Allgemeine Informationen

Castor: Beste Sorten, Pflanzen und Pflege auf freiem Feld

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Beliebtheit dieser immergrünen Pflanze ist noch nicht so lange her. Seine Heimat ist Afrika, von wo es später nach Asien gebracht wurde. Die Rizinus wächst in Form eines Baumes, bis zu 10 Meter hoch. Der mehrjährige Strauch gehört zur Familie der Euphorbia, in einem gemäßigten Klima wächst die Rübe als einjähriger Strauch. Bei unseren klimatischen Bedingungen erreicht 2, manchmal 3 Meter. Die Pflanze wächst sehr schnell und unprätentiös.


Inhalt:

Der Name kam von der äußerlichen Ähnlichkeit der Farben mit dem gleichen Insekt. Der Strauch wird weltweit nicht nur als Objekt der Landschaftsgestaltung geschätzt, sondern auch als Ölpflanze. Daraus entsteht eine Schmierung für die Mechanismen des Flugzeugs. Aussehen - aufrechte und verzweigte Stiele mit großen Blättern. Die Farbe der Stiele kann in verschiedenen Varianten von rosa bis schwarz variieren. Lange Blütenstände haben ein panikartiges Aussehen. Damen rot oder pink, Herren weiß, creme oder hellgelb. Die Blüte beginnt im Hochsommer. Samen reifen in stacheligen Prisemyanniki, die auch die Pflanze schmücken.

Anwendung im Landschaftsbau

Die Pflanze ist unprätentiös, hat eine originelle exotische Ausstrahlung.. Es erfrischt die Landschaft mit seinen dekorativen Laubblättern und ungewöhnlichen Früchten. Die Rizinus ähnelt eher einer Palme als einem Strauch und zieht sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Wird von Züchtern in Einzel-, Gruppen- und kombinierten Anpflanzungen verwendet. Der Strauch passt gut zu anderen Pflanzen, es ist möglich ihn in einem Topf oder in einem Blumentopf zu züchten. Der eigentümliche Stern des Gartens wächst schnell, hat viele Sorten, beeindruckende Farbvielfalt.

Die Verwendung als Einzelobjekt ist am Eingang des Hauses, des Pavillons und anderer Gebäude möglich. Das südländische Aroma der Subtropen ist auch mit ein oder zwei Pflanzen erhältlich. Sie werden in kurzer Zeit beeindruckend groß. „Palma“, wie der Strauch im Volksmund genannt wird, hellt den Gitterzaun harmonisch auf. Wenn Sie ihre Triebe durch das Netz lassen, können Sie den Busch kompakter und funktioneller machen. Wenn Sie das Rizinusöl als Bandwurm wachsen lassen, können Sie tropische Ecken schaffen, indem Sie drei Pflanzen vor einen gepflegten Rasen pflanzen.

Bilden Sie aus den "Palmen" eine Hecke und pflanzen Sie sie entlang des Zauns oder der Wege. Die Liebe einer Pflanze zur Sonne mit einer landschaftlichen Belastung verbinden. Eine solche Variante des Zauns hilft, das Territorium in notwendige Zonen zu unterteilen. Eine Hecke an einem heißen Tag spendet Schatten und Kühle und lockt Vögel in den Garten. Aufgrund des schnellen Wachstums der Rizinusbohnen erscheint nach der Landung ziemlich schnell ein lebender Zaun. Es schafft im Gegensatz zu einem Ziegel- oder Metallzaun eine weiche und gemütliche Atmosphäre. Gärtner, die Natürlichkeit bevorzugen, schaffen ein wahres Paradies.

Betont noch einmal die Universalität der "Palme" ihrer Landung auf den Blumenbeeten. Geschnitzte Blätter und originelle Blüte verbinden sich mit den allen Gartenblumen, Zwergnadeln und blühenden Sträuchern vertrauteren. Der Schatten der Blätter hängt von der Sonneneinstrahlung auf den Busch ab. Wenn der Mixborder eine rote Farbe erfordert, wird die Rizinusbohne auf die Sonnenseite gelegt. In diesem Fall erreicht die Pflanze ihre maximale Größe. Grüne Zweige stehen im Schatten, während sie mittelgroß werden. Pflanzen in Blumenbeeten sind nur mit verkümmerten Vertretern der Flora willkommen.

