Allgemeine Informationen

Anfänger in der Blumenzucht: Wo soll ich anfangen?

Pin
Send
Share
Send
Send


Helianthum, unter den Blumenzüchtern besser bekannt als "Sonnenblumen", wird häufig in der dekorativen Blumenzucht verwendet, um "lebende" Blumenbeete zu schaffen. Helianthum-Blüten öffnen sich bei Sonnenaufgang und begleiten den Stern bis zum Sonnenuntergang, wobei sie sich dem Licht zuwenden (wie Sonnenblumen). Die Helianthemen fügen sich organisch in die Steinkomposition ein und werden daher im Landschaftsbau beim Aufbau von Steingärten und Rutschen eingesetzt. Insbesondere in dieser Hinsicht ist das Alpen-Helianthum eine immergrüne Art, die unter milden klimatischen Bedingungen ohne Schutz für den Winter wächst.

Ein wenig über die Physiologie der Sonnenblume

Helianthum hat einen negativen Einfluss auf die Teilung des Busches, so dass diese Fortpflanzungsmethode sehr selten angewendet wird. Dies ist auf die physiologischen Eigenschaften der Pflanzen zurückzuführen: Für sie ist die Symbiose mit den Pilzen der unteren Reihe, die sich auf dem Wurzelsystem ansiedeln, wichtig. Beim Umpflanzen (Teilen des Busches) wird Mykorrhiza zerstört, was zu Funktionsstörungen des Wurzelsystems führt und sich wiederum negativ auf die Entwicklung der oberirdischen Pflanzenteile auswirkt.

Wachsende Sonnenblumenkerne

Das Angebot an Heli-Hymnen wird dank der harten Arbeit der Züchter ständig erweitert. Zur Vermehrung der Hybriden der ersten Generation kann F1 ausschließlich vegetativ veredelt werden. Varietale und spezifische Helianthemen vermehren sich gut mit biologischem Saatgut.

Im Freiland ist es ratsam, sofort an einen festen Platz zu säen, da in diesem Fall keine Pflanzungen erforderlich sind. Die Aussaat erfolgt Anfang Mai.

Eine wichtige Voraussetzung: Solare, gut erwärmte Plätze werden für Helianthemen vergeben. Der Boden sollte gut strukturiert und durchlässig sein (sandig oder mit feinem Kies vermischt). Die Reaktion der Bodenlösung ist vorzugsweise neutral oder alkalisch. Sonnenblumen entwickeln sich jedoch in einem weiten pH-Bereich (von 5,5 bis 8,0) gut. Auf lehmigen Böden wird jedoch empfohlen, Dolomitmehl zur Vorbereitung der Aussaat zuzusetzen.

Die Sämlingsmethode wird auch häufig von Blumenzüchtern angewendet, aber im Gegensatz zu anderen Kulturen erfordern Sonnenblumen einen besonderen Ansatz:

- Zuerst. Sämlinge tauchen nicht, daher ist es besser, in Torfbechern oder Würfeln zu säen.

- Der zweite. Die Samenkeimung kann sich zeitlich stark erstrecken, von 1 Woche bis zu einem Monat. Aus diesem Grund ist es ratsam, Anfang März zu säen und die Samen im Licht zu keimen. Samen werden auf die Oberfläche von losem Boden gesät und dann mit einer kleinen Schicht Vermiculit bestreut (Sand kann verwendet werden). Die Temperatur wird im Bereich von 18 bis 24 ° C gehalten.

- Drittens. Mit dem Aufkommen der ersten Triebe wird die Temperatur auf 15 - 16 ° C gesenkt. Es ist zu bemerken, dass sich die Sämlinge bei wechselnden Temperaturen besser entwickeln: nachts abnehmen und tagsüber zunehmen.

Die Pflanzendichte wird durch Ausdünnen reguliert, wobei die schwächsten Sämlinge entfernt werden.

Die Landung im offenen Gelände beginnt Anfang Juni.

Zukünftig können Pflanzen vermehrt werden, indem man sie schichtet, Triebe an den Knoten klemmt und mit Erde bestreut.

Indoor Blumenzucht

Blumenzucht für Anfänger scheint schwierig und mühsam. In der Tat ist nicht alles so. Damit die Blumenzucht die anfängliche Freude der Floristen hervorruft, müssen Sie den in diesem Artikel gegebenen Ratschlägen folgen. Tipps und Tricks für unerfahrene Gärtner zur Pflege von Zimmerpflanzen zu Hause helfen, viele Fehler zu vermeiden.

