Allgemeine Informationen

Die gesundheitlichen Vorteile von Blumenkohl

Pin
Send
Share
Send
Send


Blumenkohl ist eine weit verbreitete Gemüsepflanze, eine der Kohlsorten. Es ist eine einjährige Pflanze, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Wird in der traditionellen Medizin und beim Kochen verwendet. Über die Vorteile und Gefahren von Blumenkohl ist schon lange bekannt.

Botanische Beschreibung und Verbreitung von Blumenkohl

Für die Ernährung werden in der Regel nicht die Blätter verwendet, sondern die Blütenstände der Pflanze, die den Kohlkopf bilden. Anschließend erscheinen Samensprosse mit gelben Blüten, die in einem Pinsel gesammelt wurden, und dann Schoten und Samen.

Blumenkohl ist nicht zu kältebeständig. Es trägt Frost nicht unter -10 Grad. Bei längerer Exposition gegenüber niedrigen Temperaturen verlangsamt sich das Wachstum und die Entwicklung der Gemüsekultur. Die Pflanze ist feuchtigkeitsliebend. Es fühlt sich schlecht an, wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit schwanken. Während einer Dürre hört das Wachstum von Blumenkohl auf, und wenn das Wasser in der Nähe der Wurzeln stagniert, leidet es an Sauerstoffmangel.

Blumenkohl erschien zuerst im Mittelmeer. Dort wurde es höchstwahrscheinlich aus syrischem Grünkohl gezüchtet, weshalb es ursprünglich als syrischer Kohl bezeichnet wurde. In jenen alten Zeiten gehörte es zu spätreifen Sorten, hatte einen bitteren Geschmack und einen kleinen grünlich-cremigen Kopf.

Über Blumenkohl sprach Avicenna. Er empfahl, es im Winter in die Ernährung aufzunehmen. Die Pflanzenkultur wird ausführlich von Ib el Beitar (arabischer Botaniker) beschrieben.

Blumenkohl wird in Syrien und in anderen arabischen Ländern seit mehreren Jahrhunderten angebaut. Im 12. Jahrhundert kamen die Bemühungen der Araber nach Spanien und aus Syrien wurden sie nach Zypern importiert. Lange Zeit wurde von dieser Insel aus Saatgut in europäische Länder geliefert. In XIV begannen einige Blumenkohlsorten in Italien, England, Holland und Frankreich aktiv zu wachsen.

In Russland erschien die Gemüsekultur unter Katharina II. (In den Gärten einiger Granden). Russische Grundbesitzer begannen im 18. Jahrhundert, Blumenkohlsamen von der Insel Malta zu schreiben.

Blumenkohl hat sich in Russland aufgrund seiner strengen Wachstumsbedingungen lange nicht etabliert. A. Bolotov (Agronom) entwickelte die nördliche Version der Gemüsekultur, wodurch der weitere Anbau möglich wurde.

Heute werden in Russland geringe Mengen Blumenkohl angebaut. Gemüse wird am häufigsten in europäischen und asiatischen Ländern angebaut. Nach der Prävalenz liegt es an zweiter Stelle nach dem Weißkohl. Nur in Deutschland nimmt Blumenkohl etwa 10% der Fläche für den Gemüseanbau ein.

Die Zusammensetzung von Blumenkohl

Die Zusammensetzung von Blumenkohl umfasst Vitamine: C, H, PP, A, Gruppe B, Zitronensäure, Tartronensäure und Apfelsäure. In seinen Blütenständen befinden sich mineralische Verbindungen (Kalium, Natrium, Magnesium, Phosphor, Calcium, Eisen). Pflanzliche Lebensmittelorgane sind reich an Stärke, Ballaststoffen, Rohprotein und Zucker.