Die häufigste Option bei der Landschaftsgestaltung ist die Zusammenstellung von 5-6 Rizinuspflanzen derselben Art. Diese einjährigen Pflanzen setzen gekonnt Akzente, insbesondere in einem jungen Garten.. Eine schnell wachsende Rolle kann einem Garten eine bestimmte Struktur geben, alle seine Mängel verbergen oder auf das gewünschte Gartendekorobjekt achten. Es genügt, sich für die Strauchsorte zu entscheiden, und sie passt sicherlich dazu und unterstreicht die allgemeine Stilrichtung des Infields.

Kürzlich ein sehr beliebtes japanisches Thema in der Landschaftsgestaltung. Dieser Stil verwendet Rizinusöl für Solokompositionen. Pflanzen Sie es auf einem sonnigen Hügel, auf hügeligen Reliefs und auf den Wegen zum Haus. Bildet einen exotischen Strauch mit kleinen künstlichen Teichen, Holzmöbeln und Landschaftsgestaltungselementen. Außerdem verwenden Designer einen hohen Busch, um Kommunikationen und zusätzliche Gebäude zu verbergen und den stilistischen Akzent zu verschieben.

Kombination mit anderen Pflanzen

Die perfekte Kombination für Rizinusöl:

Die Blattspreite eines Strauchs in einer Pflanzgruppe spielen die Rolle eines vollwertigen Elements und schaffen einen reibungslosen Übergang von einer Form zur anderen. Stärken Sie den südlichen Geschmack der Komposition kann Beeren knofofiya. Das Leuchten heller Blütenstände verleiht dem Ensemble Originalität und Ausstrahlung.

In Mixborders spielt Rizinus die Rolle eines Hintergrunds, um andere Pflanzen nicht zu verdecken. Wenn hohe Bäume, Sträucher und Blumen nicht gepflanzt werden, wirkt sich dies nachteilig auf den Castor aus.

Die Nähe zu solchen Pflanzen, die viel Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen, ist unmöglich, der tropische Strauch trocknet und verliert seine dekorativen Eigenschaften.

Hobbygärtner experimentieren häufig mit anderen „Bewohnern“ des Gartens beim Casting des Castors, was jedoch selten erfolgreich endet. Die besten Nachbarn der Rizinuskäfer sind Vertreter ihrer Art, vielleicht einer anderen Sorte. Südliche Bäume wachsen zusammen und sind nicht nur ästhetisch gut kombinierbar, sondern passen auch in allen agrarischen Parametern zusammen. Eine Sorte, einen Platz zum Pflanzen und den Abstand zwischen den Büschen richtig zu pflücken, ist eine unglaublich schöne Dekoration des Gartens.

Arten und Sorten

Die Rizinus ist eine monotypische Gattung, aber im Laufe der Zeit siedelte sich die Pflanze auf der ganzen Welt an und verschiedene Sorten erschienen. Bei der natürlichen und kulturellen Selektion des Wachstums wurden etwa 2 Dutzend Unterarten einer exotischen Pflanze gebildet. Die bekanntesten von ihnen sind:

  • Iranisch oder Persisches Rizinusöl. Maximale kultivierte Vielfalt. Sie hat einen grünen Stamm und rot-grüne Blätter und erreicht eine Höhe von 200 cm.
  • Castor Bean Sanguie. Absolut unprätentiöse Art, verträgt Trockenheit und kann überall auf der Welt wachsen. Die Blätter sind dunkelrot.
  • Serenade. Ausschließlich Zierpflanze. Aussehen: rote und violette Streifen auf dunkelgrünen Blättern, Wachsüberzug auf dem Stamm.
  • Rhapsodie. Die Sorte zeichnet sich durch einen Wachsüberzug auf großen grünen Blättern aus. Kisten mit Samen haben einen langen Blütenstand, sie sind leuchtend zitronenfarben.
  • Sansibar Castor. Die Blütenstände und Blätter des Pinsels sind groß und rot gefärbt. Es gibt eine charakteristische Wachsbeschichtung. Erreicht eine Höhe von 200 cm.