Möchten Sie sich wie ein echter Florist fühlen? Voraussetzung dafür ist natürlich die Liebe zu Blumen. Beim Anbau von Zimmerpflanzen und Pflanzen sind Anfangstipps für Sie sehr hilfreich, da Fehler immer leichter zu verhindern als zu korrigieren sind. Fehler passieren jedem, sei es ein Anfänger oder ein professioneller Züchter. Es kommt vor, dass man einfach nicht feststellen kann, warum eine Pflanze krank ist und leidet.

In der Indoor-Blumenzucht gibt es bestimmte Regeln, die beachtet werden müssen. Viele Menschen ignorieren den Rat und nehmen ihn nicht ernst, obwohl die Grundprinzipien des Anbaus und der Pflege von Zimmerpflanzen die Grundlage für das Wohlbefinden und die Gesundheit von Blumen sind. Die meisten Menschen wissen nicht, wie sie eine Zimmerpflanze auswählen sollen und welche Zimmerblumen sie für Anfänger kaufen sollen. Tipps für unerfahrene Blumenzüchter werden zu Ihrem Leitfaden für eine wunderbare, fabelhafte und wunderbare Welt von Blumen und Pflanzen in Innenräumen.

Anfänger Florist wo anfangen

Grundsätzlich erwerben wir die Topfblumen, die wir mögen, und geben dem Impuls der Seele nach, fasziniert von der Schönheit der Pflanzen, ohne etwas über sie zu wissen. Ohne darüber nachzudenken, welche Zimmerblume Sie für Ihr Zuhause kaufen sollten. Die richtige Option ist, die Pflanze zu kennen, die wir kaufen. Es ist notwendig, die Hauptfaktoren für die Kultivierung und Pflege der Pflanze zu beachten: Temperatur, Feuchtigkeit und Bewässerung.

Achtung! Wenn es eine Unstimmigkeit in den häuslichen Verhältnissen gibt, müssen Sie den Kauf aufgeben (egal wie Sie die Pflanze mögen), da weder Sie noch die Blume Ihre Zukunft zusammenbringen werden.

Wenn alle Komponenten Ihres Wohnungsklimas den Anforderungen der Anlage entsprechen, holen Sie sich mutig einen neuen Freund.

Holen Sie sich nach dem Erwerb der Pflanze ein spezielles Tagebuch, in das Sie den Namen der Zimmerblume eintragen. Darin markieren Sie die Daten der Transplantation, Bewässerung, Befruchtung. Glauben Sie mir, das ist sehr praktisch, Ihr Notizbuch ist immer griffbereit, Informationen sind wichtig und verdienen besondere Aufmerksamkeit. Kümmern Sie sich nur um eine Zimmerpflanze, oder wenn das Haus Blumen aus derselben Familie züchtet.

Wenn Sie jedoch nach dem Kauf der ersten Pflanze im Laufe der Zeit immer mehr kaufen möchten, handelt es sich um verschiedene Zimmerpflanzen mit ihren eigenen Anforderungen und Pflegeregeln. Dann werden Sie sich für ein so notwendiges und notwendiges Tagebuch bedanken.

Eine der Voraussetzungen für eine gute Entwicklung von Zimmerblumen ist frische Luft. Zum Beispiel können Kakteen nicht blühen, nur wegen des Mangels an frischer Luft, natürlich kann keine Pflanze kalte Zugluft nicht tolerieren.

Es sollte beim Lüften des Raumes versucht werden, die kalte Luft aus den Blumen herauszuhalten, wenn es Schwierigkeiten bei der Umstellung gibt, ist es durchaus akzeptabel, die Pflanzen für eine Weile mit Papier oder leichtem Tuch abzudecken.

Lage

Versuchen Sie, der gekauften Pflanze sofort einen festen Platz in Ihrem Zuhause zu verschaffen. Die meisten Pflanzen mögen es nicht, wenn sie sie von Ort zu Ort bewegen. Zum Beispiel toleriert eine erwachsene Monstera keine Permutationen, aber wenn dies passiert, wird es lange angepasst, krank.

Wenn Sie eine Zimmerblume kaufen möchten, müssen Sie im Voraus entscheiden, welchen Platz sie im Inneren der Wohnung einnimmt.

Ich hoffe, unser Rat wird Ihnen helfen, die besten, wenn auch nicht ganz sicheren, aber bereits richtigen und notwendigen Schritte zu unternehmen.

