.

Wenn Sie die Regeln der Tierpflege und die ordnungsgemäße Organisation der Schafzucht einhalten, kann dieses Geschäft für Sie stabil und rentabel werden. Sie können zusätzliche Arbeitsplätze schaffen und damit die Bevölkerung bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit unterstützen.

Die Schafzucht in Form von gewerblicher Tätigkeit spielt eine wichtige Rolle für das Volkseinkommen des Landes. Schafe können als Teil des Wirtschaftswachstums des Staates die Grundlage für ein rentables Geschäft in der Tierhaltung sein. Mit der richtigen Herangehensweise und der richtigen Organisation des Schafzuchtprozesses besteht die Möglichkeit, in internationale Märkte einzutreten, ihre Produkte zu vermarkten und auch zur Steigerung des Nationaleinkommens beizutragen.

Wie fange ich mit der Schafzucht an?

Schafe sind klein, zeichnen sich durch Schlichtheit und ruhigen Charakter aus, denn die Pflege der Schafe bringt Ihnen nicht viel Ärger. Aber wie bei jedem anderen landwirtschaftlichen Betrieb müssen Sie einen Geschäftsplan sowie einen Ausgabenplan erstellen. Bestimmen Sie die Amortisationszeit Ihres Schafgeschäfts. Als nächstes müssen Sie den richtigen Ort für Ihre zukünftige Farm auswählen. Das Land sollte von Hauptverkehrsstraßen entfernt sein, sollte eine saubere und frische Wasserquelle haben (wenn es keine Kommunikation gibt), genug Grün für die Schafweide, das Gelände sollte vor Raubtieren geschützt sein. Versuchen Sie, relativ einfache Anforderungen für den zukünftigen Standort zu berücksichtigen, damit Sie später keine Probleme mit dem Bau des Bauernhofs haben, und dies umso mehr, wenn Sie Tiere weiden.

Nuancen der Pflege und Steigerung des Viehbestandes

Die Praxis zeigt, dass sich Anfänger aus der Romantik in Skeptiker verwandeln, obwohl die Schlichtheit nur ausgewählten Tieren eigen ist. Um von der Idee nicht enttäuscht zu sein, schalten Sie ein. Ihre Kunden werden Leute sein, die in Bezug auf die Qualität und den Geschmack von Fleisch wählerisch sind, so dass es keine Kompromisse geben kann. Aber wie kann man die Haltung von Schafen, die ordnungsgemäße Pflege und die Steigerung des Viehbestands sicherstellen, ohne sehr hohe Ausgaben zu tätigen?

Schafspflege: Einige wichtige Regeln

Überlegen Sie, wo Tiere gehalten werden sollen, und denken Sie daran, dass der beste Schutz für sie die eigene Wolle ist. Dank ihr brauchen Mutterschafe nur bei extremer Kälte oder während der Sommerhitze Schutz in Innenräumen. Gebäude sollten Folgendes bieten:

  • Schutz vor Sonne und Wetter
  • Bedingungen, die für trächtige Frauen oder kranke Tiere erforderlich sind,
  • Sicherheit vor Raubtieren.

Im Sommer reicht es aus, die Schuppen und im Winter einen beheizten Raum mit einer Temperatur von 15 ° C auszustatten. Die Vorteile sind, dass Tiere Wärme abgeben, die erhalten bleiben muss: Beseitigen Sie die Risse im Boden und achten Sie auf den guten Zustand der Decken.

Eine wichtige Bedingung ist das Vorhandensein von Belüftung, da Tiere empfindlich auf hohe Luftfeuchtigkeit reagieren. Idealerweise überschreitet der Index 60% nicht, obwohl manchmal 70% zulässig sind. Die Entfernung von feuchter Luft kann durch die Gestaltung der Räumlichkeiten oder die Installation von Ventilatoren erreicht werden.

Was Sie über das Füttern wissen müssen

Obwohl es in der warmen Jahreszeit genügend Weideflächen gibt, sollten Sie sich darauf vorbereiten, dass 60% der Kosten für die Aufrechterhaltung des Betriebs für die Tierernährung anfallen. Die Kosten reduzieren sich wie folgt:

  1. Füttern Sie die Herde nach Zeitplan und geben Sie keine anderen Nahrungsmittel, bis sie mit dem alten Futter fertig sind. Schafe haben eine Besonderheit: Wenn Sie ihnen erlauben, „Leckerbissen“ zu wählen, verschwinden die Überreste. Wenn Sie Tieren Luzerne anbieten, fressen sie zuerst weiche Blätter und Wurzeln. Stellen Sie sicher, dass der Feed vollständig beendet ist, bevor Sie einen neuen abgeben.
  2. Lassen Sie die Situation nicht zu, wenn Haustiere auf Futter laufen. Dies führt zu unnötigen Kosten und zur Ausbreitung von Krankheiten.
  3. Tägliche Dosis des Futters, geben Sie das notwendige Minimum. Die meiste Zeit können Ihre Schutzzauber in einem Zustand des Lichthungers verbringen.
  4. Für Lebensmittel verwenden Sie Getreide, Heu, Bohnen und Getreide, Klee, Luzerne. Als Top-Dressing wird Stroh aus Gerste oder Erbse verwendet.