Castor Pflanzen

Sansibar-Rollenkern

Diese schnell wachsende einjährige Pflanze kann eine Höhe von 200 Zentimetern erreichen. Es hat spektakuläre Trauben und große blättrige Teller. Bei einer Einzelpflanzung handelt es sich um eine seltene tropische Pflanze, in diesem Zusammenhang wird sie in der Regel als Bandwurm gepflanzt. Bemalte Blattteller in purpurroter Farbe.

Borbon baumartig

Die Höhe des Busches kann bis zu drei Meter betragen. Dichter Stamm hat eine rote Farbe. Große grüne Blattteller sind glänzend.

Russischen Züchtern ist es gelungen, eine dekorative Sorte mitzubringen, die sehr populär geworden ist und Kazachka heißt. Der Busch ist 200 Zentimeter hoch, hat einen glänzend braunroten Stamm und dunkelgrüne erwachsene Blattteller mit rötlichen Adern. Junge Blätter sind purpurrot gefärbt und haben weiße Punkte an den Zahnrändern. Rotblütige Blüten haben dunkler schattierte Narben. Früchte können lila, rot oder karminrot sein.

Nutzen und Schaden von Rizinusöl

Obwohl Rizinusöl giftig ist und eine große Menge an Ricin-Gift enthält, ist es für den Menschen von großem Nutzen, da es wertvolles ätherisches Öl extrahiert. Die Rizinusbohnen werden wegen dieses Öls sogar im industriellen Maßstab angebaut. Die Zusammensetzung dieses Öls enthält ungesättigtes Glycerid, Ölsäure, Stearinsäure, Linolsäure und Glycerin sowie die Mikro- und Makronährstoffe Magnesium, Eisen, Calcium und Kalium. Rizinusöl (Rizinusöl) auf der Basis von Öl aus Rizinus-Samen wird als Abführmittel bei der Behandlung von Enteritis, Verstopfung, Kolitis und anderen Darmerkrankungen im Zusammenhang mit Entzündungen verwendet. Es wird auch äußerlich bei Blutergüssen, Wunden, Verbrennungen, Geschwüren, Warzen und Erkältungen angewendet. Dieses Öl wird zur Behandlung von Krampfadern und Hämorrhoiden verwendet. Und es wird auch als Tropfen bei Entzündungen der Augen und bei der Behandlung von gynäkologischen Erkrankungen verwendet. Sie können dieses Öl in Kapseln oder in kleinen Flaschen aus dunklem Glas kaufen. Wenn es im Kühlschrank gelagert wird, kann es seine vorteilhaften Eigenschaften bis zu mehreren Jahren beibehalten, während das Öl in einer Flasche aus dunklem Glas mit einem dicht gemahlenen Stopfen aufbewahrt werden sollte.

Diese Pflanze wird auch zur Behandlung von Endometriose eingesetzt. Dazu müssen Sie 10 Gramm frische Blätter nehmen, in kleine Mengen schneiden und mit 200 ml frisch gekochtem Wasser mischen. Die Mischung sollte 15 bis 20 Minuten kochen. auf einem kleinen Feuer. Dann muss die Mischung einige Stunden lang ziehen und danach abtropfen lassen. Trinken Sie 14 Tage lang dreimal pro Schlag einen großen Löffel.

Zur Behandlung von Bronchitis oder Erkältung wird lauwarmes Castorca verwendet. Es sollte mehrmals in den Brustbereich des Patienten eingerieben werden, wonach die Person gut eingepackt ist. Rizinusöl sollte täglich in Problemzonen bei Warzen, Verbrennungen, Wunden, Hämorrhoiden oder Krampfadern eingerieben werden. Bei Augenentzündungen müssen 3-5 Tage vor dem Zubettgehen 1 oder 2 Tropfen Castorca ins Bett getropft werden.

Auch in der Kosmetik hat Rizinusöl breite Anwendung gefunden. Es wird verwendet, um die Hautoberfläche des Kopfes und der Haare zu behandeln, Altersflecken zu entfernen, Falten und andere Unregelmäßigkeiten der Epidermis zu beseitigen. Und mit Hilfe dieses Öls mit Schwielen und Hühnern zu kämpfen.