Alle Zimmerpflanzen und -blumen verlangen nach einer Bewässerung mit klarem und weichem Wasser. Befinden sich in Ihrem Haus viele Pflanzen, können Sie einen Eimer verwenden, in dem sich zwei Tage lang Wasser ansammelt.

Bei Vorhandensein einer kleinen Menge von Farben können Sie Plastikflaschen verwenden, ohne sie mit einem Deckel zu verschließen und Chlor aus dem Wasser entweichen zu lassen. In der Indoor-Blumenzucht gibt es einige Pflanzen, die keine Bewässerung mit hartem Wasser vertragen. Sie fangen an, ernsthaft an dieser Pflanze zu schaden. Es gab Fälle, in denen die Blumen starben.

Zum Umpflanzen von Pflanzen ist es am besten, eine für Zimmerpflanzen geeignete, gekaufte Bodenmischung zu verwenden. In der empfohlenen Literatur zur Blumenzucht wird häufig die Zusammensetzung der Bodenmischung angegeben, die für jede Pflanze benötigt wird, aber viele Anfänger wissen nicht, wo sie das Torfland bekommen sollen.

In diesem Fall verwenden sie normalerweise Garten- oder Gewächshauserde mit gut gewaschenem Flusssand. Vor dem Umpflanzen einer Pflanze muss der Boden desinfiziert werden.

Die Desinfektion kann auf zwei Arten durchgeführt werden:

  1. Der erste Weg besteht darin, das Substrat reichlich mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat zu entfernen (dies hilft auch bei der Entfernung von Regenwürmern).
  2. Der zweite Weg besteht darin, das Substrat zwei bis fünf Minuten lang in einer Mikrowelle zu dämpfen.

Luftfeuchtigkeit

Der wichtigste Grund, unter dem Anlagen in Wohnungen leiden, ist die Zentralheizung. Die Heizbatterien befinden sich in der Nähe der Fenster und unsere Zimmerpflanzen, die im Winter ein wenig Licht bekommen, können nicht weit von den Batterien entfernt aufgestellt werden.

Daher sollte die Luftfeuchtigkeit erhöhen:

  • Pflanzen öfter sprühen
  • nasse Stoffe an die Heizkörper der Zentralheizung hängen,
  • Stellen Sie offene, mit Wasser gefüllte Behälter in den Raum
  • Stellen Sie einen Topf mit Blumen auf ein mit Kies gefülltes Tablett mit Wasser.

Schädlinge und Krankheiten

Wenn die Zimmerpflanze plötzlich ihr Aussehen verlor, wurde die Blume möglicherweise krank. Es ist dringend erforderlich, eine Lupe zu verwenden, um die Pflanze sorgfältig zu untersuchen, wobei den Blättern (die sie auf beiden Seiten untersucht haben) der Stiele und Blüten besondere Aufmerksamkeit zu widmen ist, um festzustellen, ob Schädlinge vorhanden sind.

Viele wundern sich, dass Blütenschädlinge spontan auftauchen, als kämen sie aus dem Nichts. Aber es gibt eine Erklärung dafür, dass die Schädlinge von Pflanzen von Insekten wie der Fliege - Drosophila und gewöhnlichen Fliegen - leicht toleriert werden.

Einige Schädlinge können lange Zeit im Substrat verbleiben und auf günstige Bedingungen warten, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Manchmal können Innenblumen vor dem Kauf infiziert werden - dies wird erst nach dem Kauf sichtbar.

Wo man Zimmerpflanzen für Anfänger und Floristen kauft

In der heutigen Zeit hat jede größere Stadt notwendigerweise viele spezialisierte Blumenläden, botanische Gärten und Baumschulen, in denen jeder eine Vielzahl von Pflanzen und Blumen kaufen kann.

Oft bleibt es nur zu bedauern, dass viele anfängliche Blumenzüchter Pflanzen für sich wählen, die nicht den häuslichen Bedingungen entsprechen. Es ist schmerzhaft zu sehen, wie zart Saintpaulia unter den sengenden Strahlen der südlichen Sonne auf die Fensterbank gestellt wird, und mit einer Ratlosigkeit entdecken sie einige Tage lang Flecken auf den Blättern, ohne zu wissen, dass dies die häufigsten Sonnenbrände der Sonne sind.

Indem sie die lichtliebende Passiflora in die Tiefe des Wohnzimmers legen, beobachten sie deren langsames Erlöschen und suchen gleichzeitig nach vielen Gründen für den Tod der Pflanze.