Nährwert (pro 100 g):

Blumenkohl Vorteile

  1. Grünkohl enthält Ballaststoffe, die die Aktivität des Magen-Darm-Trakts normalisieren und die Verdauung verbessern. Regelmäßiger Verzehr von Gemüse lindert Verstopfung und Durchfall, Blähungen, Blähungen. Glyukorafanin entfernt Gifte aus den Wänden der inneren Organe, schützt die Magenschleimhaut vor ulzerativen Tumoren.
  2. B-Vitamine und Folsäure wirken sich positiv auf den weiblichen Körper aus. Wenn sich die Frau in einer heiklen Situation befindet, ist das Wichtigste die Gesundheit des zukünftigen Babys. Enzyme verringern das Risiko von Geburtsfehlern beim Fötus.
  3. Blumenkohl lindert bösartige und gutartige Verletzungen. Mit anderen Worten, Wissenschaftler haben bewiesen, dass ein Gemüse ein prophylaktisches Mittel gegen Krebs der Prostata und der Brustdrüsen, des Dickdarms, ist. Der Nutzen ergibt sich aus dem Gehalt an Glucosinolaten, die später in Isothiocyanate umgewandelt werden und Krebszellen zerstören.
  4. Vitamin K in Kombination mit Fettsäuren wirkt bakterizid und entzündungshemmend. Elemente verhindern kurzfristig die Entstehung von Entzündungen, bekämpfen schädliche Mikroorganismen. Außerdem führt Vitamin K zu einer normalen Darmtätigkeit, beseitigt schlechtes Cholesterin und hinterlässt nur gutes.
  5. Gelockter Kohl trägt zur vollen Arbeit des Herzmuskels bei, hält das Wasser-Salz-Gleichgewicht aufrecht und entfernt Alkalirückstände. Kalium verhindert die Ablagerung von Salzen im Urin und die Bildung von Nierensteinen.
  6. Die chemische Zusammensetzung des Blumenkohls wird schnell vom Blut aufgenommen, beschleunigt die Mikrozirkulation, verdickt die Zellmembranen und fördert die natürliche Regeneration des Gewebes. Vor diesem Hintergrund werden alle Stoffwechselvorgänge im Körper um 2-3 Stufen gesteigert.

Blumenkohl Schaden

  1. Der Verzehr von Blumenkohl ist schädlich für Menschen mit akuter Enterokolitis, Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, Darmkrämpfen und erhöhtem Säuregehalt. Wenn Sie das Verbot vernachlässigen, besteht die Gefahr, dass sich das Problem verschlimmert, was zu Magenschmerzen und Darmverschluss führt.
  2. Wenn Sie sich kürzlich einer Operation an Brust oder Bauch unterzogen haben, lehnen Sie den Verzehr von Blumenkohl ab. Schließen Sie die Rehabilitationsphase ab und lassen Sie sich von Ihrem Arzt die Aufnahme eines Gemüses in die Ernährung erlauben.
  3. Mit Vorsicht zu essen Blumenkohl sollten Menschen mit Gicht, einer Störung des Harnsystems (insbesondere der Nieren), Bluthochdruckpatienten sein. Es ist notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Kohl wirkt sich günstig auf die Arbeit des Magen-Darm-Trakts aus, normalisiert den Blutdruck, hält den Blutzucker auf dem gewünschten Niveau, stärkt die Wände der Blutgefäße und Kapillaren.

Was ist Blumenkohl?

Ursprünglich wurde eine Sorte dieses Gemüses, Syrischer Kohl genannt, hauptsächlich in Syrien angebaut. Im Geschmack unterscheidet es sich leicht vom modernen Blumenkohl und hat einen leicht bitteren Nachgeschmack.

Dann wurde es nach Zypern gebracht, das seit langem ein Lieferant dieser Delikatesse in ganz Europa ist.

In Russland trat diese Kultur während der Regierungszeit von Katharina der Großen auf. Diese Delikatesse durften nur Titelpersonen probieren, da in Russland aufgrund der klimatischen Bedingungen kein Kohl angebaut werden konnte. Später gelang es, eine Sorte zu bringen, die in kalten Klimazonen wachsen kann.