Mehrere beliebte Rezepte

  1. Wimpern stärken. Tauchen Sie den Pinsel in das Rizinusöl und verteilen Sie es auf den Wimpern, ohne dass das Produkt in die Augen gelangt. Nach 30 Minuten Entfernen Sie das nicht absorbierte Öl mit einer Serviette von den Wimpern. Um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen, ist es notwendig, solche Verfahren einen Monat lang jeden Tag durchzuführen.
  2. Problemhaut. Die Hautoberfläche des Gesichts raspeln und eine lauwarme Rolle darauf verteilen. In 60 bis 90 Minuten Wischen Sie Ihr Gesicht mit einem Papiertuch ab und spülen Sie es mit kaltem Wasser ab.
  3. Haarausfall. In einem kleinen Behälter frisch gepressten Zitronensaft, Rizinusöl und Alkohol im Verhältnis 1: 1: 1 vermengen. Diese Zusammensetzung sollte vor dem Zubettgehen in die Hautoberfläche des Kopfes eingerieben werden. Am Morgen sollte es mit viel lauwarmem Wasser abgewaschen werden.
  4. Schuppen Rizinusöl und Calendula-Tinktur verbinden sich im Verhältnis 1: 1. Dann sollte die Mischung in die Hautoberfläche des Kopfes eingerieben werden. Nach 30 Minuten müssen Sie Ihre Haare waschen.

Die Produkte aus Rizinus haben Kontraindikationen. Sie dürfen nicht von schwangeren und stillenden Frauen angewendet werden, die an einer Verschlimmerung chronischer Krankheiten (auch chronischer Verstopfung), an Darm- und Gebärmutterblutungen, an einer individuellen Unverträglichkeit oder an einer mechanisch bedingten Darmverstopfung leiden. Experten raten von der Verwendung solcher Produkte zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren ab.

Wie die Rolle ist auf dem Foto und der Beschreibung

Beschreibung Die Rizinus ist ein schnellwüchsiger, wärmeliebender Strauch, dessen Höhe und Lebensdauer vom Lebensraum abhängt. In tropischen und subtropischen Klimazonen ist es eine mehrjährige Pflanze, die eine Höhe von 10 m erreicht und bis zu 10 Jahre alt ist. In der gemäßigten Zone hält die Pflanze keinen Winterschlaf, daher wird sie einjährig kultiviert und wächst während einer Jahreszeit auf 2-3 m.

Die Ost- und Nordküste Afrikas gilt als Geburtsort der Kultur, hat sich aber bereits in der Antike rund um den Globus angesiedelt und wächst derzeit in kultureller und wilder Form unter verschiedenen klimatischen Bedingungen. Unkontrolliertes Wachstum und Kreuzung trugen zur Entstehung vieler Unterarten bei, die sich in Größe und Farbe unterschieden. Trotz der Tatsache, dass der Rizinusbaum in einem bestimmten Gebiet aussieht, werden alle seine Formen von modernen Botanikern als eine Art, Ricinus communis, bezeichnet.

Die Pflanze zeichnet sich durch kräftige gerade, stark verzweigte, hohle Innenseiten der Stämme aus, die bei einigen Arten in Grün-, Rosa-, Lila- oder Rottönen gehalten sind - mit einem bläulichen Wachsüberzug. Rizinusblätter, deren Fotos unten abgebildet sind, sind sehr dekorativ. Sie sind glänzend, groß, von 30 bis 80 cm, mit langen, bis zu 20-60 cm langen Blattstielen, haben eine fast runde Form, die tief in 7-10 lanzettenförmige Lappen mit ungleich gezahnten Rändern unterteilt ist. Je nach Sorte und Sorte können sie dunkelgrün, hellrot, lila oder violett sein.

Blume klegrist auf dem foto

Eine Rizinuspflanze ist eine Pflanze mit einem Hahnwurzelsystem, das tief in die unteren Schichten des Bodens eindringt. Der Großteil der Wurzeln befindet sich jedoch in der oberen Ackerschicht des Bodens, weshalb die meisten Formen sehr empfindlich auf Feuchtigkeitsmangel reagieren. In mehrjährigen Exemplaren, die in tropischen Gebieten wachsen, erstrecken sich kräftige Wurzeln bis zu einer Tiefe von 3-4 m, einer Breite von bis zu 2 m.