Um die Futterverluste zu minimieren, sollten die Stifte mit Bunkern oder Körnerschutzvorrichtungen ausgestattet werden. Eine ordnungsgemäße Installation schützt die Arbeiter: Da die Tiere leicht hungrig sind, versuchen sie, schnell Futter zu beschaffen, indem sie auf die Futtertröge drücken. Da erwachsene Mutterschafe massiv sind, können sie eine Person verletzen, die zu diesem Zeitpunkt Heu oder Getreide gebracht hat. Indem Sie die Zuführungen an der Außenseite der Stifte installieren, lösen Sie das Problem.

Der Wasserbedarf bei Schafen ist gering, da sie mehrere Tage ohne Wasser auskommen können. Im Winter können sie mit Schnee fertig werden, aber ohne Zugang zu frischer Feuchtigkeit haben Mutterschafe Probleme mit Schwangerschaft und Stillzeit. Rüsten Sie die Stifte mit beheizten Mulden aus, um Schwierigkeiten zu vermeiden.

Schafzucht als Geschäft

Anfänger fragen sich, ob es möglich ist, Schafrassen zu züchten. Immerhin für eine Stammesprobe, die um ein paar hundert Dollar bittet! In der Praxis ist der Verkauf von Fleisch die wichtigste Gewinnquelle. Es ist unwahrscheinlich, dass der Verbraucher die mit der Rasse verbundenen Farbtöne erkennt. Das Alter bleibt das Hauptkriterium: Der Unterschied zwischen dem Fleisch eines 3-jährigen und eines 1-jährigen Widders ist sofort erkennbar.

Aus diesem Grund sollten Anfänger kein Geld für den Kauf teurer Tiere ausgeben. Es ist unwahrscheinlich, dass Sie ein hochrassiges Schaf erwerben können. Außerdem machen Sie aufgrund mangelnder Kenntnisse Fehler bei Haltung und Zucht. Sie werden 1-2 Jahre brauchen, um Erfahrung zu sammeln. Es ist also nicht die beste Idee, ein Paar Schafe für jeweils 500 US-Dollar zu kaufen. Tiere können sterben, nur weil Sie Anthelminthikum nicht rechtzeitig verabreicht haben!

Außerdem ist es teuer, mit einem guten Zuchtmaterial zu beginnen. Der Kauf von Vieh und Futter erfordert Investitionen, die in der Anfangsphase nicht möglich sind. Und der Status eines Zuchtlautsprechers kann nur mit 5 Jahren Erfahrung erreicht werden. Finden Sie also einfach gesunde Tiere, die günstig und kostengünstig zu züchten sind.

Es ist nicht immer rentabel, Zuchtvieh zum Züchten von Fleisch zu verwenden. Normalerweise kommen die Bauern für 5-6 Jahre zu einer reinen Rasse und arbeiten in dieser Zeit mit mehr Budgetoptionen.

Finanzieller Aspekt: ​​Was ist zu beachten?

Die Erstellung eines Geschäftsplans für die Schafzucht umfasst Schätzungen der Organisationskosten und ungefähre Gewinne. Es ist ratsam, die Situation mindestens 3 Jahre lang zu analysieren und gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Legen Sie im Voraus langfristige und kurzfristige Ziele fest, um zu sehen, wie sich das Geschäft rechtfertigt. Aber was ist beim Zeichnen zu beachten?

Die Kosten für die Organisation einer Schäferei

Eine Herde von 1.000 Köpfen gilt als groß, aber 300 Schafe reichen für den Anfang. Unter Berücksichtigung, dass 1 Tier 3.000–4.000 Rubel kostet, kostet der Kauf 1.200.000 Rubel. Sie müssen auch Weide mieten, und der Preis beträgt 100.000 Rubel. jährlich Der gleiche Betrag wird für die Reparatur bestehender oder den Bau neuer Stifte benötigt.