Blumenkohl - Dies ist eine einjährige Gemüseernte, ein Verwandter von Weißwein und Brokkoli. Es gehört zur Familie der Kreuzblütler. Blütenstände weiß, creme, violett. Grüne blätter

In gewöhnlichen Menschen als "lockig" oder "Quark" Kohl. Sie erhielt diese Spitznamen für den unebenen Kopf, der mit blütenähnlichen Knospen bedeckt war. Es kann roh und nach Wärmebehandlung gegessen werden.

Die Zusammensetzung und Kalorien Blumenkohl, vorteilhafte Eigenschaften

Aufgrund des geringen Kaloriengehaltes ist dieses Gemüse in vielen Diäten enthalten, pro 100 Gramm Kohl entfallen etwa 30 Kilokalorien.

Blumenkohl enthält neben Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten eine Vielzahl wertvoller Substanzen, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken.

  • Vitamine der Gruppe B sind zur Steigerung der Energie und körperlichen Aktivität notwendig. Sie steigern die Vitalität, verbessern das Gedächtnis.
  • Vitamin A verlangsamt den Alterungsprozess, ist eine Quelle starker Immunität, stärkt Zähne und Knochen. Darüber hinaus beugt das Vitamin Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Sehorgane vor.
  • Vitamin C hilft dem Körper, mit vielen Krankheiten umzugehen, verbessert die Immunität.
  • Vitamin E stellt die Hormone bei Frauen wieder her, beugt Unfruchtbarkeit vor und normalisiert den Menstruationszyklus. Bei Männern erhöht sich die sexuelle Aktivität. Vitamin ist notwendig für das endokrine und Kreislaufsystem.
  • Vitamin K verbessert die Blutgerinnung und beschleunigt die Wundheilung.
  • Vitamin PP, bekannt als Nikotinsäure, verbessert die Durchblutung, beugt Blutgerinnseln vor und normalisiert den Cholesterinspiegel.
  • Vitamin H, ein seltener Gast in unserer Ernährung, lässt die Haut länger jung und elastisch bleiben und das Haar stark und gesund.
  • Ballaststoffe reinigen den Körper, stellen die natürliche Darmflora wieder her und helfen, Übergewicht zu bekämpfen.
  • Phosphor stärkt Zähne und Knochen, ist an Stoffwechselreaktionen beteiligt, erhöht die Libido.
  • Magnesium hilft, Muskeln zu reduzieren, den Blutdruck zu normalisieren, das Nervensystem zu erhalten und die Bildung von Nierensteinen zu verhindern.
  • Selen fördert das Haar- und Nagelwachstum, wirkt sich positiv auf die menschliche Fortpflanzung aus und erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Viren und Bakterien.
  • Eisen ist im Hämoglobin enthalten, der Mangel an dieser Substanz führt zu Schwindel, Schwäche, Bewusstlosigkeit. Bereichert den Körper mit Sauerstoff.
  • Kupfer normalisiert Insulin, hilft der Drüse, Hämoglobin zu bilden.
  • Zink stärkt die menschlichen Knochen, wirkt wohltuend auf die Haut und verbessert die Muskelaktivität.
  • Natrium reguliert die Wassermenge im Körper und sorgt für ein normales Wasser-Salz-Gleichgewicht. Fördert die normale Nierenfunktion.
  • Calcium stärkt bekanntermaßen die menschlichen Knochen. Das Fehlen dieser Substanz trägt zur Zerstörung von Zähnen und brüchigen Nägeln bei, das Risiko von Frakturen steigt.
  • Manganmangel erhöht das Risiko für allergische Reaktionen, Erkrankungen der Eierstöcke und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Blumenkohl füllt die Reserven dieses Spurenelements perfekt auf.
  • Kalium entfernt Giftstoffe, verhindert die Entwicklung von Ödemen. Trägt zur Wiederherstellung der Muskelarbeit nach dem Training bei.