Mitten im Sommer erscheinen in den Blattachseln oder an den Triebenden locker gewellte Blütenstände, bestehend aus zahlreichen Halbschirmen, 50-200 Stück oder mehr, aus kleinen Blüten. Die Länge des Pinsels variiert zwischen 10 und 60 cm, bei einzelnen Kulturarten sind es bis zu 80 cm, bei einem Busch zwischen 2 und 12, während der Mittelpinsel immer viel größer ist als die Seitenpinsel, wie auf dem Foto deutlich zu sehen ist. Die Rizinusblüten sind gleichgeschlechtlich, es gibt männliche und weibliche Exemplare an einer einzigen Pflanze, und die Männchen haben zahlreiche gelbe Staubblätter, die sich in lockeren Trauben am Boden des Blütenstandes versammelt haben, und die Weibchen sind rund, mit einem Eierstock aus drei Keimen und drei Schnauzen mit Fransen oben . Die Farbe der Blüten ist sortenabhängig, sie kann grünlich-gelb, rot oder bläulich sein. Bestäubung ist ein Kreuz, hauptsächlich durch den Wind.

Die Früchte sind dreikapselige Schachteln mit einem Durchmesser von 1 bis 3 cm, kugelförmig oder länglich, mit einer glatten oder mit Widerhaken versehenen Oberfläche, grün, rosa, rot oder braun.

Bei Ziersorten sehen bunte Kästchen zwischen den Blättern, die oft mit konischen Stacheln besetzt sind, nicht weniger attraktiv aus als Blumen. Die Fruchtreife ist ungleichmäßig, zuerst in der Mitte, dann auf der Seite. Die meisten Sorten reifer Schachteln platzen und streuen Samen, einige von ihnen zerfallen in separate Einkornnester, die sogenannten Tretinki, es gibt Sorten mit nicht knackenden Früchten.

Rizinus Samen

Rizinussamen sind glatt, glänzend und haben ein buntes Mosaikmuster in Schwarz-, Braun- oder Rosatönen auf einem grauen oder dunkelroten Hintergrund. Ihre Form ist oval, mit einem konvexen oberen und einem flacheren unteren Teil, in der Mitte befindet sich eine deutlich sichtbare Längsnaht. Das Samengewicht ist mit 1000 Stück recht groß. variiert von 200 bis 500 g. In Aussehen und Farbe ähnelt Rizinussamen einer Zecke, die als Grund dafür diente, ihr den Gattungsnamen Ricinus zu geben, was auf lateinisch „Zecke“ bedeutet. Der russische Name leitet sich vom Lateinischen ab.

Rizinus - giftige Pflanze

Die Rizinus ist eine giftige Pflanze, an die man sich erinnern muss, wenn sie im Garten oder in der Datscha kultiviert wird. Alle Teile enthalten das für Mensch und Tier gefährliche pflanzliche Protein Ricin und das Alkaloid Ricitin, deren Konzentration im Saatgut besonders hoch ist. Das Gift der Rizinusbohne kann bei Verschlucken Erbrechen, Durchfall und Koliken hervorrufen und kann in großen Dosen tödlich sein. Derzeit gibt es kein wirksames Gegenmittel. Die Aufnahme von zwanzig gilt als tödlich für einen Erwachsenen und sechs Samen für Kinder. Das Toxin wird jedoch nur dann in den Körper freigesetzt, wenn es gekaut wird. Die toxischen Eigenschaften der Kultur erfordern beim Züchten Vorsicht. Alle Arbeiten müssen mit Handschuhen durchgeführt werden. Nach Beendigung der Arbeiten Hände gründlich waschen und Samen außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Rizinusöl