Unser Rat für Anfänger im Bereich Floristik hilft dabei, Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu gewinnen und positive Ergebnisse zu erzielen. Jetzt wird es für einen Anfänger nicht schwierig sein, die Pflanze, die Sie mögen, zu kaufen, zu pflegen und mit Liebe zu züchten, und dabei viel positive Freude und gute Laune zu bekommen.

Arten und Sorten

Helianthum bedeutet auf Griechisch eine Sonnenblume, eine Sonnenblume. Der Name spiegelt den Zyklus dieser Pflanze wider: Wenn die Sonne aufgeht, öffnen sich ihre Blüten und bei Sonnenuntergang des Tages „schlafen sie ein“.

Das Leben einer Blume ist kurz - nur ein sonniger Tag. Aber es gibt so viele Knospen an der Pflanze, dass das Helianthum von Mai bis Anfang September ein üppig blühender Teppich bleibt. Es ist eine lichtliebende, schnell wachsende und langlebige Pflanze. Aufgrund seiner anspruchslosen Pflege gilt Sonnenblumenmonolith als eines der besten Zuchtprodukte sowohl für erfahrene Blumenzüchter als auch für unerfahrene Anfänger. Erfahrene Gärtner, die diese Pflanze anpflanzen, werden mit Primeln kombiniert. Vor dem Hintergrund der ersten hellgrünen Blätter einer Sonnenblume sehen Tulpen, Hyazinthen und Narzissen spektakulär aus.

Normalerweise werden große Sorten einzeln oder in Gruppen in den Gärten gepflanzt, während kleine und kompakte Sorten in Mixborders und Rocky Rock Gardens gruppiert werden. Es gibt noch eine andere Möglichkeit: Soltstsvet als Grenzpflanze anzubauen. Es fühlt sich großartig an und blüht großartig, auch entlang der schmalen Lücken zwischen den Steinen. Die Gartenlandschaft ist nicht nur mit den Blüten dieser Pflanze geschmückt. Es hat helles, leuchtendes Laub mit einer bläulichen Unterseite.

Die Pflanze ist in ganz Mitteleuropa, auf dem Balkan und in Kleinasien verbreitet. Helianthum wächst an kalkhaltigen, kalkhaltigen und felsigen Berghängen in Sträuchern und Pinienwäldern. Heliantheum (Sonnenblumenmonolith) ist eine mehrjährige Halbstrauch-Bodendeckerpflanze, die zur Gattung der Dicots, der Bernsteingewächse, gehört. Die Länge der Stiele beträgt 10 cm und kann 40 cm erreichen.

Der untere Teil des Stiels ist holzig, dunkelbraun. Die Triebe sind stark verzweigt, belaubt und emporgehoben. Das Blatt ist auf der Rückseite gegenüberliegend bläulich gefühlt, länglich-oval. Die Blüten sind mittelgroß (ca. 2 cm) und in einfachen und komplexen Trauben von Locken zusammengefasst. Sie befinden sich auf dichten Stammzellen. Der Schatten der Blütenblätter kann fast weiß, hellgelb, orange-gelb, gelb-pink und lila sein. Blumen mit vielen Staubblättern. Faden- und Staubblatt leuchtend gelb oder orange. Die Blume hat kein ausreichend ausgeprägtes Aroma, aber die helle Färbung der Krone und des Staubblatts dient als Köder für bestäubende Insekten. Helianthum - wohlschmeckend. Die Samenfarbe ist dunkelviolett.

Zu den Sonnenblumenarten, die in der mittleren Spur wachsen, gehören: Alpine (gelbe und orangefarbene Blume), Apennine (rosa und weiße Blume), Hybridsorten, Frottiersorten, großblumige Sonnenblumen-Montatre.

Wachstumsbedingungen

Die schnell wachsende Bodenbedeckung Helianthum wird am häufigsten mit einem felsigen und unschönen Teil des Gartens bepflanzt. Trotz der Tatsache, dass die Pflanze unprätentiös ist, muss sie bestimmte Bedingungen schaffen, damit sie gut wächst und sich vermehrt. Das Pflanzen sollte an einem von der Sonne gut beleuchteten Ort erfolgen. Die Landefläche sollte ausreichend trocken und gut durchlässig sein. Helianthum mag steinigen, sandigen oder lehmigen Boden. Kann auf schlechten Kiesböden gut wachsen. Der Rest der Pflege für Sonnenblumen ist ganz einfach:

  • Wasser bei trockenem Wetter
  • Eine besondere Bewässerung ist nicht erforderlich
  • Top-Dressing ist nicht erforderlich (aus Düngemitteln beginnt ein wildes Wachstum von grüner Masse, das die Blüte verringert).