Die wichtigsten medizinischen Eigenschaften von Blumenkohl

  • Immunstimulierend,
  • tonikum,
  • Abführmittel
  • choleretisch,
  • entzündungshemmend,
  • antimikrobiell,
  • krebsbekämpfung,
  • Antioxidans,
  • beruhigend
  • Antidepressivum,
  • verjüngend
  • regenerativ,
  • Anregung des Stoffwechsels, insbesondere Fett, Normalisierung von Cholesterin und Glukose im Blut,
  • Anti-Ulkus.

Der nützliche Blumenkohl für Frauen

  • Blumenkohl hilft, den hormonellen Hintergrund bei Frauen zu normalisieren und hilft bei Verstößen gegen den Menstruationszyklus.
  • Gemüsesaft verjüngt die Gesichtshaut und regeneriert die Zellen, was für jede Frau von Nutzen ist.
  • Haare unter dem Einfluss von Blumenkohlsaft werden gestärkt, kräftiger und gesünder.
  • Der Verzehr einer Nahrungspflanze wird sich positiv auf den Zustand des Nervensystems der Frau auswirken, insbesondere während hormoneller Verschiebungen, zu Beginn der Wechseljahre, PMS.
  • Nützliche Substanzen in dieser Art von Kohl lassen nicht zu, dass sich zusätzliche Pfunde ansammeln, insbesondere auf dem Magen, und verhindern Fettleibigkeit und beeinträchtigten Fettstoffwechsel.
  • Blumenkohl hat nicht die Nachteile von Weißkohl, insbesondere eine erhöhte Gasbildung nach seiner Verwendung, die es Frauen ermöglicht, es während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden. Babys können gekochtes Gemüse als eines der ersten Ergänzungsfuttermittel erhalten.

Der nützliche Blumenkohl für Männer

  • Die Verwendung von Gemüse erhöht die sexuelle Leistungsfähigkeit, schützt das "Herz" eines Mannes - die Prostata vor dem Auftreten von tumorähnlichen Formationen.
  • Die regelmäßige Anwendung einer lockigen Pflanze hilft bei Haarausfall und Schuppenbildung.
  • Blumenkohl in der Nahrung ermöglicht es Ihnen, Ihr Herz-Kreislauf-System, den Magen-Darm-Trakt, zu schützen - die Zielorgane vieler Männer mittleren Alters.

Ziemlich weit verbreitet Blumenkohl und Abnehmen - hier und kalorienarm und Anregung des Stoffwechsels, und die Verhinderung der Ansammlung von überschüssigem Fett auf dem Bauch und den Seiten, und eine kleine abführende reinigende Darmwirkung. Alles ist gut für junge Damen zu verlieren und für diejenigen, die Herren bauen wollen.

Die Verwendung von Blumenkohl in der traditionellen Medizin

1. Die Sole dieses Gemüses wird zur Reinigung der Leber verwendet. Es hilft auch bei Verstopfung und trägt zu einem sanften Stuhlgang bei.
2. Kohlsaft hat eine entzündungshemmende Zusammensetzung. Das Verdünnen mit Wasser kann zur Entzündung des Zahnfleisches verwendet werden.
3. Ein halbes Glas Kohlsaft 30 Minuten vor einer Mahlzeit kann bei Magengeschwüren helfen.
4. Die Verwendung von warmem Essiggurkenkohl eine Stunde vor einer Mahlzeit hilft bei der Bewältigung von Hämorrhoiden.
5. Die tägliche Einnahme von Blumenkohlsaft stellt die Hormone bei Frauen wieder her.
6. Gehackter Kohl ist die Basis von Gesichtsmasken.
7. Kohlsaft ist nützlich für Haarwurzeln und Schuppenbehandlung. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, hilft das regelmäßige Einreiben des Saftes in die Kopfhaut.