Rizinus ist lang und in der Kultur weit verbreitet. Seine Samen wurden in den Gräbern der ägyptischen Pharaonen gefunden, eine Beschreibung der Pflanze findet sich in den Schriften der alten Griechen und Römer, in arabischen Manuskripten wird es auch in der Bibel erwähnt. Der Hauptwert der Kultur - Pflanzenöl, dessen Gehalt in den Samen 40-60% erreicht. Rizinusöl unterscheidet sich von allen anderen pflanzlichen Ölen durch eine außergewöhnlich hohe Viskosität, eine niedrige Trocknungstemperatur, eine niedrige Gefriertemperatur (minus 18 - minus 20 ° C) sowie eine seltene Fähigkeit, vollständig und rückstandsfrei zu brennen. Die alten afrikanischen Stämme verwendeten es, um Häute und Felle herzustellen, den Körper für kosmetische Zwecke zu reiben und ihn vor Kälte zu schützen, um Lebensmittel zuzubereiten. Da das Öl rußfrei brennt, wird es häufig zur Beleuchtung von Häusern verwendet.

В наше время применение клещевины для изготовления масла не потеряло своей актуальности, более того, растение стало технической культурой мирового значения. Посевные площади под ней на всех континентах составляют в сумме более 1,6 миллионов га. Der Hauptlieferant von Saatgut und Öl ist Indien, der zweite Platz ist Brasilien, ein erheblicher Teil der weltweiten Saatgutproduktion konzentriert sich auf China und Thailand. Auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR wird in den Gebieten Stawropol und Krasnodar, in der Region Rostow und im Süden der Ukraine Kultur in industriellem Maßstab gepflegt.

Castor Bean Seed und Gift

Rizinusöl wird auf zwei Arten hergestellt, heiß oder kalt gepresst. Aus Hot Spin wird technisches Rizinusöl hergestellt, das aufgrund seiner einzigartigen Eigenschaften in vielen Branchen unverzichtbar ist. Da Öl die Eigenschaft besitzt, bei hohen Temperaturen nicht zu trocknen, eine hohe Viskosität beizubehalten sowie gegenüber Öl, Gummi und Kunststoffen inert zu sein, ist es als Schmiermittel, insbesondere in der Raketen- und Luftfahrttechnik, bei der Herstellung von Uhren und präzisen Mechanismen unersetzlich. Daraus werden auch hochwertige Lacke, Farben und verschiedene moderne Polymere hergestellt. Da beim Heißschleudern ein Teil des Giftes vom Kuchen zum Endprodukt gelangt, wird es nur für technische Zwecke verwendet.

Rizinusöl wird durch Kaltpressen gewonnen, das in der Medizin und Kosmetikindustrie weit verbreitet ist. Bei dieser Methode der Ölherstellung bleibt das Gift im Kuchen, zur zusätzlichen Entgiftung wird das Produkt einer Hydrolyse unterzogen, bei der die Reste des instabilen Ricins endgültig zerstört werden. Rizinusöl hat eine ausgeprägte abführende Wirkung, desinfiziert und regeneriert und ist daher Bestandteil verschiedener Wundheilsalben, insbesondere der Vishnevsky-Salbe.

Der nach der Ölgewinnung verbleibende Kuchen wird zur Herstellung von Kaseinleim und als Dünger verwendet. Aus den Stielen und Blättern entstehen Fasern zur Herstellung von Seilen, Seilen und Sackleinen.

In der gemäßigten Zone, in der die Rizinussamen nicht reifen, wird die Pflanze als Zierpflanze angebaut. Durch sein schnelles Wachstum, große, bunte Blätter, spektakuläre Blüten und Früchte kann es den Garten schmücken und den Geschmack von Subtropen hervorbringen. Wie auf dem Foto zu sehen ist, erzeugen Rizinuspflanzen, die in zwei oder drei Exemplaren gepflanzt sind, exotische „Palmen“ -Kompositionen in Blumenbeeten, werden auf Rasenflächen als Bandwürmer verwendet und schmücken prächtig niedrige Wände und Zäune.

Rizinusblüten: Fotos von Sorten und ihre Beschreibungen

Neben der Verwendung als Kultur für die Pfannkuchenwoche wird die Pflanze zu dekorativen Zwecken in Gärten angebaut. Die in unserem Land am weitesten verbreitete Sorte dekorativer Rizinus blieb lange Zeit die einheimische Sorte Kazachka mit dunkelviolett-grünen Blättern und spektakulären leuchtend roten Früchten.

Heutzutage werden dekorative Rollen mit den ursprünglichen Laubfarben Bronze-Grün, Bronze-Rot usw. in der Welt immer beliebter.