Helianthum verträgt starke Fröste schlecht und die meisten Pflanzen sterben ab. Mittelständische Gärtner bedecken es daher mit Lapnik-Zweigen oder anderen Abdeckmaterialien. Um die Sonnenblume bis zum nächsten Frühjahr zu konservieren, kann der Anbau in speziellen Behältern durchgeführt werden, die für die Winterperiode in den Keller oder Keller abgesenkt werden.

Helianthum gehört zu den wenigen Pflanzen, bei denen die Destillation im zeitigen Frühjahr angewendet werden kann. Ende Februar erzeugt die Pflanze bei guter Beleuchtung eine Temperatur von + 18-20 ° C, und am Ende des dritten Monats erscheinen die ersten Knospen an der Pflanze.

Pflanz- und Züchtungsmethoden

Pflanzen Pflanzen können im Frühjahr und Herbst durchgeführt werden. Sie sind gut akklimatisiert, es wächst schnell, so dass Sie es in einem Abstand von 30-40 cm voneinander in die Landelöcher pflanzen müssen. Die Hauptbedingung: ein warmer und sonniger Ort. Heliumthum-Schädlinge und -Krankheiten werden umgangen, sodass sich Gärtner nicht mit den unterschiedlichsten Methoden des Umgangs mit ihnen belasten müssen. Sehr selten können Thripse oder Blattläuse das Helium angreifen. In diesem Fall sollte die Behandlung von einem der Bioinsektizide (Fitoverm) durchgeführt werden. Durch zu viel Feuchtigkeit im Boden kann Sonnenlicht an Mehltau erkranken. Pflege in diesem Fall besteht aus zwei oder drei Sprays der Fungizidlösung einmal pro Woche.

Weiteres Wachsen und Umpflanzen ist einfach. Blühende Exemplare können an jeden Ort, in jeden Boden und zu jeder Zeit umgepflanzt werden.

Die erfolgreichste und häufigste Art, eine Sonnenblume zu vermehren, ist das Schneiden. Im Frühsommer wird der obere Teil (ca. 10 cm) aus Trieben ohne Knospen und Blüten geschnitten. Die nächste Stufe ist das Einpflanzen in einen Topf aus Sand und Torf. Das Züchten von Stecklingen erfolgt unter der Folie, unter Glas oder im Gewächshaus. Sobald die ersten Blätter erscheinen, können junge Pflanzen in den Boden gepflanzt werden.

Das Wachsen aus Samen erfordert Sorgfalt, Erfahrung und Können. Eine Tüte Samen wird am besten in einem Setzlingsbehälter oder in Tassen ausgesät. Helianthum-Samen keimen sehr langsam und vertragen keine Pickel.

Warme Sommerpflanze blüht ununterbrochen. Nach einer heftigen Blüte, die der Pflanze Pomp verleiht, beschneiden sich die Triebe.

Sorgfalt ist es, die Pflanze für den Winter vorzubereiten. Das Wurzelsystem einer im Boden überwinternden Sonnenblume sollte mit einer Mischung aus Sand und Asche bestreut oder mit Fichtenzweigen bedeckt werden. Bei der Pflege der Kübelpflanze ist es wichtig, das Helianthemum in einem hellen Raum mit niedriger Temperatur neu anzuordnen. Das Pflanzen im Frühjahr erfolgt auf warmen, von der Sonne erwärmten Grundstücken in einem trockenen, gut durchlässigen Boden.

Das Land wird vorgraben, Unkraut wird entfernt. Nach der Blüte werden die Sämlinge aus den Pflanzgefäßen oder -behältern genommen und in vorbereitete Pflanzlöcher gelegt. Die Sämlinge werden mit einer Mischung aus Erde und Kompost bestreut und gewässert. Die Sommerpflege gießt in einer außergewöhnlich trockenen Zeit.

Helianthum ist eine schöne und anspruchslose Blume in Pflege. Aufgrund seiner Winterhärte, Trockenresistenz und Unprätentiosität gegenüber Böden wird es im Landschaftsbau geliebt, geschätzt und weit verbreitet.