Blumenkohlauswahl und Lagerung

Nehmen Sie teure, robuste und schwere Kohlköpfe mit, die keine dunklen Flecken in den Blütenständen aufweisen und an den Seiten frische grüne Blätter haben. Sie können es problemlos bis zu zehn Tage in der Zone der Frische (bei null Grad) im Kühlschrank lagern.

Sie können ein Gemüse sowohl roh als auch gebraten, gebacken, gekocht, gedünstet, gesalzen oder eingelegt essen. Es wird am besten vom Körper aufgenommen, wenn Sie es kurz dämpfen oder dünsten. Solche Mahlzeiten können auch bei Erkrankungen des Verdauungstraktes, Pankreatitis, Leberproblemen eingenommen werden.

Blumenkohl - Nutzen und Schaden, heilende Eigenschaften, Kalorien

Rubrik: Nutzen und Schaden von Produkten

Blumenkohl - Nutzen und Schaden von Kreuzblütlern für den menschlichen Körper, nützliche Eigenschaften, Anwendung in der traditionellen Medizin, Behandlung, Zusammensetzung, Kaloriengehalt der Pflanzen - all dies finden Sie heute auf der Gesundheitswebsite alter-zdrav.ru.

Jeder weiß, dass Gemüse den Körper mit nützlichen Substanzen anreichert, die Darmtätigkeit normalisiert und die Gesamtimmunität erhöht. Man kann lange Zeit auf Fleisch und Milch verzichten, aber man kann sich keine Diät vorstellen, ohne Gemüse zu essen. Sie bilden die Grundlage für die richtige Ernährung und zahlreiche Diäten.

Jeder weiß, dass Orange eine Vitamin C-Quelle ist, Karotten das notwendige Keratin enthalten und Algen eine große Menge Jod.

Jeder kennt die Vorteile von Gemüse seit seiner Kindheit, aber es gibt solche Gemüse, von denen nur wenige die heilenden Eigenschaften kennen. Dazu gehört Blumenkohl - ein absolutes Lagerhaus für körpereigene Substanzen.

Blumenkohl: Zusammensetzung, vorteilhafte und schädliche Eigenschaften, Nährwert

Blumenkohl ist ein schmackhaftes und gesundes Produkt, das die Ernährung abwechslungsreich gestalten kann.

Es enthält Vitamine, Mikroelemente, viele nützliche Substanzen, ist leicht verdaulich und hat einen besonders angenehmen Geschmack.

Aber wie jedes Produkt ist es nur sinnvoll, wenn es in Maßen verwendet wird. Übermäßiger Blumenkohl in Lebensmitteln ist gesundheitsschädlich. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Blumenkohl nicht mehr verwendet werden darf.

Es ist wichtig! Achten Sie bei der Wahl eines Blumenkohls auf die Farbe und Lage der Blütenstände. Frische, schmackhafte und gesunde Pflanzenblütenstände sind weiß und stehen dicht beieinander. Größe spielt keine Rolle. Getrennte Blütenstände (ohne Kopf) werden nicht länger als 2 Tage gelagert, verfallen schnell.

Nährwert von 100 g:

  • Kalorien 30 kcal
  • Protein 5 g
  • Fett 3 g
  • Kohlenhydrate 2 g
  • Ballaststoffe 1 g
  • Wasser 90 g

Blumenkohl ist nicht sehr ballaststoffreich, was ihn in der Ernährung nicht unbrauchbar macht. Gemüse ist kalorienarm und trägt daher nicht zur Gewichtszunahme bei. Aufgrund des Fehlens unverdaulicher Fasern ist das Produkt jedoch leicht verdaulich.

Sehen Sie sich das Video an: Vorteile der Blumenkohl. gesunde Verdauung & hoch in den Antioxydantien (Juli 2020).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send