Unter den inländischen Entwicklungen gibt es neue Sorten:

Serenade mit dunkelgrün-lila Blättern, verziert mit roten Adern und pink-lila, wachsbeschichteten Stielen,

Herbst-Rhapsodie, gekennzeichnet durch große grüne Blätter mit wachsartigem Belag und leuchtend zitronengelben Stachelkästen, dicht angeordnet in einem langen, bis zu 60 cm hohen Blütenstand.

Castor Bean Sorten, Schwierigkeit, eine Pflanze zu klassifizieren

Die Pflanze ist lange Zeit unter verschiedenen Wetterbedingungen gewachsen und gekreuzt und es sind viele Sorten und Arten aufgetaucht. Grundsätzlich gibt es auf dem Gärtnermarkt verschiedene Arten, aber laut Botanikern kann eine Pflanze, die derzeit angebaut wird, ohne Bedenken als gewöhnliche Rizinus bezeichnet werden, obwohl sie unterschiedliche Farben und Formen aufweist.

Die am häufigsten vorkommenden und Rizinus ähnlichen Sorten sind Borbone und Indian Rizinus. Diese Pflanzen sind nicht nur wie gewöhnliche Rizinuspflanzen geformt, sondern auch farblich.

Wissen Sie?Rizinusöl wird zur Herstellung von Rizinusöl verwendet, das als Abführmittel verwendet wird.

Kambodschanisches Rizinusöl

Diese Sortenrolle wird bis zu 1,2 Meter lang. Wie bereits erwähnt, ist die Pflanze dem Rizinusöl sehr ähnlich. Die Ähnlichkeit zeigt sich in der Farbe der Blätter - dunkelgrün. Der Stamm der Pflanze ist schwarz. Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihren Garten mit Rizinusöl zu dekorieren, schafft diese Sorte einen harmonischen Kontrast zu anderen niedrigwachsenden Arten von Rizinus.

Diese Sorte ist einheimisch, wächst bis zu zwei Meter hoch. Die Pflanzenstiele sind braunrot und die Blätter dunkelgrün mit roten Adern. Kleine Blüten sind leuchtend rot. Wenn die Rizinusbohne dieser Sorte „weiblich“ ist, hat die Pflanze kleine leuchtend rote Kästchen. Sie bleiben bis zur vollständigen Reife der Samen erhalten, die dann zur Vermehrung dieser Sorte verwendet werden können.

Beliebte Sorten von Rizinusöl

Nachdem wir uns die Heimat der Rizinus und die Sorten dieser Pflanze angesehen haben, gehen wir zu den populäreren Hochsorten über. Diese Auswahl umfasst die folgenden Arten: Borbonskaya, North Palma und Zanzibar Green.

Wissen Sie?Versuchen Sie nicht, Radmuttern. Sie sind giftig und können tödlich sein.

Borbonskaya

Borbons Rizinusöl ist eine Art Gartenpalme. Es gehört zu dieser Sorte aufgrund seiner Höhe - 3 Meter. In der Erscheinung ähnelt die Pflanze einem Baum, da sie einen kräftigen, dichten Stamm von roter Farbe hat, der einen Durchmesser von bis zu 15 cm erreicht. Die Blätter sind groß, glänzend, hellgrün.

In der Landschaftsgestaltung wird Borboron Castor Plant in der Nähe von Häusern und Zäunen gepflanzt.

Sansibar-Grün

Dies ist eine Zierpflanze, die zur Familie der Malvaceae gehört.

Erreicht eine Höhe von bis zu 2,5 Metern. Es wächst sehr schnell.

Die Blätter sind groß und hellgrün. Die Blüten sind in dichten roten Trauben gesammelt.

Wissen Sie?Rizinusöl wird für Papillome und Warzen verwendet.

Rizinus ist eine unglaubliche Pflanze, die eine Vielzahl von Sorten und Arten hat. Nach dieser Auswahl können Sie eine Sorte auswählen und in Ihren Garten pflanzen.

Sehen Sie sich das Video an: Our Miss Brooks: Conklin the Bachelor Christmas Gift Mix-up Writes About a Hobo Hobbies (Juli 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send