Betrachten Sie getrennt das Gehalt der Angestellten: Hirte, Milchmagd und Handwerker. Der Verbrauch kann 700.000 Rubel erreichen. Im Jahr. Aber ein erfahrener Hirte ist teurer, obwohl das Mieten langfristig zu Einsparungen führt: Sie müssen keine Tierärzte oder Scheren bezahlen.

Wenn Sie selbst Heu ernten, belaufen sich die Futterkosten (Getreide) auf 60.000 Rubel. Fügen Sie weitere 50.000 für unvorhergesehene Ausgaben hinzu, und Sie benötigen 2.000.000 Rubel für das erste Jahr.

Einkommen aus der Schafzucht

Wenn Sie sich zum Herunterladen von Beispielgeschäftsplänen für die Schafzucht aus dem Netzwerk entschließen, werden Sie feststellen, dass mit dem Verkauf von Schafwolle Einnahmen erzielt werden. Ein solcher Fehler der Compiler kann teuer werden. In der Praxis ist das Mieten einer Schere teurer als Wolle. Um ein Buyout zu einem Sonderpreis für Einzelunternehmer zu finden, müssen Sie versuchen, feine Wolle bereitzustellen. Leider müssen Schafe sowieso geschnitten werden, sonst leiden sie unter Überhitzung.

Im Übrigen rechnen Sie mit ungefähren Zahlen:

  • für die Übergabe von lebenden Schafen in Höhe von 100 Stück erhalten Sie 300.000 Rubel,
  • Gewinn aus dem Verkauf von Fleisch erreicht 500.000 Rubel.,
  • für Milchprodukte können 200 000 Rubel bekommen.

Das Durchschnittseinkommen pro Jahr beträgt 1.000.000 Rubel, womit sich die Kosten für 2-3 Jahre amortisieren lassen.

Rentabilität der Schafzucht

Die Praxis zeigt, dass die Schafzucht einen Gewinn erzielt, aber eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden müssen: Standort, Verfügbarkeit von Wettbewerbern und Nahrungsmittelversorgung. Informieren Sie sich vorab über Verkaufsmöglichkeiten, um sich vor unangenehmen Überraschungen zu schützen. Zum Beispiel ist es bei Bedarf vorteilhaft, Schafe für Milch zu halten, aber objektiv kostet es das 2-fache mehr als eine Kuh. Die Einsparung von Futter und Wartung funktioniert in diesem Fall nicht, da Milchtiere eine gute Ernährung benötigen. Aber das Einkommen wird greifbar: Schafskäse ist 2-3 mal teurer als üblich.

Fertiger Businessplan für einen neuen Schafzüchter: kostenloser Download

Wenn Sie die ersten Schritte in der Schafzucht unternehmen, benötigen Sie einen Geschäftsplan, den Sie kostenlos herunterladen oder von Spezialisten bestellen können. Bedenken Sie jedoch, dass Zuchttiere garantiert rentabel sind, wenn Sie sie für Ihre eigenen Bedürfnisse halten und Überschüsse verkaufen. In den übrigen Fällen müssen viele Faktoren berücksichtigt werden, unter denen das Vorhandensein von Weidefutter entscheidend bleibt. Wenn Sie eine ähnliche Gelegenheit haben, versorgen Sie die Tiere mit Weideland und Futter, um Abfall zu reduzieren. In anderen Fällen müssen Sie die Kosten für Getreide und Heu in Ihrer Region berücksichtigen.

Glauben Sie nicht und versichern Sie, dass von der Königin einer bestimmten Rasse (zum Beispiel Romanov) 6 Lämmer kommen können. Um diesen Indikator zu erreichen, müssen Sie die Gebärmutter bedecken, die den Nachwuchs noch füttert. Infolgedessen werden Sie kaum lebendige Lämmer bekommen, und Sie können sich nicht auf eine gute Leistung verlassen. Das durchschnittliche Ergebnis in der Praxis ist 3-4 Lamm pro Jahr von 1 Gebärmutter. Seien Sie realistisch in den Berechnungen und schützen Sie sich vor Ausfällen.

Fazit

Die Schafzucht gilt als vielversprechende Richtung, da es in der Region nur wenige Wettbewerber gibt. Praktizierende in den Foren behaupten, dass Sie definitiv Geld verdienen können. Die Fragen erhöhen den Profit, da man nicht mit Superprofiten rechnen kann. Aber Sie werden eine stabile Unterstützung erhalten und mit der Zeit Ihr Geschäft entscheidend voranbringen: Wenn Sie Erfahrung sammeln, werden Sie alle Faktoren in Ihrer Region berücksichtigen.

Und was weißt du über Schafzucht? Sag es uns in den Kommentaren!