Samen für Setzlinge pflanzen

Es ist besser, bereits Anfang März mit dem Pflanzen von Sonnenblumenkernen für Setzlinge zu beginnen, da der Keimprozess in der Heliantheme ziemlich lang ist (manchmal bis zu vier Wochen). На разрыхленной почве рассеиваются семена, после чего она накрывается тонким слоем песка или вермикулита. Прорастание должно происходить в светлом месте при температуре 18-24°C.

Когда появляются ростки, необходимо обеспечить более прохладный (на 3-5 °C) температурный режим с ощутимым суточным перепадом. В таких условиях рассада чувствует себя более комфортно.

Pflanzen im Freiland

Es ist sinnvoll, eine Sonnenblume Anfang Mai auf freiem Feld und sofort an der für das Helianthemum reservierten Stelle zu pflanzen.

Der Name der Pflanze bestimmt die Wahl des Ortes für die Bepflanzung: Sonnenblume bevorzugt viel Hitze und Sonnenlicht. Der Boden ist vorzugsweise alkalisch oder neutral, mit einem hohen Gehalt an Sand oder feinem Schotter, der eine ausreichende Feuchtigkeitsdurchlässigkeit bietet. Helianthum wächst auch auf Lehm, aber in diesem Fall ist es besser, Dolomitmehl im Voraus in den Boden zu geben.

Fortpflanzung mit Stecklingen

Das Schneiden wird zu Recht als die häufigste Methode zur Fortpflanzung von mehrjährigen Pflanzen angesehen. Dazu müssen die nicht blühenden Triebe von ca. 10 cm Länge abgeschnitten, in einen Torf- oder Sandbehälter gelegt und mit einer Folie abgedeckt werden, um den Treibhauseffekt zu erzielen. Das Aufkommen neuer Blätter bedeutet, dass die Pflanze begonnen hat und im Freiland gepflanzt werden kann.

Einige Sonnenblumen-Pflegetipps

Sonnenblume als Ganzes ist recht unprätentiös, und die Pflege ist nicht mit besonderen Schwierigkeiten verbunden. Damit die Pflanze jedoch über viele Jahre hinweg das Auge mit den Blüten in der Farbe der Sonne erfreut, braucht sie viel Sonnenlicht. Die Pflanze bevorzugt trockene Böden mit guter Drainage. Das Gießen von Sonnenblumen ist nur in Zeiten starker Trockenheit möglich.

Für eine bessere Blüte müssen beschnittene Triebe um etwa ein Drittel gekürzt werden.

Um die Pflanze für den Winter vorzubereiten, wird sie mit Agrofaser, Heu oder trockenem Gras bedeckt. Sonnenblume mit silbernen Blättern müssen sorgfältiger abdecken.

Partner und Einsatz in der Gartengestaltung

Sonnenblume wird oft als Verbundelement verwendet, um kahle oder steinige Bodenflächen zu bedecken. Es passt gut zu blauen Blumen wie Glocken, Salbei, Lavendel, Veronica und dekorativem Leinen.

Ziergräser sehen neben Helianthemum auch gut aus. Es können verschiedene Arten von Schwingel oder Federgras sein.

Besonders strahlend wirken die Blüten einer Sonnenblume vor dem Hintergrund dunkelgrüner Nadelpflanzen, beispielsweise eines Wacholders.

Das Grün der Sonnenblumenblätter im Frühjahr unterstreicht hervorragend den Adel von Tulpen, Narzissen und Krokussen.

Sonnenblumen lieben es, Designer beim Formen von Alpinrutschen zu verwenden:Die Pflanze verträgt nicht nur Trockenheit gut, sondern wächst auch gut zwischen Steinen und an steilen Hängen. Daher liefert der kompetente Einsatz von Sonnenblumen in der Gartengestaltung ein Ergebnis, das nicht beschrieben werden kann. Helianthum wird zum Pflanzen von Gartenwegen entlang der Grenzen sowie in Containern zum Dekorieren von Balkonen, Lauben und Terrassen verwendet.

Krankheits- und Schädlingsresistenz

Der Hauptfeind der Sonnenblume - ein Überschuss an Feuchtigkeit. Es geht nicht nur um das Überlaufen, sondern auch um das Schmelzen von Schnee, wodurch der Boden mit Wasser gesättigt ist und die Pflanze zu rosten und zu faulen beginnt. Blattläuse und Thripse sind besonders gefährlich für Sonnenblumenschädlinge, und im Falle einer Verletzung sollten biologische Insektizide eingesetzt werden. Echte Mehltaukrankheiten sind normalerweise mit Staunässe verbunden.

Pin
Send
Share
Send
Send